Raid 0 und fehler: smart ereignis

guddy82

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
94
hallo.

folgendes problem. habe zwei festplatten im raid 0 laufen. beides die selben.
vor knapp 2 wochen hat sich meine seagate barracuda (1*) verabschiedet. fehler weiß ich nicht mehr. (win hat ncht mehr gebootet)
habe ne neue bekommen. und nun sagt die neue platte das sie einen smart-erreignis hat.
schon wieder defekt?????
habe HD tune (error scan) drüberlaufen lassen ohne fehler!

habe sogar die SATA ports gewechselt( der platte die immer die fehler aus gibt), aber der fehler kommt wieder.

oder einfach mal probieren Format????, und alles neu aufsetzen. die andere platte läuft seid 2 jahren, ohne probleme.
 
P

phelix

Gast
Wenn schon n Smart-Ereignis kommt, dann sollte man sich die Smart-Werte auch anschauen. ;)
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.228
Da du von Festplatten, die in einem RAID stecken, in der Regel keine SMART-Informationen auslesen kannst (nur der RAID-Controller kann das) müsstest du den Rechner runterfahren, die betroffene Platte abstecken und an einem anderen (!) Rechner anschließen. Dann nach dem booten des anderen Rechners kannst dort mit Tools wie z.B. HDTune auch die SMART-Werte auslesen lassen (steht bei HD-Tune unter "Health"). Kannst ja Screenshots davon machen. Dann fährste den Rechner wieder runter und baust die Festplatte wieder korrekt bei dir ein.
Während die Festplatte bei dir draußen ist, solltest du deinen Rechner auf keinen Fall hochfahren - denn so wirst du dein RAID zerschießen und hast alle Daten verloren.

Die Screenshots kannst du dann hier posten.
 

guddy82

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
94
wenn ich einen zweiten rechner hätte, der sata anschlüsse hat würde ich das gerne tun. den habe ich aber nicht. muss mal schauen ob ich das bei einem kollegen hin bekomme.
 
P

phelix

Gast
Eine Alternative wäre noch, die HDDs mit dem Seagate eigenen Tool zu prüfen. Dass man die SMART-Werte in einem Raid nicht auslesen kann wusste ich noch garnicht, danke für die Info.

Ob du das Tool mit einem Raid verwenden kannst, weiss ich nicht - ich hab auf der Seagate Homepage nichts dazu gefunden.

Also am besten auch in einem Zweit-PC, oder warten, bis jemand das absegnet hier.

http://www.seagate.com/www/en-us/support/downloads/seatools
 

guddy82

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
94
schlechte nachricht. habe niemanden, wo ich die platte einbauen kann. komme ich noch anders an die informationen?
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.228
Kommt drauf an. Wenn du eine richtige RAID-Controller-Karte hast, kannst du die abziehen und die betroffene Platte normal ans System anschließen. Aber wenn du Onboard-RAID hast, fällt das raus.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Sind alle Ports im RAID eingebunden oder hast Du auf dem MoBo evtl. einen JMicron oder was auch immer noch für einen Controller? Auch ein eSATA-Port, der nicht im RAID ist könnte eine S.M.A.R.T.-Abfrage zulassen. Evtl. geht auch ein USB-Gehäuse, welches SMART-Abfragen erlaubt, bei mir kann es allerdings von etwa 15 Gehäusen nur eines.

Die letzte Möglichkeit, allerdings etwas aufwändiger, wäre mit der INSERT, hier sind die Smartmontools integriert, die eine Abfrage des Logs erlauben. Dazu musst Du aber Dein RAID auflösen, also unbedingt die RAID-Konfiguration penibel aufschreiben, dass Du es hinterher wieder identisch einrichten kannst. Eine komplette Sicherung wäre sicher auch keine schlechte Idee (was man ja ohnehin regelmäßig machen sollte).

Mit den Smartmontools fragt man dann die einzelnen Disks ab:
smartctl -a /dev/sda # gibt die Informationen des des ersten SATA-Drives ab
smartctl -a /dev/sdb # gibt die Informationen des des zweiten SATA-Drives ab
smartctl -a /dev/sd? # gibt die Informationen eines beliebigen (den Wildcard ? durch den entsprechenden Buchstaben ersetzen - Buchstaben hochzählen) SATA-Drives ab

Analog verfährt man bei IDE (PATA):
smartctl -a /dev/hda
smartctl -a /dev/hdb ....
 

guddy82

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
94
habe jetzt, windows auf einer anderen platte installiert und von da aus hdtune laufen lassen aber unter heath steht nix. muss ich erst was machen, damit er da was hin schriebt?
kann mir eigentlich nicht vorstellen, das die platte schon wieder defekt ist. ist wie gesagt erst 2 wochen alt. glaube das das mit dem sata port des mainboards was nicht stimmte und deswegen die daten falsch geschrieben wurden. habe ja jetzt die platte an einen anderen port.
habe nur 6 sata ports. 2 für das raid und an 2 weitern sind 2 ander platten dran, aber nicht im raid.
das seagate tool funkt nicht. kommt immer ne fehler meldung.
keine ahnung, welcher kontroller das ist. habe ein asus P5K premium/wifi-ap edition
Ergänzung ()

so hier der heath status.


[/URL][/IMG]
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.228
Totalschaden? Warum? Weil da was rot ist? Ich bitte dich.

Die beiden gelben Werte haben erstmal keine für mich erkennbare Relevanz, da der Data-Wert jeweils auf "0" steht (und auch der Worst-Wert den Threshold nicht unterschritten hat). Und die Seek Error Rate weist zwar auf Schwierigkeiten beim Positionieren des Lese/Schreibkopfs hin, doch gerade Seagate-Festplatten schreiben dort sehr hohe Werte rein, auch wenn die Festplatte nagelneu ist. Das muss kein Fehler sein, dass ist eher eine Eigenheit von Seagate.

Endgültig kann nur eine ausführliche Laufwerksanalyse Anhaltspunkte bringen, ob es nun defekt ist oder nicht. So ein Test dauert zwar mal gut und gern 5 Stunden, aber danach weis man zumindest bescheid. Ausführlich Testen kann man die Platte z.B. mit den Seatools, die es hier auch im Downloadbereich gibt.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Meine beiden Seagates haben das Problem nicht, ich würde da auch eher auf Nummer sicher gehen.
Bin daher der Meinung die Disk hat einen Schuss. Es sieht nach einem Fehler im Servo System oder gar dem Medium oder den Heads aus, Du solltest versuchen die Daten zu sichern und die Disk dann einschicken. Würde das Log mitschicken, dann sollte sich Seagate erklären!
 

guddy82

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
94
dreck. 14 tage alt und schon wieder defekt. das kasnn doch nicht sein.versuch weise mache ich mal noch ein formt und schaue was passiert. und wenn der fehler wieder kommt, dann tausche ich sie wieder um. glaube das es fehler vom board sind. die platte war nämlich einem sata port, denn ich kaput gemacht habe und selber repariert habe. weil die andere barracuda platte läuft seid w2 jahren in raid ohne probleme und and sind innerhalb 2 monate zwei platten (imer die gleiche am port) defekt. die probleme sind ja auch erst nach dem board wechsel aufgetreten.

was sagt den der fehler genau aus. kann mir das einer sagen?
daten sind zum glück gewsichert. nur die blöde arbeit wieder.

die gelben werte stehen auch bei der platte, die in ordnung ist.
und wie gesagt, das seatool lief bvei mir nicht. warum weiß ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Der Spin Retry Count bei Dir bedeutet, dass die Disk sehr häufig beim ersten Versuch es nicht schafft, die Scheiben auf Drehzahl zu bekommen. Die Firmware gibt vor, innerhalb welcher Zeit die Disk auf Nenndrehzahl sein muss, wenn aber die Servo Information nicht gelesen werden kann, bricht sie ab und versucht es erneut. Diese Versuche werden unter diesem Attribut verwaltet, ein niedriger Wert heißt einfach schlecht. Zu dem Unknown Attribut kann man nichts sagen, weil wir nicht wissen, was darüber verwaltet wird (ist ein sogen. Vendor Specific Attribut, da müsste man die Seatools befragen).

Das Seek Error Rate Attribut bedeutet, dass ein Fehler im Positioning System vorliegt, also die Spuren auf den Plattern nicht (oder in der vorgegebenen Zeit) gefunden, und somit die Daten nicht gelesen werden konnten (hier kommt Medium, Heads aber auch Electronic als Ursache in Frage), das kannst Du auf keinen Fall mit Basteleien am SATA-Port erreichen. Wenn Du allerdings im Betrieb gegen die Disk tritts, könntest Du den Fehler u. U. schon provozieren.

Ob hier einige Seagates einen Bug haben vermag ich nicht zu sagen, meine wenigen Drives von diesem Hersteller jedenfalls nicht, dies sollten aber die Seatools ausschliessen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.228
Wobei die deutsche und englische Wiki beide auf das spezielle Verhalten mancher Seagate-Platten bei der Seek Error Rate hinweisen.
 

guddy82

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
94
bekomme immer beim staretn von seatool volgenden fehler.
[/URL][/IMG]
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.948
Wenn ich das richtig verstehe, hängt es mit USB-Hubs und Geräten zusammen. Also mach USB-Laufwerke/Festplatten weg. Außerdem ist wohl die Versionsnummer noch ausschlaggebend. Keine Ahnung, warum das so ist.
Hier ist der Link...

Gruß Andy
 

guddy82

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
94
da ich jetzt mein xp nicht mehr regestrieren kann, weil zu oft. kann ich keine updates mehr machen und somit läuft seatool auch nicht.
habe die platte ausgebaut und werde sie morgen umtauschen. was soll ich mir hier einen fertig machen.

danke trotzdem für die hilfe.
 
Top