Saturn Laptop zu empfehlen?

Neophyte.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
369
Hallo,

Da ich schon seit einigen Tagen auf Laptop Suche bin, war ich gestern bei Saturn, um mich für die Displaygröße zu entscheiden. Unter den Ausgestellen Modellen fand ich ein Packard Bell EasyNote. Es handelt sich dabei um ein Ausstellungsstück, weshalb es für 555€ anstatt 660 zu haben ist.

Die Eckdaten lauten:
-Intel I3
-4gb ram DDR3 (2*2)
-ATI HD 5470 512 mb
-15,6" glare
-500gb HDD
-Windows 7
-knapp 3kg Gewicht.

Eigentlich kaufe ich ungern Computertechnik bei Saturn, aber dieser Laptop scheint doch attraktiv zu sein, oder gibt es irgendwelche Einwände?

Ab August bin ich für ein Jahr im Ausland und danach werde ich Studieren. Der Laptop soll mich dabei begleiten. ;)

Die Anforderungen sind gering. Ich werde den tragbaren Computer nur für Office, Internet u.ä. nutzen.

Schade finde ich es, dass immer solch eine leistungsstarke Grafikkarte verkauft ist, die teuer in der Anschaffung ist und dazu auch noch die Akkuleistung minimiert. Gibt es aktuelle Laptops mit einer kleinen onboard Lösung?

Außerdem sagte mir der Verkäufer, dass Packard Bell eine Akkulaufzeit von max 2 Stunden hat. Sind die Laufzeiten wirklich so gering?

Für Packard Bell spricht allerdings die Traveller-Garantie. Ich habe also auch im Ausland Garantie. Wie ist das bei anderen Marken?

Das "Lenovo IBM G560" gefällt mir auch sehr gut. Gibt es Argumente, die gegen den Laptop sprechen?

Vielen Dank für Eure Antworten,
Neo
 
Zuletzt bearbeitet: (Tippfehler)

KAOZNAKE

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815
Kostet knapp 600€, wäre also OK. Ist bloß die Frage ob du mit einem Glare-Panel glücklich wirst?

Dann leg lieber noch was drauf und kauf das hier:

http://geizhals.at/deutschland/a508001.html

Display mit hoher Auflösung, gutem Kontrast(!) und Matt(!!)

Dazu 4h Laufzeit im WLAN.

Ja die Laufzeit beim Packard Bell sind geringer, nur so 2,5h im WLAN.

Deutlich mehr hast du nur bei den timeline NBs von ACER, dafür sind da die Displays Schrott.

(mieser Kontrast und Helligkeit, wenig Auflösung, ist aber bei fast allen NBs so)

EDIT: Nee, gegen das Lenovo spricht nix. Nur das Panel wieder mal, Glare und wenig Auflösung
 
Zuletzt bearbeitet:

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.116
Ein Ausstellungsstück im Saturn würde ich gar nicht erst kaufen, weil die sicherlich mehrere Stunden am Tag an sind (Display verliert an Helligkeit, bzw allgemeiner Verschleiss) und weil viel zu viele Leute mit ihren Wurstfingern drauf rum fassen bzw. tippen. --> Es ist beim MM z.B. jedes mal eine Zumutung ein Notebook anzufassen, weil sie dreckig sind.

edit:
Wenn es ein Lenovo sein soll und für Office, dann kann man ein Demopoolgerät nehmen.
http://www.nbwn.de/Notebook-Demopool/ThinkPad-R-Serie/ThinkPad-R500
Oder etwas kleiner
http://www.nbwn.de/Notebook-Demopool/ThinkPad-R-Serie/ThinkPad-R400
 

MeisterGlanz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
446
Ich kenne das von dir verlinkte Lenovo Notebook leider nicht so direkt, aber grundsätzlich kann ich Lenovo nur empfehlen. Ich hab hier ein N500 Zuhause stehen und für unterwegs und Schule/Uni usw. habe ich ein Thinkpad SL510 und bin mit beiden hochzufrieden.
Packard Bell ist in meinen Augen Schrott, aber das muss man für sich selbst entscheiden.

MFG
 

seebear

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
587
Grundsätzlich ist Saturn zum gucken gut.
Hast Du was bei Saturn erspäht, sollte man eine Suchmaschine anwerfen und nach Meinungen für das Notebook suchen.
Aus der Summe der Meinungen und deinen Bedürfnissen sollte eine Kaufentscheidung entstehen.
2 Stdn Akkulaufzeit ist zu wenig.
Und Du bekommst alles billiger als bei Saturn. Für was hast Du Internet?....:)
 

Neophyte.

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
369
Hallo KAOZNAKE,

danke für deine schnelle Antwort. :)

Dein vorgeschlagener Laptop ist einfach nur überdimensioniert um im Internet zu surfen und ein paar Zahlen einzugeben. Außerdem ist es mir das Geld nicht wert.

Ist denn ein verspiegeltes Display so schlimm? Wann arbeite ich denn schonmal bei voller Sonneneinstrahlung. Und zur Not kann man sich ja immernoch umsetzen. Wozu ist man denn mobiel. ;)
Oder gibt es noch andere Gründe?

Zuletzt noch: Gibt es auch aktuelle Notebook ohne Betriebssystem zu kaufen?

Grüße
 

Dario

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.119
Besitze nun seit 2 Jahren ein Lenovo Notebook und bin davon sehr begeistert.
Habe mir erst gestern einen neuen Prozessor bei EBay geschossen,
der ohne große Probleme eingesetzt werden kann. :)

Wenn der Lüfter verstaubt ist, meiner Meinung nach DAS Verschleißteil No. 1,
auch kein Problem - 3 Schrauben lösen, ab ist das Teil.

Die Ausstattung ist nicht immer alles. Trotzdem, im Hinblick auf USB3 würde ich an
Deiner Stelle doch noch ein bisschen warten und spätestens im August dann eines holen,
was auch dieses Feature bietet.
 

cube83

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
74
Ich würde dir das Asus UL30 empfehlen. Endlos viel Akkuleistung, dünn und leicht. Für Office und Internet reicht die Leistung auch.
 

Jigs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
346
packard bell ist eine absolute mega billig-marke. die würde ich mir nie im leben kaufen.

bei dell hat man auch weltweit garantie.

ati 5470 -->leistungsstark **HUST**

asus würde ich überhaupt nicht kaufen die haben nach diversen umfragen immer am schlechtesten abeschnitten.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.116
Ansonsten fällt mir noch die neue Timeline X Reihe von Acer ein.
Soll qualitativ gut sein(ausnahmweise). --> Gibt glaube ich von Shinzie ein Review.
Support bleibt aber der Gleiche-
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861
Also mit "dann leg besser nnoch ein bisschen drauf" kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen.

Unter 800€ für ein brauchbares Gerät wirds nicht spielen!

Ich persönlich würde Dir (grade wenns ums Studium geht) zu einem Dell raten. Der XPS 16 hat eine lange Akkulafzeit von ca 4h und ist auch nicht allzuschwer (~3kg) und das bei 16". =Angenehmes Arbeiten! Hat außerdem auch hintergrundbeleuchtete Tastatur. Die Alternative wäre ein Macbook Pro mit 15" mit Core2 Duo-Prozessor. Die gibt's auf ebay schon um 800€ ins SEHR GUTEM Zustand und haben Akkulaufzeiten von über 6h. Windows geht in der Virtualmachine auch äußerst flott, falls benötigt. (dank Office 2011 aber eher nicht)
Asus UL30 is nett, aber CPU-mäßig doch eher schwachbrüstig.

Und bloß kein acer!

MfG, Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:

Neophyte.

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
369
Danke für eure Antworten.

Dann werde ich wohl die Finger vom Saturn Angebot lassen.

Letztendlich wird's dann wohl auf das Lenovo hinauslaufen. Ich werde mal noch nach weiteren Berichten googlen.
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.116
Wenn Dell dürfte sicherlich ein Vostro schon reichen.
Problem bei Dell ist nur Mehr als 1 Jahr Garantie kostet extra und die Akkus sind klein (größere Kosten gut 100Euro mehr ):/
Ansonsten würde ich wie oben schon empfohlen ein Thinkpad nehmen, wenn es ein Lenovo sein soll statt einem Ideapad.--> Thinkpads sind besser verarbeitet und haben ein mattes Display
 

KAOZNAKE

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.815
Dein vorgeschlagener Laptop ist einfach nur überdimensioniert um im Internet zu surfen und ein paar Zahlen einzugeben. Außerdem ist es mir das Geld nicht wert.
Inwiefern? Eigentlich ganz normal. Durch das super Display halt etwas teurer, aber grad bei NBs realtiviert sich das, weil man die immer ziemlich lange hat.

Einzig der CPU ist bissl "zuviel", aber man kann ja nie wissen. Weiß ja nicht was du studieren willst...

Schöne hohe Auflösung und gescheite Farben (schwarz=schwarz und nicht grau) machen auch das surfen zum vergnügen.

Aber is logischweise dein Geld, ich kanns dir nur empfehlen ;)

Ist denn ein verspiegeltes Display so schlimm? Wann arbeite ich denn schonmal bei voller Sonneneinstrahlung. Und zur Not kann man sich ja immernoch umsetzen. Wozu ist man denn mobiel. ;)
Naja, manchmal eben nicht und wenn das nur bei voller Sonneneinstrahlung so wäre, wärs ja nicht schlimm. So ein Teil kommt mir nie wieder ins Haus.

Zuletzt noch: Gibt es auch aktuelle Notebook ohne Betriebssystem zu kaufen?
Momentan noch nicht so richtig, bei DELL etwa (vostro 3500)
 

S.Stallone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
456
Also ich finde das Gerät von Satun nicht schlecht.
 

malajo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
308
Sieh hier mal rein => http://www.discount-electronic.de/
das ist der "Billig-Markt" von Cyberport, da werden Ausstellungsstücke, Rückgaben... verkauft. Bis jetzt gab es im Bekannten- und Kollegenkreis sowie auch selbst nur gute Erfahrungen.
 
Top