Raspi 4 als TV-Ersatz

RobsenHu

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
16
Hallo zusammen,

ich habe die Möglichkeit über meine FritzBox TV-Streams zu schauen.

Kann man schon abschätzen, ob man das sinnvoll über den Raspi4 machen kann anstatt über einen normalen PC?
Das ganze läuft über den VLC-Player und der sollte ja 1A laufen.
Sieht noch jemand ein Problem bei diesem Vorhaben?
 

meph!sto

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
5.002
Wie kommen die TV Streams in die FB ?
Über DVB-C ?
Oder ganz simpel über eine URL ?
 

Mar1u5

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
489
Ich sehe jetzt erstmal kein Problem, wenn die Netzwerkgeschwindigkeit schnell genug ist. Mich würde aber interessieren wie du TV-Streams mit deiner Fritz!Box empfängst und wie du die weiterstreamst.
 

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.112
Was genau meinst du mit TV-Streams via Fritzbox ?

Mir ist auch nur bekannt, dass du deine eigenen Videos/Musik über das Netzwerk abspielen kannst, aber keine richtigen Streams.

Ich hatte mit dem RPI3 versucht meinen TV "smart" zu machen, in dem ich über den Pi streame. Problem war, dass für das OS des Pi die entsprechenden Codecs für Amazon / Netflix nicht hatte, es also unabhängig von der Leistung garnicht realisierbar war.

Da müsste man wohl erstmal recherchieren, ob das mittlerweile mit Kodi o.ä. möglich ist, wenn das überhaupt der Zweck ist, den du damit nun erfüllen willst.
 

ghecko

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5.082
Sollte je nach codec des Streams schon mit den bisherigen Raspberries gehen, aber nicht mit VLC sondern Kodi: https://aftvhacks.de/t-entertain-iptv-in-kodi-auf-dem-fire-tv-nutzen-oder-jedem-anderen-kodi-geraet/

Der 4B ist brandneu und die Software noch nicht auf dem Stand, für funktionierende Hardwareunterstützung über VLC würde ich mir die nächsten Monate keine Hoffnungen machen, Kodi wird die nächsten Wochen sicher nachreichen.
Wer Entertain ohne die entsprechenden Media Receiver nutzen will, kann einige Sender (derzeit die der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten) mit DVB-IP kompatiblen Endgeräten sehen. Als Codec kommt MPEG4/AVC aka. H.264 zum Einsatz, der in einen MPEG2TS verpackt wird. Dieser wiederrum kommt in einen RTP-Stream welcher per UDP auf Port 10000 via IP-Multicast verteilt wird.
Geht also schon mit dem 3B+ wenn es jetzt sofort laufen muss. Wenn du noch etwas Zeit hast kannst du warten bis die Software 4B ready ist, da musst du aber noch etwas Geduld haben, wenn du keine nightly builds nutzen möchtest.
->>https://libreelec.tv/
 
Zuletzt bearbeitet:

blubberbirne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
275
Du kannst auf den Raspi einen TVHeadend Server installieren. Dieser kann soweit ich weiß auch die Fritzbox ansprechen. In Verbindung mit Kodi eine echt feine Sache.
 

Revan1710

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.112

RYZ3N

Community-Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.708
Mit dem Raspberry Pi 4 solltest du [soweit dein Vorhaben schon jetzt auf einem PC mit VLC klappt] keine Probleme haben. Die Leistung reicht aus und die GPU kann H.264.

Alternativ halt wie @ghecko schon sagt, auf Kodi setzen.
 

RobsenHu

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
16
Ah okay, wusste nicht, dass es das mittlerweile auch gibt - du ersetzt im Prinzip also den Receiver.
Wenn du aber bspw. die privaten Sender in HD hast, wird das vmtl. nicht funktionieren wegen der Verschlüsselung, ansonsten denke ich auch, dass das funktionieren wird.
Nein ich habe nur die öffentlichen in HD. Ich schaue allgemein nur sehr selten, aber aktuell halt über meinem Windows 10 PC und den möchte ich nicht dauernd starten müssen um kurz Fußball zu schauen o.ä. :D

Ich danke euch für die Hilfe und werde mich notfalls wohl mal etwas mit den nightly builds und dem Raspi4 rumschlagen. Man kann ja nur dazu lernen. ;)
 

cloudman

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2019
Beiträge
38
Wie es mit kodi funktioniert steht hier.
Verschlüsselte Sender gehen werden damit nicht funktionieren aber das ist bei der bisherigen VLC Variante auch nicht möglich

Ich nehm statt dem raspberry allerdings einen Ordoid N2 mit CoreELEC. Damit bekommt man auch 4k und netflix in full HD zum Laufen. Da die decryption in software gemacht werden muß fehlt dem rpi 3 die Rechenleistung. Obs mit rpi 4 geht weiß ich nicht. Der odroid n2 hat auf jeden Fall mehr Power als der rpi 4. Rein für kodi reichen übrigens 2 GB
 

RobsenHu

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
16
Ich habe einen SmartTV und schaue darüber problemlos Netflix. Das ist also nicht das Problem. Es gibt nur leider keine App o.ä. um die Sender über die FritzBox zu schauen.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.319
Hatte auch mal sowas vor und habe nichts gefunden was keine hässliche Bastellösung gewesen wäre. Jetzt habe ich waipu, gibt da regelmäßig Angebote für ein Jahr 3,33€/Mon, da kann man nicht viel gegen sagen.
 

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.004
Das Raspi4 sollte das können. Bei mir kommt das TV-Programm ebenfalls aus der Fritzbox und wird vom FireTV wiedergegeben. Dann sollte das RP4 das auch können.
 

omavoss

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.836
Hi,
ich fand vor kurzer Zeit eine Seite, die u.A. Netflix und Amazon für Kodi-Images für den Raspi3 bzw. 3+ bereitstellt.

http://raspex.exton.se/

Inwieweit die Benutzung dieser Images legal oder illegal ist, weiß ich nicht. Ich habe sie auch selbst noch nicht ausprobiert.

Viele Grüße.
 
Top