Speicherverwaltung unter Windows (Gibt es immer noch max. 2GB pro Anwendung?)

OliR

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
49
Auch nachdem ich bereits viel über das Thema Speicherverwaltung unter Windows gelesen habe, blick ich immer noch nicht ganz durch. Verweist mich bitte nicht auf die Suche denn die habe ich bereits verwendet und schon sehr viele Beiträge gelesen. Das Einzige was ich bisher aber wirklich verstanden habe ist, dass unter 32-Bit Betriebssystemen bei 4GB RAM oder mehr nur ~3GB nutzbar sind (bei mir sind's unter WinXP 32-Bit 3,25GB) und bei 64-Bit Betriebssystemen die volle Speichermenge. Dies soll jetzt aber NICHT das Thema sein!

Was mich interessiert ist Folgendes: Es ist doch so, dass unter einem 32-Bit Windows einzelnen Anwendungen nur maximal 2GB Speicher von Windows zugewiesen werden und 32-Bit Executables fast immer auch nur darauf ausgelegt sind (oder waren?) 2GB Speicher zu verwenden (es sei denn man patcht das LAA-Flag und verwendet den /3GB Switch). Soweit doch korrekt, oder?
Was ich mich jetzt aber schon seit einiger Zeit frage ist, wie das Ganze denn heutzutage unter 64-Bit Systemen aussieht, insbesondere unter Windows 7 64-Bit. Wird dort einzelnen Anwendungen und somit auch Spielen ebenfalls nur maximal 2GB Speicher zugewiesen? Falls ja würde dies ja bedeuten, dass beispielsweise ein Aufrüsten von 4GB auf 8GB RAM überhaupt keine Verbesserung in Spielen bewirken würde.
Außerdem bleibt auch noch das Problem, dass die meisten Spiele nur 32-Bit Executables haben. Oder ist das inzwischen alles gar kein Problem mehr weil aktuelle Spiele-Executables bereits von Haus aus mit dem LAA-Flag gesetzt kommen und sie vom 64-Bit Betriebssystem auch so viel Speicher bekommen wie vorhanden ist?

Ich hoffe es kann da mal jemand Licht in's Dunkle bringen.
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.221
egal ob Spiel oder Programm, wenn es x32Bit ist, dann kann es nur 2GB verwenden. Da bringt dir dann auch ein x64 nicht mehr. Nur kann dann das OS mehr RAM verwalten und anderen Programmen zur Verfügung stellen. Ein Spiel, welches in x64 programmiert wurde, kann natürlich auch über alles RAM was zur Verfügung steht, nutzen.
 

jfsam

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
41
Damit eine Anwendung, wie z.b. ein PC-spiel mehr als 2gb(ích mein es seien nur 1.8gb) nutzen kann müssen ein paar dinge vorhanden sein:

ein 64bit OS
logischerweise mehr als 2gb ram
Das Spiel bzw. programm muss als eine 64bit-anwendung programmiert sein
und wenn ich mich nicht irre, ein 64bit-fähigen CPU
 

OliR

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
49
Das heißt also es bringt tatsächlich für Spiele überhaupt keinen Nutzen mehr als 4GB Speicher zu verbauen? Die haben schließlich so gut wie alle keine 64-Bit exe. Kann ich irgendwie kaum glauben. Was ist dann mit dem LAA-Flag? Damit soll doch auch 32-Bit Software mehr als 2GB Speicher verwenden können. Ist das nicht gesetzt bei heutigen Spielen?

Windows 64-Bit würde aber schon mehr als 2GB Speicher zur Verfügung stellen falls die 32-Bit Anwendung damit auch umzugehen weiß, ja?
 
Top