News SilverStone mit neuen geräumigen HTPC-Gehäusen

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.287
Die taiwanischen Gehäusespezialisten von SilverStone erweitern ihr Angebot an HTPC-Gehäusen um zwei Modelle der Grandia-Serie, die künftig ihren Weg ins heimische Wohnzimmer finden sollen. Mit ihrem großzügigen Raumangebot gehören sie, wie ihre Vorgänger, nicht gerade zu den kleineren Vertretern ihrer Gattung.

Zur News: SilverStone mit neuen geräumigen HTPC-Gehäusen
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.017
nett, aber wie so oft: Kühlerhöhe 13,8cm...
jetzt gucken wir mal, welche guten Tower Kühler da passen könnten ... keiner!
und auch die TopDownBlow Dinger werden da meist extrem laut, weil nach oben zwischen Lüfter und Deckel einfach zu wenig Platz ist.
2cm mehr und alles wäre gut :(
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
20.839
Naja HTPC heist für mich eher das die Gehäuse auch eine gewisse kleine Dimension haben ...

Und wer einfach gegen einen Tower tritt und ihn Füsse an der Seite gibt das passt da nicht so recht .
 

SirOxy

Ensign
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
211
das ist genau immer mein problem.es gibt zu wenige htpc´s wo man auch mal stärkere hardware verbauen kann.ich möchte nämlich auf nichts verzichten und will auch kein tower in der stube stehen haben.
das einzige teil wo ich alles rein bekommen habe war :thermaltake dh202 mit touch
da passt auch ne 580 rein ;-9
bei dem hier fehlt mir ein touchscreen.erstrecht wo win8 so sehr darauf ausgelegt ist.
 

gaym0r

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.367
Aber gibt es mittlerweile eigentlich vernünftige Möglichkeiten nen HTPC zu bedienen?
Fernbedienungen gibts doch schon lange.

nett, aber wie so oft: Kühlerhöhe 13,8cm...
jetzt gucken wir mal, welche guten Tower Kühler da passen könnten ... keiner!
und auch die TopDownBlow Dinger werden da meist extrem laut, weil nach oben zwischen Lüfter und Deckel einfach zu wenig Platz ist.
2cm mehr und alles wäre gut :(
Hast du schonmal so ein Gehäuse benutzt? Warum sollte zwischen Lüfter und Deckel kein Platz sein? 6cm bei nem Big Shuriken -> Mehr als ausreichend.

das ist genau immer mein problem.es gibt zu wenige htpc´s wo man auch mal stärkere hardware verbauen kann.ich möchte nämlich auf nichts verzichten und will auch kein tower in der stube stehen haben.
Wofür stärkere Hardware? Was willst du denn mit dem HTPC machen? Zocken?
 
Zuletzt bearbeitet:

Fischkopp

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.340
Wofür stärkere Hardware? Was willst du denn mit dem HTPC machen? Zocken?
Warum nicht?

Ich sehe schon ein Asus Rampage 4 Extreme und ein Tri-SLI System vor mir,
das alles mit Wakü und externem Radi und schon kann der Spaß beginnen :D

Platz genug scheint jedenfalls vorhanden zu sein und ich bin schon länger auf der Suche nach einem möglichst kompakten, unauffälligen Gehäuse für das Rampage 4!

Mit dem Aquaero 5 hat sich dann auch die Frage nach der Fernbedienbarkeit erledigt ;)
 

lesmue

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
367
Scheiße das hätte ich früher wissen sollen, so ein Gehäuse könnte ich brauchen...
(Naja egal hab nun was anders) bin aber mal auf die Preise gespannt.
 

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.661
das sind schon richtig klobige Kübel ...
 

CJay

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.104
Ich identifiziere "HTPC" immer irgendwie mit Kompaktheit/Unauffälligkeit.

Das Design ist schick, aber die Dimensionen leider überhaupt nicht, aber gut es gibt sicher Menschen die Platz für so einen AV-Reveiver Monster haben:D

Naja ich bin auch jemmand der gerne die Herausforderung sieht in ein Ultra Kompaktes Gehäuse möglichst Potente Hardware einzubauen. Derzeit habe ich ein Silverstone Sugo SG-01, aber demnächst soll es noch kleiner werden, der ist mir zu groß:)
 

Robby1234

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
411

Saphirim

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
341
Ich finde in Zeiten der "fertig"-WakÜs für CPUs ist es eigentlich kein Problem mehr, das HTPC-Gehäuse elegant und flach gehalten sind.

Das Gehäuse bietet ja wirklich genug 120mm-Lüfter, bzw. sogar zwei direkt nebeneinander, sodass man sogar zu einer (überdimensionierten) H100 greifen kann.

Außerdem gehört in einen HTPC meines Erachtens nach kein i7-XXXX@4,5Ghz -.- Das sind Multimedia-PCs und keine Workstations.

Gepaart mit einer ruhigen Grafikkarte,SSD und langsamdrehenden Datenplatten ginge es mir bei einem solchen Gerät primär um den flüsterleisen Betrieb im Wohnzimmer :)

mfg

Saphirim
 

NickHH

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
349
Aber gibt es mittlerweile eigentlich vernünftige Möglichkeiten nen HTPC zu bedienen?
Klar eine Harmony, ich schalte meine komplette Anlage mit dieser ein. HTPC bootet dank Windows Prof direkt in XBMC und startet kein Windows Explorer etc. Von hier lässt sich alles mit der Harmony sehr bequem steuern. Eine Tastatur brauch man schon lange nicht mehr.

Naja HTPC heist für mich eher das die Gehäuse auch eine gewisse kleine Dimension haben ...
Also da ein Film gut und gerne 20GB+ hat möchte ich die Möglichkeit haben mehr als nur 1 2,5" Festplatte unterzubringen. Mein Gehäuse hat 6 3,5" Slots (auch von Silverstone) Das sollte ausreichen.

Wofür stärkere Hardware? Was willst du denn mit dem HTPC machen? Zocken?
Na klar, zumindest will ich die Möglichkeit haben. Ich freue mich schon jetzt Diablo 3 gemütlich auf dem TV mit gutem Sound zu zocken, einen lahmen E350 wollte ich nicht haben! Klar Egoshooter sind weniger optimal, aber dafür habe ich ja auch noch meinen Desktop!
 

Stahlseele

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.136
Wieso ist eigentlich der Kommentare-Button erst so spät aufgetaucht? O.o
Weiterhin: Wieso haben sie bloß bei dem kleineren auf die Front-Klappe verzichtet? <.<
Bodenlose Frechheit sowas . . Und wieso passen in das "kleinere" bei selben Ausmaßen weniger HDDs?
 
P

PC-BSD-Marco

Gast
Warum so ein Gehäuse nur für das Wohnzimmer ?

Passt auch als GamerPC auf dem Schreibtisch, oder auch unter einem Schreibtisch hängend, ich habe meinen Schreibtisch noch selbst gebaut als Ecktisch, in der Ecke stand ein CRT und unter dem Schreibtisch auf einem Sockel der 70cm Tower PC.

Habe mittlerweile auch lieber den PC in griffweite auf dem Schreibtisch, das einzige was stören könnte das er Vorne zu wenig Anschlüsse hat ...
 

deralex89

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
858
Die Dinger sehen aus wie ein normaler ATX-Tower den man auf die Seite gelegt hat. Geräumig, klar - doch mir fällt auf Anhieb kein TV-Tisch ein in den diese Brummer passen würden.
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
20.839

romeon

Commodore
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.661
viele Platten würde/möchte ich in einem HTPC sowieso nicht stecken. Extern in eigenen (evtl. selfmade) Gehäusen und via eSATA auslagern scheint mir noch immer die mit Abstand sinnvollste Lösung zu sein. So lässt sich nicht nur das HTPC Gehäuse selbst schlank halten, ein Plattentausch wird bzw. kann dadurch deutlich vereinfacht werden, die Platten heizen den HTPC nicht auf - und auch nicht andersherum, das Gehäuse mit den Platten kann zB im Wohnzimmerschrank deponiert werden, man kann die Platten einfach per Schalter vom Strom trennen, d.h. weniger Wärme, weniger Verschleiß, weniger Lärm .... man kann selbst für eine gute und meist wesentlich effektivere Entkoppelung sorgen

Ich persönlich würde für die Platten immer ein eigenes Gehäuse bauen und keinen solch klobigen Eimer unter den TV stellen wollen. Reicht schon der AV-Receiver :).


und zum Vorposter: für gesetzestreue Bürger mit großem Originalarchiv ist ein HTPC sicher alles andere als sinnvoll. Und ob dann einer nun 20GB remuxes oder 5GB recodes bunkert, macht von der Sache her keinen Unterschied.
 
Top