Sprachreise Großbritanien

webbi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2003
Beiträge
450
Hallo zusammen,

ich habe gerade eine Ausbildung als Bankkaufmann begonnen und möchte nebenbei mein Englisch verbessern. Neben diversen Zeitschriftenabos (Time Magazine, Spotlight) fürs Leseverständnis möchte ich vor allem auch das Sprechen üben und einen Teil meines Jahresurlaubs für eine Sprachreise nach Großbritannien verwenden (wo genau ist eigentlich egal, wird wohl vom Preis abhängen).

Über Google finden sich auf die Schnelle unzählige Institute, die Sprachreisen nach GB (und natürlich auch weiter weg) anbieten. Hat jemand von euch Erfahrungen mit solchen Sprachreisen und kann mir weiterhelfen, welche dieser Institute auch halten was sie auf ihren Webseiten groß ankündigen oder welche eher nicht zu empfehlen sind?

Wichtige Fragen sind vor allem:
- Welche Kosten muss ich insg. einkalkulieren?
- Sollte man den Flug mitbuchen oder sich selbst um was Günstiges kümmern?
- Gastfamilie oder doch lieber Herberge?
- Wie stelle ich sicher, dass der Sprachkurs auch meinem Sprachniveau entspricht?

Ich möchte gerne einen allgemeinen Englischkurs besuchen. Business Englisch werde ich entweder später oder im Rahmen eines VHS-Kurses mit Bildungsurlaub angehen. Die Reise sollte 10 oder 14 Tage dauern, länger wird leider durch die Ausbildung bedingt nicht möglich sein.

Und zuletzt: Haltet ihr solche "kurzen" Sprachreisen für sinnvoll (wie sind da eure Erfahrungen?) oder wäre es besser, erst nach der Ausbildung für ein halbes oder ganzes Jahr ins Ausland zu gehen? Mir geht es insbesondere darum, mich nach der Ausbildung auch für internationale Studiengänge bewerben zu können - da ist fließendes Englisch natürlich vorausgesetzt...

Gruß
webbi

PS: Kann bitte jmd. den Tippfehler im Titel editieren? ;) (Großbritannien)
 
Zuletzt bearbeitet:

palaber

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.831
AW: Sprachreise Großbrittanien

Ich war mal in Malta auf ner Sprachreise (auch Englisch).
War sehr geil. Und günstiger als in GB.
Muss mal schauen ob ich noch nen Link find wo ich genau war (Schule).

Ich war 2 Wochen. Da gabs dann 2 Arten - nur Halbtags oder aber Ganztags
Halbtags is sehr locker. Ganztags is wie Halbtags nur das man mittags noch ca. 3 Std. privat
Unterricht hat.

Würde mind. 14 Tage gehen, sonst lohnt sich das nicht so arg.

Ich persönlich war bei ner Gastfamilie. War ganz ok. Hotel is natürlich chilliger.
Aber man redet dort halt weniger Englisch als in der Gastfamilie.
 

philipp501

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
268
Hallo,
ich kann dir da leider keine genauen Hilfestellungen geben, aber ein paar Tipps hätte ich vielleicht.

GB ist insgesamt ein sehr teures Ziel. Ich kann dir da keine Zahlen nennen, aber ich würde unbedingt versuchen über irgendwelche privaten Verbindungen da rüber zu kommen, alles andere wird deutlich teurer. Gerade wenn du nur 1-2 Wochen bleiben willst.
Wenn du einen längeren Aufenthalt planst ist die z.B. USA doch günstiger. Aber du solltest unbedingt wissen, dass das britische English das sprachlich "bessere" ist. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die meisten Amerikaner keine gute Grammatik nutzen, und der Wortschatz deutlich kleiner ist. Das macht zwar das lernen und leben leichter, allerdings würde ich persönlich das präziesere und "richtigere" britische English vorziehen.

Ein bis zwei Wochen sind zu wenig um eine Sprache zu lernen, aber um zumindest Berührungsängste zu nehmen ein guter Anfang. Wenn du dann einen zweiten Trip machst fällt dir alles viel leichter und du hast die ersten Verbindungen nach da drüben geknüpft.

Ich würde dir unbedingt raten eine Gastfamilie oder ähnliches aufzusuchen. Der direkte Kontakt zu anderne Menschen ist die einfachste Möglichkeit die Sprache zu lernen. Eine Herberge ist dafür natürlich denkbar schlecht.

Zum Thema Sprachkurs kann ich dir leider nicht viel sagen, aber dafür müsste man auch deine Ziele besser kennen. Wenn du nur Fachvokabular brauchst, lohnt sich so etwas kaum, sondern eher ein spezielles Lexikon, viel Literatur und ein paar Gesprächspartner; und vielleicht kannst du ein paar Uni-Vorlesungen besuchen. Für gute Grammatik ist ein solcher Kurs aber fast unabdingbar.

Ich würde an deiner Stelle versuchen ein paar Bekannte ausfindig zu machen, die schonmal drüben waren und dir ein paar Anlaufadressen geben können. Die private Connection ist garantiert die günstigste, wenn aber auch nicht immer die beste.

So, ich hoffe mal ich konnte dir helfen.
 

webbi

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2003
Beiträge
450
Danke schon mal für eure Antworten. Private Beziehungen nach GB habe ich bisher nicht, die Möglichkeit fällt also erstmal weg. In den USA sieht das schon wieder anders aus, allerdings wäre das ein "deutscher Haushalt", da hätte ich nicht so viel von der Sprache ;) So gesehen wäre eine englischsprachige Gastfamilie natürlich besser.

Vielleicht ein paar Worte zu meiner "Vorbildung": Durchschnittliches Abitur-Englisch, schaue TV-Serien und Filme in der Regel auf Englisch, lese gelegentlich englische Nachrichten und Magazine. Wenn ich allerdings englisch sprechen soll fehlen mir oft spontan die nötigen Vokabeln oder ich habe Schwierigkeiten Sätze grammatisch korrekt zu bilden (und wenn, dann sind die Sätze halt eher einfach gestrickt). Deswegen möchte ich gerne einen solchen Sprachkurs belegen, da ich hier einfach nirgendwo das Sprechen "trainieren" kann.

Stoße bei meiner Suche recht häufig auf Schülerkurse in den Schulferien und Erwachsenenkurse. Am liebsten wären mir natürlich Studentenkurse, also Kurse mit Leuten im Alter von 18 bis 30 Jahren :)
 

Niki123

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
677
Wie sieht's dann mit selbständigen Reisen aus?
Also quasi eine Tour durch England, man lernt neue Leute kennen, macht neue Erfahrungen.
 

Viper83

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
608
war gerade die 2 letzten wochen in Oxford in The Oxford English Center! Die Schule ist ganz ok, kann ich die also weiterempfehlen! mit dem Flug musst du selber schauen, wenns billiger geht über ein Institut, dann so und wenns günstiger ist den Flug selber zu organisieren, dann organisiere ihn selber!

zum aufenthalt: wähle bei möglichkeit eine Gastfamilie, ist mit sicherheit die günstigste und Lehrreichste möglichkeit. England ist in etwa so teuer wie die Schweiz möglicherweise ein wenig teurer je nach lokalität!
 
Zuletzt bearbeitet:

digitalus

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
48
Hi!

Also ich würde dir eher dazu raten, erst nach deiner Ausbildung für einen längeren Zeitraum von 6 bis 12 Monate nach England zu gehen. Ein so kurzer Zeitraum von vielleicht 14 Tagen ist mehr Urlaub als wirklich sinnvoll, um Englisch zu lernen. Wenn du mit der Ausbildung fertig bist, kannst du da vielleicht für diesen Zeitraum ja auch Arbeit finden. Gut lernen kann man in den Sprachkursen der Colleges. Ich würde dir empfehlen, eines der Vorbereitungskurse für FCE, CAE oder CPE (Cambridge Sprachexamen) zu machen - je nach Niveau. Einfach mal googeln. Dann hast du auch ein ordentliches Zertifikat, welches international anerkannt ist.

Grüße,
digitalus
 
Top