News Provider-Sperre: Nach Indien verbietet auch Nepal PUBG

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.302
Wenn Länder wo von der Regierung inoffiziell toleriert Kinder in Fabriken malochen müssen mir bei solch einem Thema mit dem "Wohl der Kinder" kommen wird mir grade ganz schlecht. ^^
 

hollalen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
353
Die haben jetzt die Killerspiel Debatte so 20 Jahre später.
Dabei gibt es diverse Studien zu den posiviten Effekten...
 

W0lfenstein

Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2.564
Auch wenn ich die Games nicht ausstehen kann, find ich verbot zuviel des guten. Wo wird das enden ?
Wenn sie dagegen nur Mikrotransaktionen verbieten, wäre das ein besseres Zeichen gewesen.
 

floTTes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
307
Wir alle kennen die Killer-Spiel-Debatte. Manche Spiele sind ja wahre Gewalt-Pornos. Heutzutage lachhaft, hat mich seiner Zeit Solder of Fortune aber echt abgetörnt. Wie also mit so einer Gewaltdarstellung umgehen? Ignorieren? Verbieten? Der optimale Weg liegt wohl irgendwo dazwischen.

Spiele mit starkem Sucht-, Aggressions- oder Pleite-Potential sollten kritisch betrachtet und ggf. von Kinder-/Jugendhänden ferngehalten werden. In den erwähnten Ländern fehlt der Jugendschutz - daher wohl das überzogene Gesamtverbot.

So einige Länder werden jetzt brutal überrollt von modernen Medien-Anforderungen. Die kommen hoffentlich noch drauf.
 

|SoulReaver|

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
6.150
Recht herzlichen Gruß nach Indien.... Ein Atomwaffenprogramm haben und ein paar Leuten ein Computerspiel verbieten. So zu sagen zieht man der heiligen Kuh am Schwanz, wenn man wissen will ob das Gebiss gut ist...
 

Saint81

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
55
Ich frage mich wieso Mensch-ärgere-dich-nicht und Monopoly noch nicht auf dem Index gelandet sind!

Ganze Jahrzehnte voller Wutausbrüche und Tableflips. Familien, die für mindestens einen Abend nicht mehr miteinander sprachen oder im Extremfall sogar Väter mit Würfelglück für die Nacht auf die Couch verbannt wurden. All diese Tragik! All das Leid! Da muss PUBG noch jahrzehnte laufen um auch nur im Ansatz aufzuschließen! Das muss doch Verboten werden!

Ich hoffe die Ironie lenkt nicht zu sehr von der Kernaussage ab, was ich von Zensur halte ;)
 

Hias_L

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
346
Im Endeffekt müssten dann alle Games dieser Art verboten werden. Wo wollen die dann eine Grenze ziehen? Hmmm, die Smartphone Abhängigkeit vielleicht?

Was den Suchtfaktor (nicht die Game Art) betrifft. Wir hätten früher auch ohne Ende IceClimber spielen können.:) (falls das noch jemand kennt)

Die Probleme liegen meiner Meinung nach wo anders und nicht bei einem Game alleine.

Es liegt eher daran, weil viele Kinder sich selbst überlassen sind, etc. Da könnten die Staaten mal anpacken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Galora

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
84
Warum gerade PUBG? In CS stirbt man viele Tode, wenn man Deathmatch spielt. In PUBG lootest du erstmal 20 min bevor du abgeknallt wirst.
Ein Junge hat sich das Leben genommen, weil ihm verboten wurde PUBG zu spielen.

Daraufhin haben Eltern eine Petition nur gegen dieses Spiel gemacht. Psychologen haben dann festgestellt, dass es die Psyche negativ beeinflusst.
Ich zitiere: "addictive to children and teenagers, as well as violent in a way that negatively affects them."

Es geht nicht um andere Spiele.

Hätten die Eltern sich besser ausdrücken sollen, meiner Meinung.. nicht nur gegen das 1 Spiel eine Petition machen sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AncientAlien

Lieutenant
Dabei seit
März 2015
Beiträge
627
Warum regt ihr euch auf? In China ist ein Sack Reis umgefallen und hier wird wild diskutiert.
 

halbtuer2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
479
Wie es in anderen Ländern ausschaut, zB. In dien, weiß ich aus eigener Erfahrung nicht. Aber zumindest kann ich sagen, daß in asiaten Ländern teilweise der Jugendschutz eben nicht vorhanden ist, oder zumindest von den Eltern vernachlässigt wird. Aber das zu verurteilen steht uns nicht zu.
Hingegen ist das Verbot eines Spiels aus genannten Gründen schon harter Tobak.
Da wird mal wieder versucht, der nächsten Genaration der Willen der alten, herschenden Klasse auf zudrücken, die vielleicht mit dieser Art Spiele nichts anzufangen weiß.
Ich persönlich habe mich noch nie für Online- Baller- Spiele begeistert, Gewaltdarstellung, naja, es ist und bleibt Pixelblut. Strategie- Spiele ala Command und Conquer, auch da geht es darum, andere Spieler zu vernichten.

Müssen die jetzt auch eine Zensur befürchten?

Und apropos Zensur, wie lachhaft die ist, sieht man wohl am Besten, wenn man sich japanische Pornos anschaut.
Da ist so ziemlich alles erlaubt, nur Geschlechtsteile müssen verpixelt werden...
 

203716

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
19
Man sollte im Allgemeinen die Altersfreigaben von Spielen viel strenger kontrollieren...
 

halbtuer2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
479
Das ist ja das Problem im asiatischem Raum, die Eltern kontrollieren es eben nicht so, aber das da nun jeder Spieler zum Attentäter oder Selbstmörder wird, naja.
Da sind wir in Deutschland vielleicht ein bißchen zu streng? Sogar der Volljährige wird noch bevormundet, bekommt gewisse Spiele in Deutschland nicht, muss zB. in Östereich Ausschau halten.
Aber man muss das jetzt auch mal von der Seite der Eltern sehen: die sind quasi auch mit einem Smartphone aufgewachsen und natürlich geben sie das auch so an ihre Kinder weiter.
Wenn ich sehe, wie happy manche Eltern sind, weil ihr 2-jähriges Kind in der Lage ist, den Auslöseknopf am Telefon zu betätigen oder sich durch die Bildergalerie zu wischen...

Und ich sehe an meinem Neffen selbst, wie süchtig er nach Minecraft ist.
Paßt keiner auf, werden auch mal schnell andere Spiele installiert.
Und die sind dann nicht unbedingt passend für einen 8 Jährigen.

Der Fluch der neuen Zeit, Verbote bringen da nicht viel, die Eltern sind gefordert. Ein Eingreifen der Staatsgewalt zeigt eigentlich nur die Hilfslosigkeit des Staates, bzw. der älteren Generation, die grad das sagen haben.

Sieht man hier in Deustchland ja leider auch, letztes Beispiel der Uploadfilter.
 

espiritup

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
588
@halbtuer:
Das Urteil ist vielleicht doch ein wenig zu pauschal.
Möglich, daß in Japan, Korea oder Taiwan die von dir geschilderten Zustände herrschen.
Aber Nepal ist eine etwas andere Geschichte. Das land hatte vor wenigen Jahren noch Bürgerkrieg und ist eher agrarisch geprägt - würd das eher mit Indien vergleichen. Entsprechend ist moderne Technik dort auch noch recht neu, und die Kids denen jetzt PubG weggenommen werden soll ist die erste Generation die großflächig in Kontakt mit Games kommt.

Ansonsten stimme ich dir zu. Verbieten oder auf staatliche Zensur vertrauen bringt nichts, sondern macht den Nachwuchs nur noch heißer auf den Stoff.
Zusammen mit den Kids dieses #Neuland erkunden ist m.E. der bessere Weg. Das praktiziere ich auch mit meinen Kids. Wobei meine noch nicht so weit sind, daß sie sich selbst was installieren, der Große ist grade erst 5.
 

halbtuer2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
479
Ich erinnere mich noch genau, als hier Tanz der Teufel verboten wurde....mein Gott was waren wir alle scharf auf diesen Film... Zensur und Verbote machen in der heutigen Zeit kaum noch Sinn, man kommt immer irgendwie an den Stuff. Ich spreche hier von Spielen.
 
Top