Prob mit Wakü! Sys total verdreckt?!

SONicX

Lt. Junior Grade
Registriert
Jan. 2004
Beiträge
461
moin..

hab die thermaltake bigwater.. nu schon seit einigen jahren.. hat immer ihre arbeit gemacht, nur hatte ich immer wieder probs mit der sauberkeit des wassers..

verwendet wurde immer destiliertes wasser mit nem korrosionsschutzmittel und etwas farbstoff


heut hab ich mal wieder rein geschaut und die komplette anlage is total versüfft.. mit so weißem zeug.. es is kein kalk! ^^

das hat sich ueberall festgesetzt.. in den schlaeuchen, kuehler pumpe usw.

woher kommt das immer bzw was is das?
uva. wie bekomm ichs wieder raus?!

spüle es gerade mit essig aber bisher gehts bicht komplett weg..

hat da wer ahnung was da helfn koennt?


greez SONicX
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: (Überflüssige "!!!" entfernt.)
AW: Prob mit Wakü!! Sys total verdreckt?!

"Weißes Zeug" kann ziemlich viel sein. Bild bitte.

mfg,
Markus
 
Hmm...Schleimartiges, weisses Gesiffe, dass sich in Wasserkreisläufen festsetzt und mit Essig nicht so leicht zu entfernen ist...Ich tippe auf Pilz oder Algen.

Ich würde die Anlage trockenlegen (also ein paar Tage lang richtig durchtrocknen lassen) und - wenn möglich - zusätzlich mit UV-Licht bestrahlen.
Nach ein paar Tagen dann kräftig mit Wasser und desinfektionsmittel (oder einfach Alkohol) durchspülen. Das alles mögen die Viecher nicht gerne...

Bei meinem Zimmerbrunnen sah es recht ähnlich aus und da hat es geholfen.

Gruss

Christoph
 
WaKü und Algen? :headshot:

is klar. UV Bestrahlung :freak:

wenn man keine Ahnung hat .....

Das was Du in deiner "Wakü" hast sind Ablagerungen von Koro bzw Farbzusatz, eventuell noch Kunststoff und Schlauch der sich über die Zeit aufgelöst hat.

Was ich machen würde:

1. so sauber wie möglich mit dem Essig
2. vorsichtig mit Cititbang (roter Deckel) die Kühler reinigen, wenn nötig zerlegen
3. Schläuche tauschen
4. Farbzusatz weglassen
.....
 
ich hab nu mal alles zerlegt soweit es nur geht.. und bin evtl auch auf die ursache gekommn..

beim letzn reinigen hab ich die dihtung vom kuehler (besteht aus 2 teilen, nem kupferblock und ner durchsichtigen kunstoffplatte in der die anschluüsse sind) mit "hahnenfett" etwas eingeriebn.. das fett is fuer solche dinge (jedoch nicht speziell fuer pc) aber fuer dichtungen die im wasser stehn gemacht.

jedoch die menge die jetzt noch an der dichtung ist, und das was alles in der anlage ist passt nich.. haett ich ja die halbe tube ranschmiern muessn bei dem was da alles drin war.


jedenfalls is der kuehler nun wieder sauber.. in radi seh ich nich rein den kann ich nur spueln..
die schlaeuche.. bekomm ich wohl nie wieder ganz sauber.. ma sehn werd ich neue kaufn muessn..
und das pumpengehaeuse.. habs nun schon mit allem moeglichn bearbeitet.. sogar mit terpentin ^^
es is mehr oderweniger sauber.. aber naja.. gibts schon ne alternatieve zur bigwater? ^^

die neueren versionen der bigwater machn ja angeblich alle nur aerger wie ich versch. foren schon gelesn hab
 
Hi SONicX,

hab bei meiner WaKü gerade etwas Wasser aufgefüllt und dabei festgestellt das ich auch so "Fischchen" im Wasser habe --> Keine Ablagerungen an der Pumpe , AGB usw. aber halt im Wasser.

Ich benutze innovaProtect zum selber Mischen (hab mich aber genau ans Mischungsverhältnis gehalten) kann das unter Umständen damit zusammenhängen ? Welchen Zusatz benutzt du den ?

Gruß Ralf
 
also der zusatz is ACfluid korrosionsschutz von aquacomputer..

so wie bei dir wars bei mir bisher auch immer.. so 1-2x im jahr daswasser gewechselt und gut.. nur diesma is ebn alles total versuefft.. entweder is es tatsaechlich das fett von der dichtung.. oder irgendwas hat sich irgendwo abgeloest.. und zwar in ziehmlich großer maenge ^^
 
tja meistens sind da die Farbzusätze schuld, die halt nach ner weile ausflocken ... deshalb empfehlen ernsthafte WaKü Hersteller ja auch keine zu nehmen ...

aber jeder weis es ja besser und sieht ja so geil aus ... mit UVaktiven Schläuchen kriegste nen ähnliches Feeling hin ohne das ausflocken ...
 
Cyberwar schrieb:
WaKü und Algen? :headshot:

is klar. UV Bestrahlung :freak:

wenn man keine Ahnung hat .....

Ja, wenn man - so wie du - keine Ahnung hat, sollte man nichts schreiben (also das Gegenteil von dem machen, was du gemacht hast).

Ich habe zwar - und das gebe ich offen zu - nicht allzu viel Ahnung von Wasserkühlung, dafür aber umso mehr (und zwar sehr viel mehr) Ahnung von Algen, Pilzen und anderen Kleinstlebewesen.

Algen können auch in ein Wasserkühlsystem kommen und zwar dann, wenn man beim Zusammenbauen nicht sauber (im wahrsten Sinne des Wortes!) gearbeitet hat.
Wenn man dann aus irgendwelchen Gründen ein paar Algen an den Händen hat (z.B. weil man ein Aquarium hat oder weil man Schwimmen war oder warum auch immer), können sich diese auch in einem geschlossenen Wasserkreislauf einnisten.

Und ja: UV-Bestrahlung. So reinigen (resp. desinfizieren) wir im Labor sämtliche Glaswaren, die irgendwelche organischen Verschmutzungen aufweisen. Gut ausspülen und dann mit UV-Licht bestrahlen. Das killt sämtliche Pilze, Algen, etc.
Und es ist viel billiger und einfacher, als z.B. autoklavieren oder andere Verfahren.

Auch in der Fotobranche wird das z.B. für die Entpilzung von Objektiven nicht anders gemacht.

Bevor du also das nächste mal behauptest, irgend jemand hätte keine Ahnung, solltest du dich vielleicht etwas informieren.

Gruss

Christoph
 
Ja, da kommt es natürlich auf das Material an.
Schläuche (resp. allg. Kunststoffe), die Weichmacher enthalten (z.B. PVC) sollte man nicht zulang einer stärkeren UV-Strahlung aussetzen. Sonst werden sie brüchig.

Gruss

Christoph
 
OK Du Labor Profi:

Algen brauchen grundsätzlich Sonnenlicht um zu wachsen (Stichwort "Photosynthese" - Bio 5. Klasse).
Gibt es im PC Sonnenlicht? Ausser vielleicht tödliches Neon?

Dann brauchen Algen Sauerstoff zum wachsen.
Gibt es frischen Sauerstoff in der Wakü?

Dann brauchen Algen frisches klares Wasser mit Mineralien zum wachsen.
Ist ein Kühmittel welches aus demineralisiertem destilliertem Wasser und giftigem Korrosionsschutz besteht eine gesunde Umgebung in der sich Algen wohlfühlen?

Ja, es gibt in der Tiefsee Algen die unter solchen Bedingungen (kaum Licht, kochend heisses Wasser, ggf. saure oder schwefelhaltige Umgebung) leben können aber herrschen in deinem PC Druckverhältnisse wie in 3-4km Tiefe?

so, hoffe jeder von euch kann 1+1 zusammenzählen
 
Na du scheinst dich ja mit Algen so richtig gut auszukennen. Bloss beruht dein Wissen wohl wirklich auf dem Biounterricht der 5. Klasse und geht nicht darüber hinaus. Sonst würdest du auch wissen, welchen Bestandteil des Sonnenlichtes die Algen genau brauchen und wo dieser vorkommt.

Ausserdem wüsstest du auch, aus was dieser achso "giftige" Korrosionsschutz besteht und wie "demineralisiert" dieses obskure demineralisierte Wasser tatsächlich ist.

Ja, und wenn du dich manchmal einem Buch (z.B. "Biochemistry" von Voet&Voet oder "Molecular biology of the cell" von Alberts) anstatt nur Discovery-Channel (so von wegen "Tiefsee" in 3 bis 4 km Tiefe...) widmen würdest, dann stündest du auch nicht mehr auf dem Wissen der 5. Klasse (mit dem du hier zu prahlen versuchst), sondern könntest auch wirklich mitreden.

Aber was solls - du willst es nicht begreifen, also wirst du es auch nicht.

Gruss

Christoph
 
also Algen in WaKü sind gar nicht so selten, da findest im iNet mehr als genug Bilder wo die ganze Kühler dicht machen :D ... aber das innovaProtect ist eigentlich recht gut ... nur das Mschungsverhältnis solltest peinlich genau einhalten ... und Farbzusätze sind sowieso Bääh ... nutzen nur die Ahnungslosen ...
 
Wieso meinst du, dass nur die Ahnungslosen Farbzusätze benutzen?
Wie gesagt benutze ich selbst nur Luftkühlung, aber ich finde, es sieht geil aus, wenn so eine grüne Flüssigkeit durch die Schläuche aus dem Gehäuse und wieder rein läuft (bei externen Systemen).

Gruss

Christoph
 
serra.avatar schrieb:
also Algen in WaKü sind gar nicht so selten, da findest im iNet mehr als genug Bilder wo die ganze Kühler dicht machen :D ...

Nur das dies alles keine Algen sind, bei geschlossenen Kreisläufen.
 
jo und jeder ernsthafter Hersteller von Wakü wird dir bestätigen das es keine Farbzusätze auf dem Markt gibt welche deine WaKü nicht uf Dauer schädigen ... naja gibt ein paar nicht so ernsthafte die dirs halt verkaufen weil man damit Geld verdienen kann und du auf Dauer gesehen damit ja auch wieder ne neue Wakü brauchst ... :D

das aussehen kriegste mit UVaktiven Schläuchen etc. auch hin ohne deiner Wakü zu schaden ...


dann sinds halt Bakterien, aber das ist letzendlich ja egal (Cyanobakterien zählte man früher auch zu den Blaualgen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben