News Sony: Dreilagiger CMOS-Sensor für Full-HD-Zeitlupe mit 1.000 FPS

Lil Moo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.255
#2
Sexy! Hoffentlich hat man bis dahin auch die schlechte Belichtung im Griff. Bei meinem iPhone SE ist ganz schnell Schluss mit Zeitlupe, weil man schlichtweg nichts mehr sieht 😅
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.919
#3
Aus dem Datenblatt geht außerdem noch hervor, dass damit auch Videoaufnahmen in Ultra HD (3.840 × 2.160) mit 60 FPS möglich sind. 240 FPS sind in Full oder 720p möglich.
Soll bestimmt 240 FPS bei FULL-HD bedeuten.

@News
Krass... 960FPS bei 720p. Wahnsinn! Und die Technik dahinter scheint auch sehr plausibel und einleuchtend zu sein. Aber wie viele Sekunden können denn in dem 125MB speicher zwischengelagert werden? Die Bitrate von 960Fps bei 720p wären mal interessant.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.709
#6
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.550
#7
Hoffentlich hat man bis dahin auch die schlechte Belichtung im Griff.
Naja da kommt man schlecht herum... Bei einer normalen 60 FPS Aufnahme bleiben ja zwischen den Bildern immer noch 16 ms Zeit zum Belichten, bzw. immer 1/60 s Belichtungszeit. Wenn man mit 960 FPS aufnehmen möchte kann jedes Bild nur 1/960 s bzw. 1 ms belichtet werden. Das ist einfach 1/16 des Lichtes... Aufnahmen bei so schneller Framerate sind deshalb nur draußen oder mit extrem! viel Kunstlicht möglich.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.132
#8
naja wenns draußen hell is kein Problem. Imho haben die Linsen da oft <F2.0, fix. Wenn also das Smartphone dann mit ~ ISO 400 zur Sache geht und ohnehin runter rechen muss is das kein Problem.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.550
#9
AFAIK, nicht IMHO #knowyourabbreviations 😉 ja draußen möglich, drinnen würd ich sagen unmöglich 😂 die Sony rx100m6? Kann ja auch schon mit 960 FPS aufnehmen, aber die Anwendbarkeit ist halt genauso begrenzt.
 

chillking

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
270
#10
Zeitlupenaufnahmen können mit dem neuen Sensor mit bis zu 1.000 Bildern pro Sekunde bei Full-HD-Auflösung angefertigt werden. In Sonys Videobeispiel sind es 960 FPS.
Aus dem Datenblatt geht außerdem noch hervor, dass damit auch Videoaufnahmen in Ultra HD (3.840 × 2.160) mit 60 FPS möglich sind. 240 FPS sind in Full HD oder 720p möglich.
Sind jetzt 240FPS oder 1000 FPS bei Full-HD möglich?
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
622
#12
Der Sensor hat eine Größe von 1/2.6 Zoll und arbeitet mit effektiv 21,2 Megapixel
Warum Sony? In meinen Augen machen 12MP, vorallem in einem Smartphone, am meisten Sinn. Genug Pixel für 4K, trotzdem halbwegs gute Lowlight Performance. Wenn man den Sensor selbst zusätzlich verbessert, die ISP besser werden, könnten wir in ein paar Jahren wirklich brauchbare Kameras in unseren Smartphones haben, die auch bei wenig Licht gut fokussieren und relativ wenig Bildrauschen haben. Niemand braucht 21,2MP in einem Smartphone mit Mini-Sensor. Zumal das die eigenen Sony Z-Modelle doch gezeigt haben -- aktuellste 21MP Sensoren in einem eigenen Smartphone, trotzdem furchtbare Performance in vielen Bereichen.

Zeitlupe ist cool, bin gespannt ob die SoC da mitspielen und wie die Qualität wird. Bei den meisten Geräten ist die Qualität bei 120FPS/240FPS Zeitlupe deutlich schlechter, da zum einen eine niedrige Auflösung verwendet wird (meist 720p, teils sogar weniger) und auch der Prozessor mit der Nachbearbeitung (Rauschen, Farben, Kompression) kaum hinterher kommt.

1/2,3" und 12MP sollten die Zukunft sein. Gerne auch größere Sensoren wenn möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

douron

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
1.955
#14
wahrscheinlich wird der sensor bei steigender auflösung ähnlich wie bei der rx100 nicht komplett ausgelesen. sodass man bei 960/1000 bps eine leicht schlechtere qualität bekommt. die bilder sehen zumindest im video sehr beeindruckend aus. mal abwarten
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
167
#15
Es werdeb in diesen 3 Sekunden 2880 Bilder aufgenommen. Einfach anschlissend mit 64 facher Verlangsamung abgespielt.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.534
#16
@nlr: gibt es Infos zur Bitrate bei 1000fps? Wär ja schon mal interessant zu wissen, wie lang man in diesem Modus aufnehmen kann. Dass die Software Passagen mit schneller Bewegung automatisch erkennen kann ist natürlich super, bringt aber nix, wenn sie trotzdem den falschen Moment auswählt.
Kann in dem Modus aber nur für ne Sekunde oder ähnlich kurze Zeitabschnitte aufgenommen werden, wird es ja schon schwierig, den gewünschten Moment zu treffen.
 
Top