News Prime Video Live: Amazons Live-Fernsehen für Champions League zugelassen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.952
Nachdem Anfang des Jahres Gerüchte zu einem eigenen, linearen Fernsehsender von Amazon in Deutschland aufkamen und von Amazon Deutschland bestätigt wurden, hat die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) den Antrag nun zugelassen. Amazons Live-Sender trägt derzeit den Arbeitstitel „Prime Video Live“.

Zur News: Prime Video Live: Amazons Live-Fernsehen für Champions League zugelassen
 

Cameron

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
801
Schön wäre es natürlich, wenn jedes Fussballspiel über einen eigenen Anbieter abgewickelt werden könnte. Dann bräuchte ich lediglich 18 unterschiedliche Abo's, das wäre schon sehr praktisch.
 

era

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
295
ich will doch nur BuLi, DFB und CL in 4K für <= 20€....
(das habe ich gerade noch mit Sky, nur net alle Spiele)
 

Arcamemnon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2019
Beiträge
310

Break16

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
279
irgendwann sind wir dann so weit das Anbieter A die erste hälfte ausstrahlen darf und die andere Hälfte Anbieter B

und nach der 90min dürfen wir die Nachspielzeit mit Anbieter C schauen

3 Abo's ... wer hier wohl die Champions sind ... die Leute die das Zahlen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.166
Kostenlos wohl kaum, aber als InApp Abo Kanal wird das sicherlich angeboten, wie es bei so vielen anderen Kanälen bei Prime üblich ist.

Wär toll, wenn Sky in Zukunft alles anbietet und andere Online Dienste wie Dazn und Amazon unterschiedliche Pakete. Keine Exklusivrechte mehr. Heute ist das ein Krebsgeschwür geworden, der es für alle kompliziert macht.
 

Fliz

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.469
Ich denke mal, es gibt dann bei Prime einen zusätzlichen Kanal, den man abonnieren kann. Ich glaube kaum, das das einfach umsonst ist.
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.105
In Zukunft braucht man dann wohl 10 Abos mit Monatspreisen von je 10-50 Euro, um alle relevanten Sportveranstaltungen ... ach nee, das heißt ja jetzt "Iwent" .. sehe zu können, die vor gar nicht so langer Zeit noch im Free-TV liefen.... Fußball, Olympia. Formel 1....

Aber was wurde über die GEZ gemeckert!
 

kachiri

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5.694
Wir haben in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren einfach einen Luxus gehabt. In anderen Ländern ist das schon Ewig extrem aufgesplittet. Irgendwoher müssen ja die hohen Summen, die gezahlt werden, kommen. Umso mehr Bieter und umso mehr etwas vom Kuchen abbekommen, umso besser für Vereine und UEFA.
Der Fan interessiert da nicht. Der solls am Ende nur bezahlen.
Das Bundeskartellamt ist da in Bezug auf die Bundesliga nicht einmal unschuldig. Die DFL ist verpflichtet, mehrere Pakete auszuschreiben. Ich meine auch, dass eine Vergabe an EINEN Anbieter untersagt ist.

Wir werden uns daran gewöhnen müssen, dass Sportübertragungen regelmäßíg den Anbieter wechseln werden.
 

Dodo Bello

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
632
Kluger Schachzug - glaube die Korrelation zwischen Streaming-Nutzern und Fußball-Fans ist eher klein, sodass es einige neue Kunden anziehen dürfte. Denn Fußball tangiert ja typischerweise eher die älteren und ungebildeteren Kundensegmente.
 

engineer123

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.282
Goile news, ein weiterer Sargnagel für Sky - nachdem man schon von DAZN wech gehauen wurde,
macht jetzt auch Amazon seine Aufwartung in der Königsklasse.

@Fliz
ich denke es wird drauf ankommen, ob dieser "Prime Video Live" noch eine Menge anderen Sport live zeigt, dann wird es wohl ein Channel.
Wenn es wirklich nur um ein Dienstagspiel der CL geht, ist es möglicher Weise auch mit dem regulären Prime
abgedeckt.
 

Klassikfan

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
5.105
@kachiri

Inwiefern ist es "besser für die Vereine, wenn sie jetzt mehr Geld bekommen, aber auch zig- bis mehrere hundert Millionen für einzelne Spieler ausgeben müssen? Das Spiel ist immer noch Fußball, und braucht keine solchen Kosten! Oder wurde in den 70ern kein Fußball gespielt?
 

engineer123

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.282

-GL4x-

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.605
Ich warte immer noch auf ein reines Per per View. Auch bei Amazon kommst du zum schauen nicht um ein Abo, in dem Fall Prime, herum. Also verzichte ich gerne weiterhin auf den Fußball.
 

kachiri

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
5.694
@kachiri

Inwiefern ist es "besser für die Vereine, wenn sie jetzt mehr Geld bekommen, aber auch zig- bis mehrere hundert Millionen für einzelne Spieler ausgeben müssen? Das Spiel ist immer noch Fußball, und braucht keine solchen Kosten! Oder wurde in den 70ern kein Fußball gespielt?

Profi-Fußball ist nun einmal ein ganz großes Geschäft. Damit sollte man sich als Fan abfinden oder eben Amateurligen verfolgen. Dann braucht man auch kein Abo, sondern kann jede Woche - wenn nicht gerade Corona ist - für kleines Geld direkt ins Stadion ;)
 
Top