sehr hohe Temps auf der zweiten Graka seit umbau auf Wakü

Audi 80

Lt. Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.446
Hi, ich habe vor einigen Tagen mein Computer auf Wakü umgebaut und seit dem habe ich sehr hohe Temps auf der zweiten Grafikkarte unter last über 80°C, auf der ersten Karte habe ich keine 50°C unter last.

Im Idle ist der unterschied nicht so krass auf der oberen Karte ca. 30°C auf der unteren ca. 35°C.

Habe schon mal den Kühler demontiert um zu schauen ob er richtig anliegt, tut er aber.

Am Flow kann es eigentlich auch nicht liegen, habe die Pumpe zwecks Test mal mit der Lüftersteuerung um 50% runter geregelt, das hat kaum 5°C unterschied gebracht, wenn ich mir CPU und Graka Temps anschaue.

Die Karten sind auch extra Parallel angeschlossen, damit nicht erst das Wasser durch die erste Karte läuft und dann das warme durch die zweite sondern damit jede frisches Wasser bekommt, daher verstehe ich das nicht ganz.

Der einzige unterschied ist, das auf der oberen Karte ein Watercool Heatkiller der vernickelt ist verbaut ist und auf der unteren die Kupferversion, aber das sollte doch eigentlich nicht so einen krassen unterschied machen oder ?

Das einzige was ich mir vorstellen würde, kann es daran liegen ich habe die Karten halt nur mit 2 Verbindern Parallel verbunden und nicht die passenden Watercool SLI Bridge verwendet, kann das eventuell das Problem sein ?

Hier ist noch mal ein Bild vom Einbau wie die Karten angeschlossen sind.

https://abload.de/img/img_34938wlqz.jpg

mfg
 

Sun-Devil

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
730
Bei Parallel-"Schaltungen" hast du dass Problem, dass das Wasser bei den parallel geschalteten Komponenten den Weg des geringsten Widerstandes geht. Wenn also der untere Kühler auch nur einen geringfügig höheren Widerstand gegen den Wasserstrom stellt, wird er so gut wie garnicht durchflossen. Reihenschaltung eignet sich meist besser für Wasserkühlungen, da sich das Wasser durch den schnellen Durchfluss an allen Komponenten nur gringfügig erwärmt.

P.S. Ich hoffe, das Bild stammt aus der Aufbau-Phase. Sonst hast du nämlich keinen Kreislauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas B.

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
3.071
Die Parallelschaltung der Grafikkarten kann das Problem darstellen: Bei einer Reihenschaltung der Kühler wird zwar das Wasser nach jedem Kühler etwas wärmer (je nach Durchfluss und Abwärme pro Kühler irgendwas zwischen 1 und 5°C), aber jeder Kühler hat den gleichen Durchfluss.

Bei deiner Parallelschaltung erhalten beide Kühler das gleich warme/kalte Wasser, doch der Durchfluss pro Kühler halbiert sich im besten Fall. Da das Wasser aber den Weg des geringsten Widerstands geht, kann es durch Ablagerungen in einem der beiden Kühler dazu kommen, dass sich das Wasser ungleichmäßig aufteilt. Ein Kühler hat also einen höheren Durchfluss, während das Wasser im anderen Kühler im schlimmsten Fall nahezu stillsteht - wodurch die Temperaturen extrem ansteigen.

Du nutzt eine Raijintek Triton: Die Pumpe hat also keine besonders hohe Leistung. Den Durchfluss mit zusätzlichen Kühlern würde ich ungedrosselt auf vielleicht 60 l/h schätzen. Pro GPU-Kühler stehen ergo maximal 30 l/h zur Verfügung. Wenn einer der beiden Kühler etwas verstopft ist kann der Durchfluss in diesem noch deutlich darunter liegen.
 

Audi 80

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.446
@ Sun-Devil, ne das Bild ist aus laufendem Betrieb ich wunderes mich nur wieso die ganze Zeit immer so viel Wasser aus dem PC läuft ^^

Also der Flow der Triton ist kein Problem habe es ja geteste wie ich geschrieben habe.

Gibt es denn irgenwie die Möglichkeit bei einer seriellen Schaltung beide Anschlüsse oben zu haben und nicht einen oben den anderen unten, weil dann würde der schlauch total bescheuert verlaufen.
 
F

frankpr

Gast
Sind das Watercool GPU-X Kühler (auf dem Bild sieht es so aus)? Dann brauchst Du einen GPU-X Multilink. Damit sollte es gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.585
Zuletzt bearbeitet:

Audi 80

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.446
könntet ihr mir den mal verlinken bitte ?
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.585
Sehe oben
 

Audi 80

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.446
Danke, aber wie funktioniert dieser serielle Adapter, kann ich da trotzdem noch beide Anschlüsse oben anbauen ?
 

Audi 80

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
1.446
oh ja das ist wirklich ne gut eidee, so werd ichs wohl auch machen das ich in der mitte der Karten raus gehe, weil wenn ich unten rauzs gehe ist das scheiße wegen dem Festplattenkäfig.

Daher ist mir das sogar lieber als mit dem Verbinder, wenn ich da auch unten raus muss.
 
F

frankpr

Gast
Meines Wissens geht es auch mit beiden Anschlüssen am gleichen Ende seriell. Einfach mal die Produktbeschreibung lesen, notfalls bei Rico nachfragen.
 

Onleini

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
413
Hi,

die Idee von Spattel ist gut, stolpert aber hier darüber, dass der Heatkiller IV eine vorgegebene Fließrichtung hat. Der Zulauf ist immer auf der rechten Seite, wenn ich auf dein Bild gucke. Wie stark sich das auswirkt, wenn man den Kühler anders anschließt kann ich dir leider nicht sagen. Was ich dir sagen kann ist, dass Watercool sich mit der Düsenplatte vermutlich was gedacht hat...

Gruß

Jan
 

Uridium

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.202
Du könntest auch einen hydraulischen Abgleich mit einem Kugelhahnventil o.ä. realisieren (ggf. mit Durchflussmesser), so dass der Parallelbetrieb ordnungsgemäß funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
10.867
Bei Parallel-"Schaltungen" hast du dass Problem, dass das Wasser bei den parallel geschalteten Komponenten den Weg des geringsten Widerstandes geht.
Ich würde dem TE ebenfalls eine serielle Schaltung des Wasserfluss der Grafikkarten empfehlen. Temperaturen sollten eigentlich unkritisch sein. In meinem System mit 2 x R9 290 (die auch als Hitzköpfe bekannt sind) habe diese quasi dieselbe Temperatur unter Last.

Stellt sich natürlich noch die Frage, warum überhaupt parallele Verbindungen angeboten werden. Ich stand beim Aufbau meiner Wakü ebenfalls vor der Wahl welchen Verbindungstyp (parallel oder seriell) ich bei EK Water Blocks kaufe.
 
Top