Raid 0 sinnvoll? - Vor- und Nachteile oder doch 1x 500GB

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
75.251
*lach* Aber es ist doch auch bei Dir immer noch so, wenn Du eine Stripsize von 64kb einstellest (welche hast Du gewählt?) dann werden bei Dir 24.000 Dateien nicht über das Raid verteilt. Nur 11.000 werden gestript. Also meinst Du weil 25% Deiner Dateien jetzt über 2 Platten verteilt werden geht es mörderisch ab?

Rein logisch gesehen und die Zugriffszeit mal ausser acht gelassen.

Wenn Du 128KB gelassen hast sind es sogar nur 9.000 und ein paar zerquetschte.
 

mofa84

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
816
*lach* Aber es ist doch auch bei Dir immer noch so, wenn Du eine Stripsize von 64kb einstellest (welche hast Du gewählt?) dann werden bei Dir 24.000 Dateien nicht über das Raid verteilt. Nur 11.000 werden gestript. Also meinst Du weil 25% Deiner Dateien jetzt über 2 Platten verteilt werden geht es mörderisch ab?

Rein logisch gesehen und die Zugriffszeit mal ausser acht gelassen.

Wenn Du 128KB gelassen hast sind es sogar nur 9.000 und ein paar zerquetschte.
Hast du dir den Post überhaupt durchgelesen?

Es ist wurscht ob diese kleinen Dateien gestriped werden, weil die werden sowieso nie gebraucht, sind mehr oder weniger überflüssiger Ballast.

Und ja, habe sogar 128KB eingestellt.
 

mofa84

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
816
gut, und wieviel von den Dateien brauche ich bzw. werden geladen?

Willste mir jetzt weiß machen dass Windows beim Start 1636 Dateien lädt?
 

Geckman2010

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
109
Schlagt euch doch einfach :p
Du gibst dich auch mit gar keiner Aussage zufrieden@hisn??

Fakt ist, dass ein RAID0 System schneller ist.
Wieviel es schneller ist, kann manstandardmäßig nicht festlegen, da jeder andere Hardwarekomponente benutzt.
Es kann laut einem Test einer Seite (siehe Link weiter unten) Leistungs zwischen 65 und 90 Prozent gesteigert werden.

http://www.zdnet.de/enterprise/storage/0,39027625,39133019-3,00.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

mofa84

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
816
Also der Preis ist wohl mittlerweile das kleinste Problem, meine beiden 500er haben 170€ gekostet, das ist immer noch weniger wie eine 1TB-Platte.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
75.251
@GEckman2010
So unterstützt halt jeder seine Argumentation mit seinen Benches. Die die ich zeige sagen "4-9%", die die Du zeigst sagen "65-90%", und die die ich selbst mit der Stoppuhr gemacht habe sagen "4-9%". Ich verlass mich auf meine Stoppuhr, aber der glaubt ja hier bestimmt keiner^^.
 

Geckman2010

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
109
Ich hab nicht gesagt das ich dir nicht glaube :p
Ist doch aber nun auch egal was ich glaube oder was sonst wer glaubt.
Viele kaufen sich meistens 2 Festplatten, beim erstellen eines neuen System bzw bei Aufrüstung.
Daher würde ich einfach vorschlagen einmal ohne Raid Windows zu installieren und zu testen.
Dannach das ganze mal mit Raid anzugehen, um zu sehen ob es sich lohnt, Raid zu haben.

Dadurch erübrigen sich Meinungsverschiedenheiten. Zahlen und Fakten sind immer am besten.
:evillol:
 

mofa84

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
816
@GEckman2010
So unterstützt halt jeder seine Argumentation mit seinen Benches. Die die ich zeige sagen "4-9%", die die Du zeigst sagen "65-90%", und die die ich selbst mit der Stoppuhr gemacht habe sagen "4-9%". Ich verlass mich auf meine Stoppuhr, aber der glaubt ja hier bestimmt keiner^^.
Mal ne Frage: du hast nen wassergekühlten RAID-Controller für 350€, der normalerweise passiv gekühlt wird, mit 8 320GB Platten und willst mir jetzt erzählen dass RAID0 nichts bringt?

Oder haste da etwa ein 7x abgesichertes RAID1?

Noch dazu wahrscheinlich an nem GBit-LAN das effektive 70MB schafft.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.710
ja auf seinem fileserver wird er mit sicherheit ein raid 0 nutzen ^^
alles andere macht ja gar keinen sinn

das wird wohl mit sicherheit ein raid5 sein, würde zumindest am sinnvollsten sein
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
75.251
Natürlich ist es ein Raid5, ein Platz/Verfügbarkeits Raid5, was hat das mit unserer Diskussion zu tun? ^^
Und ja .. das Gigabit-Lan schafft im Mittel 60MB/sec. Peak 100MB/sec. Der Controller mit den Platten daran etwa 150MB/sec, liegt also ziemlich genau da wo er sein sollte^^. Allerdings bricht das ganze furchtbar ein wenn viele kleine Files geschoben werden, oder mehr als zwei Clients gleichzeitig große Dateien verschieben :-) Mit Performance hat das ganze nix zu tun.

Edit: Das OS liegt beim Server übrigens nicht auf dem Raid, sondern auf einer kleinen 80er Single-Samsung^^
 
Zuletzt bearbeitet:

scor

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
225
Bottom line: RAID-0 arrays will win you just about any benchmark, but they'll deliver virtually nothing more than that for real world desktop performance. That's just the cold hard truth.

Ich denke Raid-0 bringt nur dann was wenn man ausschließlich mit Großen Datein arbeitet, und auch dann wäre es für mich nur ein Arbeitslaufwerk ist, welches tagtäglich auf Singledrive,NAS oder Raid 1,5,6,TP wandern würde - denn vielmehr als der Preis steht die Ausfallanfälligkeit in keinem Verhältnis zur Geschwindigkeit :)

my 2 cents :s


//edit

Allerdings bricht das ganze furchtbar ein wenn viele kleine Files geschoben werden, oder mehr als zwei Clients gleichzeitig große Dateien verschieben :-) Mit Performance hat das ganze nix zu tun.
schonmal mit Link Aggregation versucht da bissle mehr rauszuholen? :) )
 
Zuletzt bearbeitet:

DTC

Ensign
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
252
Hallo Leute,

da bin ich wieder...
Hat zwar leider etwas gedauert, aber vor ein paar Tagen hat mich ein Magen-Darm-Virus flachgelegt :(

Nun gehts mir aber wieder gut und meine neue Hardware ist auch endlich komplett, so dass ich euch die versprochenen StopUhr-Zeiten reinreichen kann.

Dazu muss ich sagen, dass ich die Tests auf meinem alten System gemacht habe, welches ich natürlich dazu jedesmal komplett neu installiert habe.

Zuerst mal ein paar technische Daten:

CPU: AMD Athlon 64 4000+ (Sockel 939 Singlecore)
Speicher: 4 x 512 MB DDR (Dual Channel)
Mainboard: Gigabyte GA-K8NXP-9 (nForce4 Ultra)
Festplatten: 2 x 74 GB WD Raptor, 1 x 160 GB Samsung (alle SATA)

Installiert wurde jedesmal von einer normalen Windows XP Professional CD (ohne jegliche Servicepacks).
Später wurde das SP 2 installiert, dazu die aktuellsten Treiber für Mainboard, Sound- und Grafikkarte, sowie die aktuellste DirectX9-Version.

Raid0-Konfiguration:
2 x WD Raptor 74 GB im Raid0 mit Stripegröße 32 kB
Systempartition (NTFS): 10 GB auf dem Raid0
Spielepartition (NTFS): 30 GB auf dem Raid0
Datenpartition (NTFS): 20 GB auf der Samsung-Platte
Auslagerungspartition (FAT32): 20 GB auf der Samsung-Platte
Auslagerungsdatei: 3GB

normale Konfiguration:
kein Raid
Systempartition (NTFS): 10 GB auf 1. WD-Platte
Spielepartition (NTFS): 30 GB auf 1. WD-Platte
Datenpartition (NTFS): 20 GB auf der Samsung-Platte
Auslagerungspartition (FAT32): 20 GB auf 2. WD-Platte
Auslagerungsdatei: 3GB

Einige Erläuterungen vorher:

- installiert wurde mit den neuesten Raid- und Storage-Treibern per F6
- es wurde nur eine Partition mit 10 GB erstellt, welche mit NTFS ohne Schnellformatierung installiert wurde
- die Zeitmessung erfolgte mit Beginn der Formatierung
- die Zeitmessung endete mit dem ersten Erscheinen des Desktops
- die Zeitmesssung wurde nur unterbrochen für die Eingabe des Namens, Computernamens, Seriennummer etc.
- insgesamt wurde während der Installation die Zeitmessung also nur zweimal unterbrochen


Ok, und hier die gemessenen Daten:

Installation Windows XP:
Raid0 - 10:30 min bis Desktop (davon Formatierung 10 GB: 1:12 min !!!)
normal - 12:10 min bis Desktop (davon Formatierung 10 GB: 2:30 min !!!)

Systemstart Windows XP (inkl. SP2 und Treiber und allen oben aufgeführten Partitionen):
Raid0 - 16 Sek bis Desktop, 26 Sek. bis Eieruhr weg
normal - 16 Sek. bis Desktop, 27 Sek. bis Eieruhr weg

Installation von Herr der Ringe Online:
- Installdateien FullClient 1.05 ingesamt 8,2 GB groß, unterteilt in jeweils ca. 640 MB große Dateien
- Installdateien befanden sich auf der Datenpartition der Samsung-Platte
- installiert wurde auf die Spielepartition
- Bemerkung: während Installation fast permanent 100% CPU-Last
Raid0 - 17:27 min !!!
normal - 16:46 min !!!

Herr der Ringe Online Ladezeiten:
- der HdRO-Spieleordner besteht zum größten Teil aus Dateien größer 100 KB, meist mehrere MB groß
- gemessen wurde ab Klick auf "Mittelerde betreten" bis Erscheinen der Spielwelt
- Computer wurde jedesmal neu gestartet
- gemessen wurde jeweils zur Mittagszeit auf dem Server Belegaer
Client-Standard-Einstellungen:
Raid0 - Bruchtal: 34 Sek.
Raid0 - Bree: 20 Sek.
normal - Bruchtal: 34 Sek.
normal - Bree: 19 Sek.
Client-Ultra-Einstellungen: (alles auf Ultra, 1680x1050, HighRes-Texturen)
Raid0 - Bruchtal: 38 Sek.
Raid0 - Bree: 23 Sek.
normal - Bruchtal: 39 Sek.
normal - Bree: 27 Sek.

Zusatz: Beim Laufen durch Bree mit Ultra-Einstellungen hatte ich subjektiv das Gefühl, dass es mit dem Raid0-System ein paar Nachladeruckler weniger gab, als mit dem normalen System - allerdings war der Unterschied eher wirklich gering.

Kopieren der HdRO-Installationsdateien (8,2 GB) von der Datenpartition (Samsung) auf die Spielepartition:
Raid0 - 2:26 min
normal - 2:28 min
Zum Vergleich habe ich mal die Dateien auch von einer zur anderen WD-Platte kopiert: 2:13 min


mein Fazit:

Tja, was soll ich sagen - ich bin auch etwas enttäuscht.
Ich hatte immer noch etwas Hoffnung, dass ich mein Raid0 damals nicht ganz umsonst konfiguriert hatte.
Ok, meine Tests sagen jetzt nicht viel aus, was die Performance bei bestimmten Aktionen betrifft.
Mir ging es bei dem Test einfach nur darum, zu schauen, ob sich die (Nach-)Ladezeiten beim Zocken wirklich merklich verbessern.
Einzig beim Formatieren zeigt sich die Raid0-Konfiguration als doppelt so schnell, wodurch der Installationszyklus von Windows etwas beschleunigt wird.
Etwas verwundert war ich, dass die Installation von HdRO mit dem normalen System weniger Zeit benötigt hat, als mit dem Raid0-System.
Evtl. lag es daran, dass die Installation an sich schon eine recht hohe CPU-Last erzeugt und durch das Raid0 nochmals etwas höher lag und dadurch insgesamt verlangsamt wurde (?).
Alles andere scheint eigentlich vernachlässigbar zu sein - ich konnte keinerlei Performance-Unterschiede feststellen.
Zugegebenermassen hatte ich nun auch keine Lust mehr, zig weitere Tests durchzuführen.
Vielleicht hätte man hier oder da noch die gewissen 2-5% rausholen können.
Aber ob diese das wert sind, wage ich zu bezweifeln.
Selbst das Kopieren von großen Dateien bringt wahrscheinlich nur etwas, wenn man zwei Raid0-Systeme hat und von einem zum anderen kopiert, denn ansonsten ist ja immer die einzelne Platte der limitierende Faktor.

Für mich steht jedenfalls damit fest, dass ich in meinem neuen Computer kein Raid0 mehr fahren werde, sondern meine beiden Raptoren in Zukunft einzeln arbeiten lasse.

Ich hoffe, dass dieser (doch recht kleine) Test euch evtl. ein wenig helfen konnte. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sepheta

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
412
ich hätte für den Test die niedrigste Stripesize genommen. Trotzdem schöner Test.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Anykey

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
550
Ich hatte jetzt konstant 3 Jahre ein Raid-0 16k- 2 Western Digital Platten.
Und seit einer Woche fahre ich die Platten das erstemal wieder ohne
Raid-0. Da ich von einen AMD Opteron 180(2x2700MHz) auf ein aktuelles
Intel (E8200 2x3665MHz) übergegangen bin. Habe ich mich wieder einmal
mit den Thema Raid-0 beschäftigt, und dabei von User meinungen dazu
stimmen lassen meine zwei WD´s wieder einzeln - Parallel zu fahren.

Soweit so gut -Ich kann nur meinen Persönlichen Eindruck wiedergeben. Obwohl
eigentlich jedes DVD Laufwerk auch die langsamsten Festplatten ausbremsen
müsste, kam mir die Win XP Installation sehr schleppend Langsam vor !? Ok
vielleicht war es auch nur die Ungeduld, endlich mit den neuen System ins
Windows zukommen.

Danach (ab hier spiele ich restlos alles von Festplatte auf) erstmal SP2 + Update Pack
Installieren und auch irgendwie schleppender. Jetzt kommt erst einmal das Aktuelle DX
dann die Board – Grafik Treiber ect. Alles Funktioniert so wie es sollte, keinerlei Probleme –
cool mein neues System Läuft. Aber alle Programme oder Games die ich nach und nach
Installiere, es geht Schleppender ! Auch wenn ich sonst immer innerhalb des Raid Verbund
gelesen – sowie geschrieben habe, ging vom gespürherr schneller !

Aber beim Spiele (UT2004 – UT3 - CS) laden merke ich absolut, kein schneller oder langsamer !
Wo wieder sehr stark merke das Raid-0 mehr Performance liefert, ist bei Scanner
sachen .

Sonst werfe ich alle zwei Tage Ad-Aware - Spybot - Search &…RegSupreme
an, und lasse alles mehr oder weniger Gleichzeitig scannen – das geht aber jetzt nicht
mehr kann man vergessen. Auch ein sehr gutes Beispiel OO Defrag (Professional) braucht
jetzt länger merklich länger,(besonders im immer angewandten Complete / Access) oder
man Defragt Partition nach Partition dann geht´s wieder flott.

Dachte erst das etwas träge liegt an den 4 GB Speicher, das es dadurch mehr Verwaltung
aufwand gibt oder so. Aber dann kam die Logik zurück, das kann’s ja nicht sein hatte vorher
auch schon immer 3GB drin und von den vierjetzigen werden ja auch nur 3GB voller erkannt
unter meinen 32 Bit O´sen.

Ist das jetzt alles nur Wunschdenken und Einbildung? Ich möchte mir daher wieder ein Raid0 Verbund
anlegen, und habe Natürlich das vorgeschlagene jdiskreport Progi Installiert. Aber
nach was für Kriterien soll ich jetzt denn besten Cluster für mich erkennen ? Mit den
angesprochen 16er hatte ich bisher gute Erfahrungen gemacht, aber wenn es besser geht………………….


ps.
Muss noch anmerken das ich nie Probleme oder einen Absturz des Raid- Verbund hatte.
löl was fürn Roman
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
75.251
Wunschdenken oder nicht würde Dir die Stoppuhr verraten.

Bei mir ist der Unterschied

Xp64-Installation auf 1x32GB SSD 0,1ms Zugriffszeit, 100MB/sec lesen, 80MB/sec schreiben: 13 Minuten
Xp64-Installation auf 2x32GB SSD 0,1ms Zugriffszeit, 200MB/sec lesen, 160MB/sec schreiben: 12 Minuten

Wenn ich mich nicht verrechnet habe sind das 8%

Mach den Stoppuhr-Test und vertrau Deinem Bauch nicht. Meine neuen SSDs sind doppelt so schnell wie meine alten Festplatten, denkste das merke ich nach zwei Tagen (ja, es dauert wirklich nur zwei Tage) noch irgendwie? Ne, schon drann gewöhnt.
 
Top