Spiele mit übertrieben Anforderungen = Taktik?

kkc1945

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
974
Hi Leute:D,

na alles klar bei euch:)? Ist es euch auch aufgefallen, warum Publisher Spiele auf dem
Markt bringen, welche sehr hohe Anforderungen gegenüber der Hardware aufbringen, die
aber in Regel von der Majorität der Konsumenten überhaupt nicht aufgebracht werden kann?
Hinzu kommt noch, wenn man sich dann aufgerüstet hat, was man in der Regel, wenn man ein Otto-Normalverbraucher ist ca. alle 4 Jahre macht, also ich zu-mindestens, bin net so reich wie manch Anderer:lol: und dennoch einige Spiele nicht flüssig laufen?

Also es ergeben sich zwei Fragen:

1) Warum werden Spiele publiziert, deren Anforderungen einfach zu hoch sind?
2) Trotz des Versuches up-to-date zu bleiben, laufen einige Spiele trotzdem nicht flüssig, warum:freak:?!?
 

kibotu83

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.698
in den letzten jahren haben sich die Anforderungen von Spielen doch kaum verändert, dank oder wegen den Konsolen.
 

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
26.799
Du liegst komplett falsch mit deiner Vermutung. Sowohl die Anforderungen an die Hardware als auch die Qualität der Spiele selbst stagniert seit Jahren. Es ist so günstig wie nie, einen Spielerechner aufzubauen. Man muss sich eben informieren und gebrauchte Teile tun es auch. Und man sollte sich von dem Gedanken verabschieden, dass jede Form von Unterhaltung für jedermann erschwinglich ist.

2) Trotz des Versuches up-to-date zu bleiben, laufen einige Spiele trotzdem nicht flüssig, warum?!?
Offenbar kaufst du die falschen Teile.
 

Hilbertraum

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.161
1.) Das sind imo nur eine Hand voll, die wirklich übel laufen: Crysis, Gothik ... Generell kann ich das nicht bestätigen. COD7 oder SC2 sind absolute Verkaufsschlager in diesem Jahr und laufen sogar auf einer Geforce 8800 GT ohne Probleme

2.) Vermutlich machst du was falsch, investierst an der falschen Stelle, oder kaufst dir komplett Systeme bei MM oder Aldi ?!? Anders kann ich mir das kaum erklären
 

Kraligor

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.989
Hm? Was ich sehe ist eher ein Stagnieren in den Hardwareanforderungen. Dazu kommt die zunehmende Portierung von Konsolenspielen, was meist nochmals den Hardwarehunger senkt. Wenn heute ein Spiel teure und neue Hardware braucht, dann ist es meist schlampig programmiert und nutzt die vorhanden Ressourcen unvollständig aus.
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
Diese Frage lässt sich meines Erachtens ohne Bezug eigener Meinung und Einstellung so nicht beantworten.


Warum werden autos moderner? Warum gibts keine Pferdekutschen mehr? Warum baut man einen VW Golf nicht mit einer PS-Spanne von 20 bis 200 ? (statt der üblichen 80 bis 200)

vielleicht kommst du deiner Antwort näher, wenn du dich diesen Fragen annimmst :-)
 

FrAGgi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.090
Oft sind Konsolenportierungen auch einfach mies umgesetzt und laufen auf einem PC einfach schlecht, obwohl sie von der Optik und Technik her locker gestemmt werden müssten.
 

baizon

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.084
1) Warum werden Spiele publiziert, deren Anforderungen einfach zu hoch sind?
Da sich der Spiele-Markt in Richtung "schöne" Grafik bewegt ist klar, vor 10 Jahren gab es nur "Pixel"-Spiele und würdest du heute 2D Spiele ala Mario usw. spielen oder lieber Crysis? ;)
Die Industrie richtet sich einfach nach den Bedürfnissen der Spieler, das ist alles :)

2) Trotz des Versuches up-to-date zu bleiben, laufen einige Spiele trotzdem nicht flüssig, warum:freak:?!?
Diese Frage habe ich nicht ganz verstanden, deshalb nicht böse sein wenn ich da drauf keine klare Antwort gebe...
Weil Spiele Jahrelange Entwicklung brauchen können sie nicht wirklich mit "aktueller" Hardware abgeglichen / getestet werden und es gibt ja immer diese Bugs bzw. Optimierungen die Fehlen.
 

Seppuku

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
6.571
Die stagnierenden Anforderungen sehe ich aber eher im Grafikkartenbereich. Wie schon gesagt, reicht eine über 4 Jahre alte 8800GTX noch immer aus, um alle neuen Spiele mit relativ vielen Details auf Auflösungen zu spielen, von denen man früher noch nicht einmal zu träumen gewagt hat.
Bei den CPUs sind die Anforderungen in der "letzten Zeit" sprunghaft angewachsen, was die Anzahl der Kerne betrifft. Wird aber in den nächsten Jahren sich in meinen Augen auch nicht mehr ändern.
Ein Umstieg von Dualcore auf Quadcore hat bei mir bei einigen Spielen 50-80% mehr FPS gebracht. So etwas kannte man früher eigentlich nur von einem Grafikkartenwechsel.

@ kkc1945

Ich weiß ja nicht wie lange du schon einen Computer hast. Aber vor einigen Jahren war man froh, wenn die aktuelle High-End Karte in 1-2 Jahren die Spiele noch in mittel packte.
 
Zuletzt bearbeitet:

DjNDB

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.533
Du solltest auch folgendes bedenken:
Die komplette Neuentwicklung eines komplexen Spiels mit hohen Grafikanforderungen kann mehrere Jahre dauern. Man entwickelt also für zukünftiges Systeme.
Es wird oftmals für Hardware entwickelt, die es noch nicht gibt und deren Leistungsfähigkeit noch nicht genau bekannt ist. Der positive Effekt für den Hersteller ist, dass er ein Spiel mit zeitgemäßer Grafik fertig hat, wenn die Hardware dafür existiert.
Crysis war ein Beispiel dafür, wobei die künftigen Grafikkarten entweder überschätzt wurden, oder es einfach egal war, weil irgendwann Hardware käme, die es mit maximalen Einstellungen laufen lassen könne.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.123
es kommt auf deine Einstellung und Auslösung an. Eigentlich kann man jedes Game mit kleiner Grafikkarte spielen und die mindest Anforderung ist je nach Spiel anders.

p.s. bezogen auf aktuellen PC, nicht auf Retro
 
M

MacMillan

Gast
Das ist eindeutig subjektives Empfinden von dir. Ich hab eher das Gefühl, die Publisher konzentrieren sich im Allgemeinen mit den Hardwareanfordungen nur noch auf die aktuelle Konsolengeneration, was die Entwicklung der Grafik ausbremst. Selbst eine alte HD4850 oder GTX260 reicht doch für die meisten aktuellen Spiele in den höchsten Details vollkommen aus, wenn man sich nicht gerade bei den Bildfiltern übernimmt. Natürlich gibt es Ausnahmen. Manche spiele sind eben für zukünftige Hardwaregenerationen programmiert z.B. Crysis. Und dann gibt es die Konsolenports. Mit BFBC2 wurde z.B. die Frostbite-Engine, die 2007 ausschließlich für Konsole programmiert wurde, auf den PC gebracht. Das Ergebnis ist Geschichte: BC2 liefert ziemlich wenig Optik für die reingesteckte Rechenleistung.
 

ph0enX

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.570
1.) Weil es da draußen so Hardcorezocker gibt, die alle möglichen Details sehen wollen und dass es so realistisch wie möglich rüber kommt. Meist würden da noch Optimierungen für aktuelle Systeme kommen aber dann pusht der Publishre mit dem Termin...

2.) Meist eine Miese Engine. Sieh dir mal Crysis an... Man hats 1,5 Jahre nach Release noch immer net auf höchster Auflösung und höchsten Details spielen können.
2. Beispiel wäre da zB Assassins Creed 1. Echt geiles Game aber extrem miese Engine. Habs aufm Laptop mit min Details rennen und schlechter auflösung und das mit ner 9600MGT
Nicht mal mein Standrechner schafft es ruckelfrei und der wurde gerade aufgerüstet.

Hatte es vorher mit der 9800GTX nicht geschafft und die GTX460 schaffts auch nicht, wenn man bedenkt, dass alles aktuellere auf höchsten Details und Auflösung flüssig läuft. Einfach miese Engine.

Weiters wird man es auch nicht schaffen, wenn man den Grafiktreiber permanent auf alle möglichen Qualitätsschmankerl einstellt und mit 250Mio. AA und 340Tsd. AF läuft ;)

Meine Meinung ist, dass MAXIMALST (!) 4x AA reicht alles darüber is eh net zum wahrnehmen. auch nicht auf Full HD

@MacMillan: im letzten Satz gebe ich dir dabei absolut recht. Die Anforderungen sind eine zumutung für die gebotene Optik. Kann da nicht viel unterschied ausmachen zu BF2 außer die paar besseren Texturen auf Fahrzeugen Pflanzen und Soldaten... Der recht ist trotzdem verschwommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.355
Ja, Konsolen sind inzwischen sowas von aus- bzw. überlastet, dass die Spiele grafisch garnicht weiterentwickelt werden. Dann gibt es natürlich noch Spiele wie CoD:BO bei denen die portierung auf den PC so miserabel ist, dass sie selbst auf einem PC mit GTX480 nicht rund laufen. Man sehe sich zu dem Spiel nur mal die Amazon Bewertungen an.

Es wird Zeit das Valve mal wieder ein Burner bringt wie HL oder Crytek/Crysis. Einfach nur um den PC mit maximaler Grafik zu pushen.
 

fxdev

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.432
@TE einen ähnlichen Thread habe ich gestern auch erstellt :D und OH Wunder der artete in geflamme aus und wurde dicht gemacht :D
 

kibotu83

Captain
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
3.698
hier ist es doch noch sehr sachlich, fakt ist doch einfach das auf dem PC-Spiele Sektor am wenigstens Umsatz gemacht wird. Es gibt zwar einige Ausnahmen wie WOW,SC2 aber diese sind zur Seltenheit geworden. Die Spieleengines sind größtenteils für die Konsole entwickelt worden und werden schlecht auf den PC portiert.

Desweiteren hat die Industrie den "Casual-Gamer" entdeckt und dadurch nimmt auf der Anspruch der Spiele sehr stark ab.
 

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.705
Ich finde auch das seit Jahren eigentlich keine wirklich neuen oder hohen Anforderungen an die Hardware gestellt werden. Ich glaube der letzte echte Kracher war da Crysis, was allerdings selbst mit zukünftig Hardware wohl "gerade so" laufen wird. Aber natürlich kann man auch die stärkste Hardware mit nem lumpigen Spiel in die Knie zwingen. Dazu muss man nur auf 2560x1600 und alles auf max stellen (+32SSAA). :)

Ne mal im ernst, ich habe mir gerade wegen den stagnierenden Anforderungen jetzt nen iMac gekauft, weil die GK dadrinne wohl die nächsten zwei Jahre einigermaßen überstehen könnte. Da ist nur ne lumpige 5850 mobile (ca. 5750 normal) drinn und das Display macht 2560x1440 und trotzdem kann ich damit alles sogar auf nativer Auflösung spielen. Klar geht da nicht immer hihe oder maximale Einstellungen, aber das brauche ich auch nicht. Und wegen den geringen Anforderungen hoffe ich das ich damit auch noch ein paar Tage zocken kann. Von daher kann ich deine Behauptung überhaupt nicht nachvollziehen. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als man quasi im Jahresrhytmus neue Hardware in die Kiste packen musste, damit man die Spiele einigermaßen flüssig spielen konnte.

Das Problem bei alle 4 Jahre aufrüsten ist, dass du dann - gerade wenn du spielen möchtest - auch mal vernünftig Geld investieren musst. Alle 4 Jahre nen Aldi PC kaufen reicht da nicht - hat's aber noch nie! Ich denke eher das Problem ist, dass heute keiner mehr bereit ist 2000 Euro in nen Computer zu stecken, wenn es schon beim Supermarkt um die Ecke einen für 500 Euro gibt, der dann sogar "Computerbild Testsieger" ist...früher habe ich nur für die Grafikkarte mehr ausgegeben.

Beispiel:
Nen Kollege hat sich 2005 nen Athlon X2 4800+, 4 GB RAM, 2x7800GTX und 2x Raptop Platten im RAID in seinen Rechner gebaut. Insgesamt so ca. 2.500 Euro ausgegeben. Er hat Anfang dieses Jahres seine Grafikkarte auf ne GTX295 upgedatet - das wars, der Rest ist noch vollkommen ausreichend.

Also es geht schon, die Frage ist halt nur welche Ansprüche man stellt und was man investieren möchte. Aber vor allem war es noch nie anders UND wie hier schon von anderen erwähnt, so gut wie im Moment war es für PC-Gamer noch nie.
 
Top