Speicher freimachen, welche Dateien lassen sich Gefahrlos löschen/komprimieren?

nex86

Captain
Registriert
Okt. 2011
Beiträge
3.727
Da ich auf meinem Tablet einen relativ Knappen Speicher habe nun die Frage...
Welcher Dateien und Ordner von Windows 10 lassen sich gefahrlos und ohne große Nebenwirkungen löschen bzw komprimieren ??

Bis jetzt weis ich nur:
- Hybernate Datei deaktivieren
- Computerschutz deaktivieren
- Auslagerungsdatei kann verkleinert werden (jedoch nicht vollständig deaktiviert da zuwenig RAM)
- Software Distributuin/download ordner wird regelmäßig gesäubert.
- Windows Laufwerksbereinigung wird öfters ausgeführt
- sonstige Temp Ordner werden gesäubert

Was gibts sonst noch, und welche Ordner lassen sich gut komprimieren die nicht häufig gebraucht werden?
 
Nimm einfach zuerst den Cleanmgr (Datenträgerbereinigungstool), dafür ist er ja da, und klick zusätzlich bei C: auf Systemdateien bereinigen. Dann kannst Du zusätzlich mit Tools wie CCLeaner den restlichen Müll an temporären Files, fehlerhaften Registry Einträgen und ggf. nicht benötigten AutoStart Einträgen prüfen und entfernen.
 
Wie vorgeschlagen die Datenträgerbreinigung und dann noch den Ordner leeren:

C:\Windows\Software Distribution\Downloads
 
Galaxy9000 schrieb:
Dann kannst Du zusätzlich mit Tools wie CCLeaner den restlichen Müll an temporären...

Schneller als mit solchen Verschlimmbesserungstools kann man ein modernes Betriebssystem kaum zu Grunde richten!

Beispiel gefällig?

Ein Finanzverwaltungsprogramm, ehemals Quicken, legt leere temporäre Dateien und Ordner an. Nach dem "Reinigen" mit CC kann das Programm nicht mal mehr starten, weil eben diese Dateien und Ordner einfach ungefragt mit gelöscht und ebenfalls die Registry Einträge verändert wurden!

Da kann man dann nur froh sein, wenn man ein Backup hat was nicht zu alt ist!
 
Zuletzt bearbeitet: (ergänzt)
Vor allem da diese unnötigen Registrykeys ja bekanntlich Mionen Gigabytes an Platz verbrauchen ^^
 
nicknackman1 schrieb:
Schneller als mit solchen Verschlimmbesserungstools kann man ein modernes Betriebssystem kaum zu Grunde richten!
Kann ich nur 2 mal unterstreichen!
Bloß die Finger weg. Wenn es nur Temp Dateien sind mag das zwar noch gehen aber die kommen dann früher oder später auch wieder.
Der Windows eigene Cleaner hat bei mir bisher kaum Probleme gemacht, gibt aber meist nur wenig Speicher wieder her (z.b. alte Windows Updates, Temp, Papierkorb)

Aber Registry Cleaner sind der größte Müll und man hat sich den Rechner so schnell zerschossen. Ich hab mir das ganze mal angeguckt und wollte testweise ein Programm von Adobe deinstallieren. Schwupps waren bei den zu löschenden Registry Einträgen alle Einträge drinne die Adobe enthielten. Und das war nur das Offensichtliche
 
Am besten auch mal mit TreeSize schauen ob nicht ein Ordner verdächtig groß ist. Häufig in den Appdata.
 
definitiv, wie oben schon beschrieben, finger weg von irgendwelchen tools! Datenträgerbereinigung unter Windows und fertig. Wir sind ja nicht mehr bei den zeiten wo die sytemplatte 1,2 GB groß war :D.
 
Bei Tablets hat man in der Regel einen SD Kartenslot, den sollte man auch belegen und die eigenen Dateien dorthin auslagern lassen. Das bringt in aller Regel mehr, als im System rumzupfuschen und irgendwelche Ordner zu entschlacken oder zu komprimieren. Ausserdem ab und zu auch mal nicht mehr benötigte Programme deinstallieren.
 
das Windows 10 Tablet hat wahrscheinlich eine Recovery-Partition drauf, die löschen kannst, und den freien Speicherplatz der Systempartition hinzufügen.

Zuvor solltest davon aber ein Backup machen, man kann mit Windows-Backup auch einen Recovery-Datenträger davon erstellen.

Mache mal eine Windows-Update-Bereinigung unter Datenträger bereinigen erweitert.
 
Die Recovery habe ich sowieso nicht mehr da clean install.
Wollte halt etwas mehr rausquetschen indem ich nicht benötigten kram lösche.

Und ich weis dass ich per SD Erweitern kann, der SD Slot im Tablet hat aber nur eine sehr begrenzte Schreibgeschwindigkeit.
 
Zurück
Oben