News Sony räumt Display-Probleme beim Xperia S ein

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Bereits seit dem Verkaufsstart des Xperia S vor wenigen Tagen existieren Berichte bezüglich fehlerhafter Displays. Die betroffenen Nutzer beklagen dabei einen im eingeschalteten Zustand des Smartphones deutlich sichtbaren Gelbstich.

Zur News: Sony räumt Display-Probleme beim Xperia S ein
 

Beama

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.615
Hört sich stark nach dem Klebstoff an, aber sowas darf nicht passieren.

Vllt ne fehlerhafte Charge des Lieferanten oder so...
 

s4smo

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
880
Manchmal frag ich mich, ob überhaupt mal ausgereifte Produkte auf den Markt kommen oder ob das von den Herstellern ne Masche ist. Bei fast allen Geräten in letzter Zeit gibt oder gab es zum Start kleinere bzw. größere Probleme.
Schon ärgerlich, wenn man >400€ ausgibt, und dann sowas bekommt.
 
R

Rob83

Gast
Bei solchen Produktionsmengen kommt das schon mal vor.
Nur Internet News/Foren würde ich nicht trauen - da sammeln sich eh nur die Pechvögel.

Z.b. beim IPAD3. 3 Beschweren sich, schon ist Apple kagge :D
Die anderen paar Millionen genießen ihren Apfel.
 

Beama

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.615
Muss Rob recht geben. Ich arbeite auch ein einem Betrieb, die an die Handy und Consumer Elektronik Industie angeschlossen ist, und ehrlich gesagt wundert es mich überhaupt das die meisten Produkte so wenig Fehler zeigen.

Es herrscht immer ein extremer Zeitdruck wenn ein Produkt auf den Markt soll, und wie das Bei der Entwicklung so ist, sind einfach 90% Ausschuss. DA gibts Verzögerungen und Notlösungen, die sich dann natürlich auf die Qualität des Produktes auswirken. Was glaubt ihr warum es bei vielen Sachen mehrere Revisionen gibt..^^
 

misterk87

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
678
Manchmal frag ich mich, ob überhaupt mal ausgereifte Produkte auf den Markt kommen oder ob das von den Herstellern ne Masche ist. Bei fast allen Geräten in letzter Zeit gibt oder gab es zum Start kleinere bzw. größere Probleme.
NAja wenn man mal überlegt, dass ein Telefon damals aus ner kleinen Platine, und nem Plastikhörer bestand, wundert es mich nicht dass es bei den hochgezüchteten Technikspielerein heutzutage zu mehr Fehlern kommt. Es gibt halt auch wesentlich mehr Fehlerquellen als früher. Der Kunde will aber keine 5 Jahre auf ein neues ausgereiftes Produkt warten. Und die daraus resultierenden höheren Kosten will ja auch keiner zahlen.
Also zahlen wir das mit unseren Nerven oder man hat glück und erfreut sich am Fortschritt der Technik ;-)

Ansonsten wird Sony das Problem sebstverständlich runterspielen. Würde jeder Hersteller machen. Immerhin wirds ausgetauscht.
 

fire2002de

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
258
Sony tauscht es ohne Probleme aus, bei der momentanen Technik kann es nun mal vorkommen.

sehe da kein Problem.

mfg
 

someoneatsome

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.405
In der Tat, ich sehe da auch überhaupt gar kein Problem.

Und was den Umgang mit dem Fehler angeht, ist Sony mindestens genauso kulant wie Apple.
Wobei ich mich bei dem Faulobst immer noch gerne an Jobs Kommentar "You're holding it wrong" erinnere.
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
naja problem einräumen ist schon fast an dem punkt dass ein austausch einfach kein problem mehr darstellt, von dem her...einsicht ist der beste weg zur besserung.

Auf jedenfall besser als rumdrucksen und die user im dunkeln lassen.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
130
Komisch ... na dann bin ich mal gespannt ob sich im Hochsommer dann mehr beklagen. Aber es ist schon extrem was die heutigen Handys / SmartPhones so alles leisten und schlussendlich kaum Fehler haben.
 

PhilAd

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.514
bei mir ist der gelbstich am unteren rand nach einer woche da gewesen wenn ich gezockt hab. aber nach zwei tagen war er dann komplett verschwunden. ich habe keinen gelbstich mehr.
 

Mike-o2

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
935
Das sind Dinge, bei denen ich mich frage, ob die Hersteller denn keine Endabnahme nach der Herstellung vornehmen?
Das wäre doch sicher billiger als etwaige Rückrufaktionen mit womöglich verärgerten Kunden.
 

FuXXz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
81
Das sind Dinge, bei denen ich mich frage, ob die Hersteller denn keine Endabnahme nach der Herstellung vornehmen?
Das wäre doch sicher billiger als etwaige Rückrufaktionen mit womöglich verärgerten Kunden.
Nein definitiv nicht! Es ist deutlich günstiger, einen Austausch zu machen, als Qualitätskontrollen einzuführen. Daher findet bei nahezu allen Geräten und dass nicht nur im Smartphonebereich sondern auch bei Software, die Kontrolle durch den Kunden statt.

Aber jeder Käufer unterstützt dies natürlich und somit wird das auch so bleiben. Würdest du oder ich auch nicht anders machen :)
zudem habe ich noch von keinen verärgerten Kunden gehört der deshalb auf z.B. sein iPhone verzichtet. Das wird so oft getauscht bis es läuft
 

chris233

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.667
Sony tauscht es ohne Probleme aus, bei der momentanen Technik kann es nun mal vorkommen.

sehe da kein Problem.
Sony holt die Dinger sogar bei einem ab.


Ich wär da nicht so sicher, ob wirklich bei allen Betroffenen ein Defekt vorliegt. Beim Arc haben sich damals auch viele über den Gelbstich beschwert. Es war tatsächlich viel zu warm kalibriert. Wenn man ein bläuliches S2 daneben legt ist der Unterschied schon heftig. Kalte Farbtemperaturen ist man allerdings von Monitoren und Displays eher gewohnt.
 
Zuletzt bearbeitet:

paygie

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
148
lustig.
aber bei ueberhitzung und stark erhoehte blitzausloeseverzoegerungen bei einer DSRL macht sony nicht mal nen finger krum.
 

Mike-o2

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
935
@FuXXz
Das ist vordergründig günstiger, wenn man den "Wert" der Kundenzufriedenheit und des Markenimage außen vor lässt.
Direkt ließe sich das durch Werbekosten für Imagekampagnen auf der anderen Seite des Unternehmens gegenrechnen.
Aber solange nahezu alle Hersteller dieses Spiel mit den Kunden spielen, genauso wie die Softwareentwickler Beta versionen verkaufen, hast du vermutlich Recht.
Denn eine Unzufriedenheit, die auf alle Akteure gleichermaßen verteilt ist, kann in keine Richtung kanalisiert werden.

Hier könnten sich Hersteller erfolgreich profilieren - Werbeslogan: "Wir garantieren alle Geräte vor der Auslieferung auf Fehler überprüft zu haben"
 

FuXXz

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
81
Ja, es geht immer nur solange der Kunde es mit macht. Aber nenne mir einen Fall wo der Kunde demonstrieren geht? Seine Geräte zurück schickt, klagt oder sonst was :)
Die Firmen wissen ja dass sie großen Handlungsspielraum haben. Um wieder das Beispiel mit Apple zu nennen, viele Kunden nehmen hier alles in kauf.
Wir sind da nicht anders :)
 
Top