Punkte & Streifen auf dem Bildschirm

Bine64

Newbie
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
5
ob ich hier nun richtig bin weiß ich nicht genau, vielleicht kann mir jemand helfen!
Seit ein paar Wochen habe ich Punkte auf dem Bildschirm, das störte nicht weiter, daher hab ich nichts unternommen.Seit letzter Woche verschwindet nach einiger Zeit das Bild komplett, man sieht nur noch Streifen.Den Computer kann man dann nicht mehr bedienen, bei Neustart läuft er dann allerdings wieder! Kann es sein das die Grafikkarte kaputt ist oder vielleicht der Bildschirm??

Grafikkarte ist meines Wissens Matrox Millenium,mein Betriebssystem Windows XP prof.

Wäre dankbar um Auskunft!!!
 

MacII

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
965
AW: Hilfe

Hast du in der letzten Zeit irgendwelche Veränderungen an deinem System vorgenommen, z.B. hast du ein neues Programm installiert, das Einfluß auf die Grafik nehmen könnte?
Falls ja, würde ich empfehlen, die Treiber der Grafikkarte neu zu installieren. Das kostet zumindest einmal nichts.

Anderenfalls wirst du mit deiner Vermutung Recht haben, daß entweder der Bildschirm defekt ist oder du eine neue Grafikkarte benötigst. Hier würde ich versuchen, den Fehler einzukreisen, indem du z.B. einmal von einem Bekannten den Bildschirm ausleihst, um zu testen, ob der Fehler weiterhin besteht.

Das ist im Augenblick alles, was ich dir raten kann.
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
1. Willkommen bei ForumBase! :)

2. "Hilfe" ist ein denkbar undeutliches Topic, hab's mal ein wenig abgeändert... ;)

3. Welche Millenium hast du genau? Wenn es z.B: eine P650 oder eben eine andere aktiv gekühlte ist, würde ich als erstes mal gucken, ob der Lüfter noch läuft. Ansonsten hilft wohl nur durchtesten, d.h. einen anderen Monitor anschließen und gucken, ob der Fehler noch auftritt.
 

Bine64

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
5
Entschuldigung, aber ich weiß nicht wie man einen neuen Treiber installiert:rolleyes:

... ja, ich gebe zu, der Titel ist wohl doch besser :p
 

Enigma

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.211
Grafikkarten haben auch nur ne begrenzte Lebensdauer. Für Chip geht man normalerweise von 5-10 Jahren aus. So weit ich weis sind die Matrox Karten oft nicht mehr die aktuellsten. Also falls kein Optischer/Mechanischer Fehler zu finden ist, könnte die alte Grafikkarte so langsam ihre letzten Taktzyklen gemacht haben. Wie alt ist der Rechner denn?

@b-runner: Das Topic ist nicht viel besser. Ich dachte beim lesen zuerst an Kühe - frag mich bitte nicht warum :)

ps: versuch mal herauszufinden welche Grafikkarte es genau ist:
Rechte Maustaste auf den Arbeitsplatz, Eigenschaften, Hardware, Geräte Manager, Grafikkarte aufklappen - dort Namen ablesen und uns ins Forum schreiben. Dann noch auf die Grafikkarte rechte Mastaste, Eigenschaften, Treiber und dort die Treiber details ebenfalls rausschreiben
 
Zuletzt bearbeitet:

Bine64

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
5
Nividia GeForce2 MX/MX 400

so stehts geschrieben...

von Kühen war aber nichts dort hinterlegt!!!!:cool_alt:
 

Legolas1th

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
469
für mich sieht das stark danach aus, als würde deine Grafikkarte langsam aber sicher in den Grafikkartenhimmel aufsteigen.

Also besorg dir Lieber ne neue(billige), damit du nicht ohne da stehst, wenn deine den Geist aufgibt
 

Bine64

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
5
Kann ich jede beliebige Grafikkarte einsetzen? Oder muss ich etwas dabei beachten?
Ist es schwierig die Karte aus/ein zu bauen???

:(
 

hübie

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.822
Willkommen auf der forumbasis :D

Es scheint tatsächlich so zu sein, dass die Karte langsam aber sicher abraucht. Eventuell mal Rechner aufmachen und gucken, ob alle Lüfter drehen (Staub verklebt diese gerne mit dem lauf der Zeit).

Lass einen Umbau aber lieber von jemanden machen, der Ahnung hat. Elektronische Bauteile sind meist empfindlich und können u. U. zerstört werden.
Zur Info: Es gibt unterschiedliche Steckplätze und Leistungsklassen (also auf die Verlustleistung (Watt) bezogen).
Du würdest uns helfen, wenn du uns dein restliches System nennen kannst und was du maximal bereit wärst für eine neue Graka auszugeben. :)



bye Hübie
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.457
@Bine64
Nein, die Schnittstelle ist schon entscheidend, Ich nehme mal stark an, Du hast noch einen AGP-Steckplatz. Dann musst Du eine für AGP holen, keine PCI(e).

Desweiteren sollte sie noch einen VGA-Anschluss besitzen, oder falls nur DVI, dann einen DVI<->VGA Adapterstecker mitbringen oder Du einen solchen zukaufen.

Dann kommt es noch drauf an, ob die neue einen zusätzlichen Stromanschluss benötigt und Dein Netzteil ausreicht. Und natürlich, ob Du überhaupt noch was für Dein System so einfach bekommst. Weiss ja nicht wie alt das ist.

Dagegen ist der Ein-/Ausbau recht einfach. Monitorstecker und ggf. Graka-Stromstecker ab, Schraube lösen, Graka mit 2 Händen an den Kanten oder Kühlkörper anfassen und vorsichtig herausruckeln, Einbau dann dito umgekehrt bis sie richtig fest und gleichmässig/ unverkantet im Slot sitzt.
AGP-Steckplätze können manchmal etwas eng und störrisch sein, dann kann man auch mal mit etwas mehr nötigen Nachdruck zum Ziel gelangen. Hauptsache das Mainboard drückt sich dabei nicht zu sehr durch. :D

Aber wie mein Vorgänger schon sagt, lass sowas besser von jemanden mit Erfahrung machen. Oft bietet solchen Service auch der Computerhändler vorort, kostenlos. Und die beraten Dich dann auch gleich mit, zwecks passender Graka. Vorher anfragen und dann Rechner hinschaffen.
 

Bine64

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
5
Hallo ihr alle! Ich wollte mich für eure SENSATIONELLE Hilfe bedanken. Dank eurer Hilfe habe ich die Grafkkarte ausgetauscht und alles ist BESTENS!

DANKE !!!
 
Top