News PowerColor stellt erste Radeon HD 4770 vor

zero_9o

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
347
Irgend wie Süß das "Kühlerchen"^^ aber ob das auch leise ist :(
 

Den

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.265
vllt wird die karte bald auch mit passiv kühlern raus kommen
 

TheGreatMM

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.871
hoffe ich auch mal!

fast so schnell wie eine 4850... dafür deutlich weniger Temperatur und Leistungsaufnahme...

d.h. da es eine 4850 passiv gibt, sollte einer passiven 4770 wohl nichts im Wege stehen :)
 

FrankC

Banned
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
285
Ne passive 4770er is dann auch meins!
 

zero_9o

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
347
Darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht das die auch passive zu betreiben sein wird...dann ist die im passivbereich ja ne echte rakete^^
 

CoffeeJunkie

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
943
Bei Geizhals sind 600 SPs angegeben, das dürfte dann wohl ein Fehler sein :D
Passiv kann man sie doch sicher mit einem Accelero S1 betreiben. Welchen Kühler hat denn die passive 4850? Die ist mir gar nicht bekannt...
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.032
ein dermaßen unsinnger kühler...

- keine kühlfläche
- nur chip gekühlt
- kleiner durchmesser -> hohe drehzahl
- luft bleibt im gehäuse

Der referenzkühler ist doch in jeder hinsicht besser. aber warscheinlich kostet er 2$ mehr :rolleyes:
 

Turbostaat

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240
Woher willst du wissen das auch mehr benötigt wird? Die Karten werden lauwarm mit 50°C idle bzw 66°C last, das ist quasi gar nix.
Na und? Wenn Speicher und Spannungswandler komplett ohne Kühlung auskommen, warum nicht?
Nur weil ein Lüfter klein ist, heißt nicht zwangsweise automatisch das er schnell laufen muss. Wenn die Temperaturen des Chips nicht besonders hoch sind reicht es auch wenn ein kleiner Lüfter langsam läuft.
Und wenn diese kaum warm ist, weil die Karte kaum Abwärme hat, ist es auch wurscht, schafft jeder Gehäuselüfter bzw diese entwicht durch die Ritzen des Gehäuses..
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
28.703
Ich muss Realsmasher da beipflichten. Jedes Stückchen an Innovation und Sparsamkeit wird entweder mit miesen Kühler bestraft oder durch höhere Taktraten eleminiert. Das nervt tierisch, wenn man einfach nur eine kompakte, extrem leise und kühle Karte sucht, die trotzdem gute Leistung liefert.
Wenn man den kleinen Kühler weit runter regelt in der Drehzahl wird die Hitzeentwicklung nicht unerheblich sein, denn der Idle-Stromverbrauch ist es ebenfalls nicht.
 

Sir Gollum

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
521
Ich muss Turbosaat da recht geben, denn keiner weiß wieviel Abwärme der Chip! erzeugt. Wenn dies nicht gerade viel ist wozu sollte man dann einen größeren Kühler verbauen? Ich denke auch nicht das ATi und ihre Partner die Kunden mit lauten Kühlern/Lüftern verscheuchen will. Ich denke shcon das er für diese GPU ausreichend ist.
 

Jenergy

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
5.077
Ich freu mich auf OC-Versionen der Karte :D
 

Klamann

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
943
Was ist nur aus den schönen Referenz-Singleslot-Kühlern von ATi geworden?



- Chip, Speicher und SpaWas abgedeckt
- Singleslot
- leiser Radiallüfter
- effektive Lüftersteuerung

in der Kombination konnte man sogar vernünftig übertakten.
Was heute so Standard ist (wie hier auch wieder :freak:): DualSlotkühler, die Übertaktungsversuche daran scheitern lassen, das SpaWas und Speicher keine Kühlung haben, unnötig Platz verschwenden und diese 2-Pin-Lüfter, die schon im letzten Jahrtausend nicht mehr Standard waren. Und jetzt erzähl mir keiner, dass hochgetakteter GDDR5-Speicher keine Kühlung braucht, da sind zumindest passive Kühlkörper angebracht.

Und da es die GPU-Hersteller noch nicht geschafft haben, ihre Kühllösungen zu standardisieren, kann man auch längst nicht immer alternative Kühler draufbauen.
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.032
Die Frage ist nicht was die Karte braucht, sondern warum man es ihr nicht gibt.

Wenn der Referenzkühler gut ist, warum :

- sollte man einen kleinen axial-lüfter einsetzen ?
- die kühlfläche minimieren ?
- speicher und spawas nicht kühlen ?
- die luft ins gehäuse blasen ?


Das ganze kann nur einen Grund haben : der Preis von wenigen €

Oder manch einer ist wirklich so verblendet und denkt der wäre besser nur weil er anders ist.


Schade das die gute Karte von allen Herstellern nur so einen Schrott aufgesetzt bekommt.
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.423
Jop leider sieht es zur Zeit so bei der 4770.
Bei 4850/4870 sind alternativ Kühler meistens besser, aber in dem Fall ist der Referenzkühler wirklich besser.
Villeicht kommen noch Karten mit Kühlung wie bei der 4850/4830.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.692
expreview hat die Karte mit dem hiesigen Kühler getestet:

There is no other cooling solution for the MOSFET and surrounding components, but the temperature control is much better than we expected. The fan works at a very low speed most of time, so we hardly hear the noise. Therefore, it’s quite suitable for those who are sensitive to noise.

Besides, the cooler shows not bad cooling performance. According to our review, the GPU temperature is about 35 centigrade when idle, and 69 centigrade when loaded.
http://en.expreview.com/2009/04/24/first-review-of-radeon-hd-4770-99-monster.html/7

So unbrauchbar scheint er also nicht zu sein, wenngleich dies nur ein subjektiver Eindruck ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top