Q6600 + Scythe Mugen + P5Q-E = Komische Temperatur Werte

thomers

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
12
Mahlzeit!

Habe heute meinen neuen Rechner bekome und schonmal zusammengebaut, Haptmerkemale sind die im Titel genannten Komponenten.

Alles NICHT übertaktet.

Direkt nach dem Einschalten wurde im BIOS schonmal als CPU-Temp 17 Grad angezeigt .. und das in meinem 30 Grad warmen Zimmer .. nuja.

Nach Installation und einer Stunde Prime95 (4 Threads, alles 100% ausgelastet) ergeben sich folgende Temps: Kerne: 54 54 49 51 CPU: 30 (Everest Sreen siehe Anhang).

Nun meine Frage: ist es normal, dass eine so starke Diff zw. Kernen und CPU-Cassis existiert? oder ist da evtl. nen Fehler beim auslesen der Temps?

Wenn alles seine Richtigkeit hat, sind die Temps dann so IO? Kann ich getrost erstmal auf 3 bis 3.2 Ghz übertakten?

Danke!

mfg
Thomers
 

Anhänge

ahgeprof

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.514
Bei einer Raumtemperatur von 30° C sind die Temps
voll und ganz vertretbar!

Die unterschiede der einzelnen Kerne ist normal! Bei mir nicht anders.

Die 3GHz sollten kein Problem sein, da du diese höchst warscheinlich ohne VCore erhöhung schaffen wirst!
 
Zuletzt bearbeitet:

thomers

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
12
ok, danke ersma, da brauch ich mir also keine sorgen machen .. gut.

was mich nur wundert, dass selbst bei der derzeitigen raumtemp von ca. 26 grad die temps der kerne immernoch unverändert sind.

ausserdem habe ich gelesen, dass andere mit dem q6600 und dem mugen selbst in übertaktetem zustand so bis 30 ide und 40 load kommen.

habe ich evtl. die wlp nicht richtig aufgetragen? (kleiner klex auf cpu und mit plastikbeutel über finger komplett breit und auch ganz bisschen auf die platte des mugen und etwas breit ..)
sollte ich evtl. etwas mehr auf den mugen klatschen?
ausserdem ist mir beim einbau des mugen der leicht verrutscht .. kann das evtl. nicht gut gewesen sein?

Mein gehäuse ist gut durchlüftet, nur kalte luft am durchziehen ...

danke

thomers
 

ahgeprof

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.514
Ist alles OK wie du es gemacht hast.

Q6600 mit Übertakten und 40° C ist meiner Meinung nach nicht Glaubhaft.

Wenn du mit 2,4 GHz zufrieden bist kannst du noch die VCore nach unten schrauben.
Weniger Spannung ist auch weniger Abwärme!
Stbilität mit Prime95 testen. Damit ist noch einiges bei den Temps raus zu holen"!

Betreibe mein Q6600mit 0,16 Volt unter VID.
Dieser wird dadurch ca 8°C kühler als mit Standartspannung!
 
Zuletzt bearbeitet:

thomers

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
12
ukay, alles klar .. danke!

Aber was ganz komsiches noch: gerade eben haben auf einmal alle lüfter voll aufgedreht .. hab ich nachgeguggt, da stan CPU-temp auf einmal auf 99 Grad .. nen paar sekunden vorher noch auch 15 Grad ... die Coretemps allerdins die ganze zeit bei ca. 36 Grad .. was ist da los?

Habe eben mal mit ASUS AI Suite die Lüftersteuerung der CPU auf Intelligent gestellt, hat super funktioniert, das wieder geschlossen 10 min später auf einmal due unrealen 99 Grad .. WAS DA LOS?

EDIT: Hab nen Scythe Kama PWM drauf .. bin gerade mal ins BIOs und da stand ne meldung "CPU Lüfter fehler" .. kommt pwm nicht mit der Q-Fan/AI Suite klar? Ich habe hier noch nen SFlex 1200 rumliegen, ohne PWM .. kommt der mit dem AI Suite Dingens klar?

Danke


Thomers
 
Zuletzt bearbeitet:
Top