News Simfy beendet kostenfreies Online-Musikangebot

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.212
Der Online-Musikdienst Simfy wird sich von seinem Gratismodell verabschieden. Nachdem der dauerhaft kostenfreie Zugang bereits vor geraumer Zeit auf fünf Stunden Musik-Streaming pro Monat beschränkt wurde, bietet das Angebot ab dem 2. Mai nur noch in den ersten beiden Monaten nach Anmeldung einen Gratiszugang.

Zur News: Simfy beendet kostenfreies Online-Musikangebot
 

lazsniper

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.052
war klar . warum gibts noch keine integration in sonos oder teufel raumfeld ? das ist ein gravierendes manko !

da ist napster immernoch besser.
 

Genicksalto

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
572
Zuletzt bearbeitet:

Nevvermind

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
684
Grooveshark, Simfy - langsam "gehen" sie alle...
 

MajorApplePie

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
610
Eigentlich ganz nett und die 5€ find ich auch noch akzeptabel, aber leider gibt es nicht annähernd genug Lieder. Für mich ist Simfy fast schon nutzlos weil ich am liebsten Dubstep höre, klar es gibt dort auch andere Lieder z. B. Metal was ich gern höre, aber ohne Dubstep und vor allem ohne eine vernünftige Genre Einteilung, Dance & Elektro ist wirklich nich so prickelnd, kommt mir das nicht in die Tüte.
 

Deleo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.731
Simfy ist doch eine Mogelpackung, ich hatte da mal ein Abo, man hat ohne ende gefälschte musik, also das lieder von unbekannten Interpreten oder Gruppen gesungen, leider wurde meine Musik suche höchsten zu 10% befriedigt.

Ich halte von solchen Diensten eigentlich gar nichts, da kaufe ich mir Leiber mal was bei Amazon ohne Kopierschutz.
 

I3laine

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
73
Ich habe Simfy auch mal ausprobiert und wollte mir, wie in Grooveshark, eine Playlist mit Filmmusik erstellen, jedoch war sogut wie keins meiner erwünschten Stücke in der Datenbank. Allgemein scheint Simfy längst nich so umfangreich zu sein, wie Grooveshark.
Mit Spotify genau das selbe, nur dass man dafür auch noch einen Facebook-Account haben muss...

Da bleibe ich lieber bei Grooveshark.
 
M

McNoise

Gast
jeder kriegt was er verdient ... als reiner clone, ohne alleinstellungsmerkmale, mit viel schlechterem angebot als das original (spotify) war der untergang vorprogrammiert ... nun sind nur 2 dinge möglich ... sparen oder investieren ... sparen ist sicherlich der schlechtere weg um neue kunden zu gewinnen. bye bye simfy!
 

pineapplefreak

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
792
Das ist jetzt hoffentlich ein Witz -.- ...
Ist Spotify kostenlos?
 

can320

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.452
Spotify ist auch nicht kostenlos. In den ersten 6 Monaten kann man unbegrenzt alle Songs in halbwegs guter Qualität hören (mit Werbung, angeblich 160 kbit/s). Danach sinds nur 10 Stunden pro Monat. 5€ fürs werbefreie unbegrenzte hören pro Monat. Und 10€ für das selbe in besserer qualität (320 kbit/s Hört sich aber imho etwas schlechter an....) und offline bzw. ohne online Stream auf Handy mit Spotify App abspielbar. Die Auswahlt ist aber riesig, auch von kleinen Bands habe ich mehr Alben gefunden, als das was ich auf anderen Wegen finde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.794
gema verlangt einfach zuviel pro song wie sol man bis zu 1€ pro song pro 1k anhören mit werbung finanzieren ? ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Pain_Deluxe

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.578
Schade. Ich hatt es gerne genutzt.

Noch mehr Accounts createn macht wohl keinen Sinn.
 

Gottmar

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
16
Wo ist das Problem 5 euro pro Monat zu bezahlen um 16 Millionen lieder zu hören? Das ist quasi eine 5 Euro Musik flatrate. Die Lieder, die nicht in dem Katalog enthalten sind, kann man bei Spotify (und ich glaub auch bei Simfy) durch eigene MP3s hinzufügen.
 

Deleo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.731
Wo ist das Problem 5 euro pro Monat zu bezahlen um 16 Millionen lieder zu hören? Das ist quasi eine 5 Euro Musik flatrate. Die Lieder, die nicht in dem Katalog enthalten sind, kann man bei Spotify (und ich glaub auch bei Simfy) durch eigene MP3s hinzufügen.
Ganz einfach, weil sie nicht dir gehören.
Du muss dein leben lang 5 euro bezahlen aher 10 weil für 5 kannste sie dir nur online anhören.
Für 10€ kann ich mir zwei Alben oder 10 -15 Lieder Einzel im Monat Kaufen, die behalte ich aber mein Lebenlang.
Dazu kommt, von den 16 Millionen hört man wenn über Haupt 1000-2000.
 

Matutin

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
813
Und die eigenen MP3s erhält man woher?
 

DiskreterHerr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
351
@Shadow127
Etwas OT aber da ich gerade selber etwas Dubstep höre hier eine Empfehlung von mir :
http://www.youtube.com/watch?v=06f67ru5tCI&feature=related

Kann natürlich sein das es dir nicht zusagt aber da ich sowohl klassische Musik als auch moderne Musik sehr mag passt es super zu zumindest meinem Geschmack.

@Topic
Leider ist der Großteil der Musik die ich so höre meist nicht bei diesen Diensten verfügbar und daher waren sie bisher immer uninteressant.
Mainstream-Musik ist nicht mein Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top