Sony Vegas Video speichern

pc-bmxer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
457
Hallo,
habe mich jetz ca. 2 stunden an den Pc gesetz um ein Video mithilfe von Sony Vegas pro 8.0 (Testversion) zu erstellen. Nun bin jetz fertig. Aber ich kann das Video irgendwie nicht speichern. Mein Bruder benutz Magix und kann es speichern. Unter Datei->steht bei ihm Exportieren..
Bei mir steht Importieren. Was mach ich falsch? Ich würde es gerne als AVI datei speichern.
Bitte um schnelle Antworten, da ich das Video nicht einfach wegschmeißen will.

Grüße


edit: Will es auch anschließend bei Vimeo hochladen.

edit: probleme oben gelößt.

Nun aber ein neues Problem. Hab es mit AVI jetz umgewandelt. Ist es normal, das dann ein 1 Minute und 52 sec. langes Video ca 430 mb groß ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

THIEMO91

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
165
Ja, mit Sony Vegas werden bei mir die Videos in AVI auch so groß. Ich habs mal mit .WMV ausprobiert, dann war mein Video statt ?380mb? nur noch um die 50mb groß, und subjektiv fand ich die qualität besser. (720p Trailer)

Gute Nacht! :D
 

Mr Jo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
116
Nun, dann lade dir nicht nur die Testversion, sondern ebenfalls das Handbuch. Und wenn du es dann gelesen hast, wirst du feststellen, dass man dort nur das Projekt als solches speichern kann. Das in diesem Projekt erstellte Video musst du in das Format rendern, aus dem der Inhalt deines Film besteht. Und bevor du Inhalt zu deinem Projekt hinzufügst, musst du die Projekteigenschaften deines Projektes exaxt auf den hinzuzufügenden Inhalt abstimmen. Also: Filmst du mit deiner Kamera ganz normal im PAL-SD Format (wie normales Fernsehen) so ist dein Projekt auf 720 x 576 25fps einzustellen. Erst dann wird der Inhalt deiner Kamera hinzugefügt. Hast du anderen Inhalt aus z.B. einer Full HD High Definition Kamera (z.B. Sony SR11 bzw. SR12), dann muss dein Projekt die Eigenschaften 1920 x 1080 50i aufweisen. Ist das Quellmaterial (Footage) aus einer HDV-Camera (z.B. Sony HC1, Sony HC3, Canon HV20 bzw. HV30) dann wird das Projekt auf HDV mit den Eigenschaften 1440 x 1080 50i und einem anamorphen Pixel-Seitenverhältnis von 1,333 eingestellt. Hast du anderes Quellmaterial, dann sieh in der Spezifikation des Kamera-Herstellers nach und mache die Einstellung gemäß der Spezifikation des Herstellers. Jetzt schneidest du deinen Film. Bist du zufrieden, dann speichere das Projekt ab. Nun muss der Film natürlich noch ausgegeben werden (man sagt, er muss gerendert werden). Das machst du bei Vegas mit: Datei >> rendern in bzw. rendern nach.. Dort gibst du nun genau an, in welches Format dein Film gerendert werden soll. Das sollte normalerweise exakt das Format sein, das deinem Quellmaterial entspricht. Wähle einen Zielordner sowie einen Namen für den Clip und schon hast du deinen Film..

Deutlich mehr Wissen erhältst du bei spezialisierten Filmforen wie z.B. dem Videotreffpunkt. Dort befasst man sich ausschließlich mit Themen rund um den Film.

Gruß Mr Jo
 

pc-bmxer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
457
ok danke..hab es jetz als wmv gespeichert jetz ist es nur noch 7 mb groß..
 
Top