Ram im Notebook aufrüsten, wie vorgehen?

Ike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2002
Beiträge
300
Moin,

ich will mein Acer Travelmate 8002 mit mehr Ram ausstatten. Zur Zeit sind 2 Riegel à 256 MB drin = 512 MB. Ich hätte gern so 1 GB.
Mein Problem ist dass der eine Riegel den Erweiterungssteckplatz belegt und ich an den internen nicht rankomme.

Wie kann ich das denn jetzt aufrüsten?

Soll ich nur den Riegel im Erweiterungsteckplatz aufrüsten? Dann hätte ich zwei verschiedene im Rechner.
Oder den internen ebenfalls? Wer kann das denn machen, das Notebook hat ja noch Garantie, da darf sicher nicht jedermann dran rumschrauben. Ich selber, hmmm, weiß halt leider nicht wie ich das Gerät auseinandernehmen kann. Nicht das ichs nicht versucht hätte...
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Irgendwie bin ich voll verwirrt!
Kannst du davon vielleicht ein Bild machen?
Oder genauer erklären?
 

Ike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2002
Beiträge
300
Aaaalso.

Ich habe zwei Ram-Steckplätze. Einer ist an der Unterseite über ein kleines Fach erreichbar. An den zweiten kommt man nur wenn man das Notebook aufschraubt. Was ich versucht habe, aber nicht recht erfolgreich war.
Beide Plätze sind mit je 256 MB Ram belegt.

Soll ich jetzt
a) nur den externen Platz mit einem größeren Modul ausstatten, und dann halt zwei verschiedene Module im Rechner haben?
b) das Gerät zu einem bringen der es öffnen kann (Fachmann?), und doch lieber beide austauschen (lassen)? Und wie sieht es dabei mit der Garantie aus?

So, klarer? :freaky:
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Es ist eigentlich egal ob da unterschiedliche Ramgrrößen betrieben werden - schließlich gibts keinen Dualchannel.
 

Ike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2002
Beiträge
300
Absolut egal? Hatte das immer so in Erinnerung dass die beiden Module wenn möglich gleich groß und vom gleichen Hersteller sein sollen...
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
ja bei einem Dualchannel

aber der Pentium M hat keinen DC-Modus
 

Ike

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2002
Beiträge
300
:)


Dankööö! Dann werd ich am Montag mal Speicher kaufen gehen.
 
Top