News SandForce zeigt SSD mit Toshibas 24-nm-Flash

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.373
Das geht aber zügig bei NAND.
Hoffentlich halbieren sich nicht wieder die maximalen cycles...
 
E

etheReal

Gast
Irgendwie freuen einen diese Meldungen bei Flash leider nicht so sehr, da jede Verkleinerung bisher immer Nachteile mit sich gebracht hat.

Ein Beispiel: ich hatte vor einiger Zeit einen 16GB USB Stick gekauft, der mit 24MB/s schrieb - erfreulich schnell für einen günstigen Stick.
Deshalb habe ich vor kurzem diesen Stick nochmal gekauft - dieser schreibt nur noch mit 19MB/s.
Auf Anfrage im Support-Forum des Herstellers wurde mir klar gesagt, dass ihnen das leid täte, aber es gäbe eben nur noch 25nm Chips auf dem Markt, und die schrieben nun mal langsamer.

Natürlich kann man mit besseren Controllern das alles wieder ausbügeln, und dafür können die Kosten gesenkt werden - aber trotzdem fände ich eine schnellere Entwicklung bei den Controllern und dafür eine langsamere Entwicklung bei der Verkleinerung der Strukturen angenehmer. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert, ich weiß... ;)
 

mathim

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
67
Könnte passieren. Aber Sandforce hat ja seine Schwächen und ich persönlich habe auch keine SSD mit Sandforce-Controller gekauft und würde auch keine kaufen, jedenfalls nicht ohne ausführliches vorheriges Internet-Umgraben. Die Sandforces weichen teilweise einfach viel zu stark von den Leistungsangaben ab, immer gut wenn man ein Ergebnis von AS SSD hat.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.401
Gearde bei SandForce kann man die "bis zu" Angaben wie "bis zu 60.000 IOPS und bis zu 500 Megabyte pro Sekunde beim sequenziellen Lesen und Schreiben" wirklich in die Tonne treten. Wichtiger wären hier die Angaben bei nicht komprimierbaren Daten, denn nur damit läßt sich wirklich erkennen, ob die SSDs mit den Flash Bausteinen in der Praxis schneller oder langsamer werden als solche die noch 32nm Toggle NANDs verwenden.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.401
Athlonscout, nach den Papierwerten ja, in der Praxis aber nur mit synchronem NAND bei 240GB und mit dem 32nm Toshiba Toggle NAND ab 120GB. Eine 60GB SSD mit dem SF-2281 kommt nicht an eine m4 64GB heran, denn die SF SSDs verlieren auch in der Leseleistung, wenn sie mit weniger NAND bestückt sind, was bei der m4 nicht der Fall ist.
So pauschal wie Du sie triffst, ist Deine Aussage also klar falsch. Andererseits sind die schnellsten SATA Cosumer SSDs derzeit mit einem SF-2281 ausgerüstet, das ist richtig.
 

Gordon-1979

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
328
Ja schön, und toll das die Fertigungsstruktur immer kleiner wird, aber wer kauft denn das???
Otto-normal-verbraucher nicht, denn sie sind immer noch unbezahlbar.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.401
Gordon-1979, einmal sollen die kleineren Fertigungsstrukturen ja gerade helfen die Preise weiter zu senken und zum anderen kostet heute eine SSD in der Größe wie man sie fürs System und die wichtigsten Programme benötigt, also 64GB bis 128GB auch nicht mehr als die meißten anderen Komponenten des Rechners: 90 bis 160€

Nur wer meint auch noch seine ganze Urlaubsbilder, Musiksammlungen oder gar das komplett Filmarchive darauf ablegen zu müssen, damit ein Umstieg sich lohne, der wird noch eine ganze Weile sparen müssen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.188
Auf Anfrage im Support-Forum des Herstellers wurde mir klar gesagt, dass ihnen das leid täte, aber es gäbe eben nur noch 25nm Chips auf dem Markt, und die schrieben nun mal langsamer.
Da meinte wer wohl eher die billigsten Chips schaffen nicht mehr.;)
Mit solchen Gammelchips würde die SSDs nicht mit deutlich über 200MB/s schreiben.

Wichtiger wären hier die Angaben bei nicht komprimierbaren Daten, denn nur damit läßt sich wirklich erkennen, ob die SSDs mit den Flash Bausteinen in der Praxis schneller oder langsamer werden als solche die noch 32nm Toggle NANDs verwenden.
Zu 90% langsamer. Zumindest bei kleinen Kapazitäten. Denn hier werdens dann wohl auch 8GB Dies. Unter 256GB hat man dann wieder weniger als 4 Dies pro Kanal.
 

Moerderblume

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
39
@antigavur
Welch klar formulierte Meinung mit derart überzeugender Argumentation...

zum Thema:
Hat denn Toshiba schon irgendwelche Daten veröffentlicht, wie viele Schreibzyklen diese Speicherchips aushalten sollen?
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
58.401
bensen, bisher sind doch sowieso nur SF-2281 SSDs mit Toggle NAND in 120GB und 240GB erschienen, oder kennst Du eine kleinere? Mich würde mal interessieren, was Toshiba bzgl. der P/E Zyklen seiner 24nm NANDs im Vergleich zu den 32nm NANDs sagt. Bei Micron sind die garantieren Zyklen beim Shrink auf 25nm auf 60% von denen der 34nm NANDs gefallen. Intel schafft es nur die 5000 P/E Zyklen zu halten, wenn man ComputeNAND (bzw. ClearNAND, also NAND mit integrierter ECC) verwendet.
Ergänzung ()

Würde ich auch mal interessieren, ob irgendeine SSD die schon auf dem Markt ist bzw. bald erscheint damit ausgerüst wurde. Wenn SF selbst das zeigt, dann können dessen Technikpartner es ja auch bringen.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.188
128GB zähl ich zu klein. Denn bei der Verwendung von IMFT 8GB Dies sind die 128GB Sandforce Laufwerke deutlich langsamer als die 240GB Versionen.
Die 128GB Sandforce mit Toshibas 32nm 4GB Dies zeigen ziemlich genau die Performance der 25nm IMFT Modelle mit 240GB Version. Beide haben ja auch 4 Dies pro Kanal verbaut.
 

Gordon-1979

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
328
Gordon-1979, einmal sollen die kleineren Fertigungsstrukturen ja gerade helfen die Preise weiter zu senken und zum anderen kostet heute eine SSD in der Größe wie man sie fürs System und die wichtigsten Programme benötigt, also 64GB bis 128GB auch nicht mehr als die meißten anderen Komponenten des Rechners: 90 bis 160€
Mal hoffen.
Ja klar, 90 Euro für ein 64GB SSD sind unbezahlbar - aber bei einer Grafikkarte gilt der doppelte Preis noch als günstige Mittelklasse!
Ich glaube mal, dass 99% der CB-Forumisten sich locker ein SSD leisten könnten, ohne daran arm zu werden, oder hungern zu müssen :p
90 € für 64 GB sind sehr teuer, denn eine Seagate Barracuda 7200.12 250GB, SATA 6Gb/s (ST3250312AS) 28,68€ und das sind gerade mal 1/3 vom Preis.
Da kann ich mir 3x ST3250312AS kaufen und im RAID 0 und bin dann noch schneller und habe dabei noch 750GB Speicher. Daher SSD ist unbezahlbar.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.748
Da kann ich mir 3x ST3250312AS kaufen und im RAID 0 und bin dann noch schneller und habe dabei noch 750GB Speicher. Daher SSD ist unbezahlbar.
Du bist im Raid 0 insgesamt nicht schneller! Bei den Zugriffszeiten bleibt die SSD deutlich schneller und das was gelesen wird, sind nunmal selten Dateien mit mehreren Hundert MB Größe!
Im übrigen, wenn Du Dir 3x HDs für ein Raid leisten kannst, könntest Du Dir auch eine SSD leisten - womit dann Deine Aussage "unbezahlbar" falsch wäre - Dein Argument widerspricht sich!

Es wird niemand gezwungen, sich eine SSD anzuschaffen - die die es dennoch tun, bleiben auch dabei und das wird schon seine Gründe haben......
 

Gordon-1979

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
328
Lars_SHG mein Argument widerspricht nicht, denn ich habe mehr Speicher und das für das selbe Geld. Ladezeiten von Spiele sind bei RAID 0 kürzer. Verschieben und Installation ist auch schneller.
 

VOODOO-KING

Ensign
Dabei seit
März 2003
Beiträge
185
@Gordon-1979

dafür bietet die SSD andere Qualitäten, wo ne HDD nicht mithalten kann (Zugriffszeit, Randomwerte...). Für mich jedoch ist das wichtigste die absolute Ruhe einer SSD (kein fiepen, keine Zugriffsgeräusche, keine Schleifgeräusche, NULL Vibrationen bzw. Brummen usw.). Jetzt soll ich mir 3x7200HDD einbauen? Nein, danke! Ich hatte an den 7200er HDD's immer etwas auszusetzen, um mal die letzten 2 Beispiele zu nennen. Die Barracuda 7200.12 500GB hat nach ner Zeit wie die Sau gefiept u. bei der WD Caviar Blue waren von Anfang so ne Art Schleifgeräusche zu hören! Die Austauschplatte hatte dann die gleichen Symptome. Anschliessend die WD gegen ne SSD ausgetauscht und seitdem is Ruhe! Später holte mir noch ne sehr leise interne 5400er 2,5Zoll 320GB Samsung M7(E). Ne interne 7200er HDD kommt für mich nie mehr in Frage, wenn man sich an die Ruhe einer SSD gewöhnt hat...
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.843
Wer seine Festplatten im Software-Raid laufen lässt gehört doch eh erschossen :p Wer billig kauft, kauft 2x. Und eine SSD ersetzt jedes normale HDD in einem System. Ob nun lahm oder flott, eine SSD spürt man, auch wenn man sie gar nicht körperlich spüren kann :)

lg
fire
 
Top