Soundkarte? Ja / Nein

exhYle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
27
Moin,

mich würde mal allgemein interessieren, ab wann es überhaupt sinnvoll oder nüzulich ist sich eine Soundkarte zuzulegen bzw. ab wann eine OnBoard-Karte ihren Dienst nichtmehr voll erfüllen kann.

Für mich ist in erster Linie Soundqualität relevant, zum Musik hören. Ich habe ein recht altes 2.1 Boyensystem und neue recht gute Kopfhörer. Auf einem aktuellen Mainboard mit OnBoard Sound ist für diesen Fall genüge getan? Ist meine Vermutung. Ab wann sollte man sich also eine Soundkarte anschaffen?

Mfg
Björn
 

schuelzken

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.314
Willkommen bei CB,
kann man so pauschal nicht sagen.
Es gibt Onboardchip die sind wirklich grauenhaft, da lohnt sich ne Soundkarte.
 
Zuletzt bearbeitet:

exhYle

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
27
Ich erwäge mir einen neuen PC der 500 € Kategorie zu kaufen. Demzufolge kommen Modelle wie diese in Frage:

ASUS M4A78 Pro, MSI KA780G, MSI 785GT-E63, Gigabyte GA-MA770-UD3

Wäre dafür jeweils ne Soundkarte empfehlenswert?
 

schuelzken

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.314
Bei den von dir genannten MoBo's, sollte der Soundchip schon OK sein. Haben meistens den ALC889 von Realtek drauf.
 

Heen

Ambassador
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.625
An deiner Stelle würd ich erstmal den PC kaufen und testen. Vor allem hochdrehende DVD-Laufwerke, Festplattenzugriffe oder WLAN können Nebengeräusche verursachen (hört man per Kopfhörer ganz gut), die eine gute Soundkarte meist unterbindet. Wenn der Onboard-Chip diese Krankheit nicht hat, erledigt sich die Anschaffung.
 

pc fan

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.372
was für nebengeräusche?? die kann keine soundkarte dieser welt unterbinden Oo weil die einfach da sind, wenn das dvd laufwerk sich dreht produziert das geräusche, einzigste was da hilft ist lauter drehen, was aber nicht sehr empfehlenswert für die ohren ist. erklär mir mal was da so ne soundkarte machen soll?Oo
 

Heen

Ambassador
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.625
Ich rede von Störsignalen, die aus dem Gehäuse kommen, ähnlich dem Handy-Signal, das man deutlich hört wenn man ein klingelndes Handy an einen Lautsprecher hält der nicht ordentlich EMV-geschützt ist.
Also mit anderen Worten eine Abschirmung.
 
L

Lubber

Gast
Ganz böse gibts die z.B. auf meinem Biostarboard. Ich hab Störgeräusche bei der Nutzung meiner Maus gehabt. Also permanete Knacktöne und Rauschen solange die Maus eingesteckt und an war. Sehr störend.

Daher nie mehr ohne Soundkarte imho.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.406
Ganz böse gibts die z.B. auf meinem Biostarboard. Ich hab Störgeräusche bei der Nutzung meiner Maus gehabt. Also permanete Knacktöne und Rauschen solange die Maus eingesteckt und an war. Sehr störend.

Daher nie mehr ohne Soundkarte imho.
Ich würd sagen nie mehr ein Biostarboard :)

Was viele übersehen: die digitale Umwandlung ist bei heutigen Onboardchips schon recht gut, das kann man so lassen (für den PC-Alltag). Wo es aber hinkt ist die Umsetzung in analoge Signale - also der Strom der zu den Lautsprechern geht. Da machen sich die höherwertigen und zusätzlichen Baugruppen auf einer Soundkarte auf jeden Fall bemerkbar, sollte der angeschlossene Lautsprecher einigermassen tauglich sein.
 
L

Lubber

Gast
Nie mehr würde ich nicht sagen, aber zumindest mit dem Wissen, dass der Soundchip nicht gut verbaut wurde und Interferenzen anderer Komponenten hat.

Die Frage ist halt Mainboard für 30€ + Soundkarte für 40€ oder Mainboard für 80€ und mehr in der Haffnung der Soundchip ist gut?

Ich glaube ich tendiere zur ersten Variante.
 

NeoCron

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
141
Hi exhYle,

auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen auf CB :)

Ich würde erstmal warten bis Du Dein System vor Dir steht und es voll funktionsfähig ist. Erst dann kannst Du feststellen, ob Dir die Soundqualität des OnBoard-Chips reicht oder nicht. Am besten kann man, so finde ich, mit Filmen oder Musik testen, die sehr viele Effekte zu bieten haben.

Was würdest Du denn für eine Soundkarte ausgeben wollen oder wo liegen Deine Schwerpunkte:

1. Musik, Filme usw.
2. Spiele
3. Beides


Beste Grüße
NeoCron
 
L

Lubber

Gast
Störgeräusche hört man schon wenn man nichts abspielt und einfach die Lautstärke langsam aufdreht. Irgendwann hört man dann Störgeräusche oder eben nicht. Grundrauschen hört man je nach Boxen und Soundchip wohl irgendwann auf einem hohen Pegel immer.
 

NeoCron

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
141
@ Lubber,

was die Störgeräusche angeht, konnte ich bes dato noch nicht feststellen aber was das Grundrauschen angeht schon, ich denke das kann man auch schlecht unterbinden.
 

smartphoenix

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
729
Also meiner Meinung nach, reichen die momentanen Onboard Chips völlig aus. Solange man nur MP3s hört und seine Spiele an einem Normalo Soundsystem hört. Ich habe meine Soundblaster Xi-fi wieder aus dem Rechner gekegelt, nachdem ich mit Windows 7 nur Pros bekommen habe.
 

NeoCron

Ensign
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
141
@ smartphoenix,

welche Art von Probs hattes Du? Hatte auch eine X-Fi unter Win 7 (64-Bit) verbaut und hatte keine.


Beste Grüße
 
Top