News Standardisiertes USB-3.0-PCBA von Super Talent

Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#1
Im Handel gibt es USB-Sticks in unzähligen Formen. Insbesondere die günstigeren Modelle setzen dabei auf einen standardisierten Formfaktor für die elektronischen Komponenten, das sogenannte PCBA (Printed Circuit Board Assembly). Super Talent hat nun erstmals ein PCBA vorgestellt, das USB 3.0 unterstützt.

Zur News: Standardisiertes USB-3.0-PCBA von Super Talent
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
721
#2
Das hört sich doch mal fein an, vllt wird das ganze jetz ein bisschen mehr verbreitet!

Das nenn ich mal ein "Super Talent" von den Herren und Damen von Super Talent!
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.312
#4
nur halb soviele kanäle
 
B

Bemme90

Gast
#7
Naja, für USB3 überzeugt mich die Leistung noch nicht ganz.

Ist zwar doppelt so schnell, wie ein normaler USB2-Stick....aber eigentlich geht ja viel mehr.

Später setzt dann jeder 0815-Hersteller auf dieses "langsame"-PCBA und dann kommt erstmal lange nichts, bis man schnellere und teurere Modelle nehmen kann.
 

dadaniel

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
66
#8

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.544
#9
ganz schon lahm das teil bei den 512Kb writes, wenigstens die 4K Reads sind ja ganz ordentlich, wenns USB2 wär
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
#10
In Zeiten von kryptischen Clouds und flotten Internetanbindungen sind USB Sticks ein Relikt aus der IT Steinzeit, allenfalls noch ein Nischenprodukt.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.308
#11
Solange Windows 7 x64 bei der Installation keine USB3.0 Geräte ansprechen kann wirst du keinen Unterschied zu gewöhnlichen Sticks feststellen.
Soll heißen überhaupt nicht, oder lediglich im USB 2.0 Modus ansprechen?

Hatte auch Probleme USB 2.0 Sticks mit Win7-Inst am USB 3.0 Port zu betreiben und Hardwareproblem befürchtet. Sticks werden zwar unter Windows am USB 3.0 Port erkannt, aber von ihnen booten war nicht möglich.

Dann brauche ich also auch keinen USB 3.0 Stick kaufen, wenn ich nur Win7 davon installieren möchte?
 
R

r00ter

Gast
#12
@Ameisenmann

nach all den fehlern mit den ssl zertifikaten, den ssl bugs und der hackbarkeit/unfähigkeit der anbieter, der tatsache das die daten für den onlinestorage anbieter ( cloud ) immer offen liegen und das zb. amazon mal gerne admin zugänge offen läst oder n paar tb verliert, gebündelt mit dem karacho-upload von den heutigen dsl zugängen... luft hol

ja da finde ich einen usb stick mit n paar gb durchaus brauchbar. du nase du ...

im ernst wer lässt solche leute hier ins forum?

edit:

... kryptischen Clouds ... USB Sticks ... Relikt ... IT Steinzeit ..
im ernst jez ? "kryptischen Clouds" ? was is das ? n serverschrank mit agyptischen zeichen drauf ? nein wie geil :D entschuldigung an die mods - das ist aber auch so eine steilvorlage ...

edit2:

und so nebenbei - ich habe meine eigene cloud .. nennt sich mini pc in kombination mit 8tb hdd space 0+1 raid + vdsl50 + linux + tc + http/ftp server + tonne sw + dyndns + brain.exe = halbwegs safer online speicherplatz und ned cloud !!!!!

meine güte ... ich kann das wort cloud nimmer hören ... so bin weg ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.018
#13
Partybu3: Jetzt mach ihn doch nicht seine schöne Welt kaputt... *seufz*

Viele begreifen einfach nicht, dass die schöne neue Cloud-Welt noch ein paar gravierende Probleme hat und man auch kaum von ihr booten kann. Auch ein DVD-Iso geht zwar über USB schneller aber hey! Man hätte es alternativ auch schon 2 Tage vorher in die Cloud laden können! Mitdenken, Mann!

Regards, Bigfoot29
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
#15
@Ameisenmann

nach all den fehlern mit den ssl zertifikaten, den ssl bugs und der hackbarkeit/unfähigkeit der anbieter, der tatsache das die daten für den onlinestorage anbieter ( cloud ) immer offen liegen und das zb. amazon mal gerne admin zugänge offen läst oder n paar tb verliert, gebündelt mit dem karacho-upload von den heutigen dsl zugängen... luft hol

ja da finde ich einen usb stick mit n paar gb durchaus brauchbar. du nase du ...

im ernst wer lässt solche leute hier ins forum?

edit:



im ernst jez ? "kryptischen Clouds" ? was is das ? n serverschrank mit agyptischen zeichen drauf ? nein wie geil :D entschuldigung an die mods - das ist aber auch so eine steilvorlage ...

Du "NASE" :D kannst ja meine verschlüsselten Container haben die in der Cloud liegen und von mir aus ein paar unverschlüsselte Urlaubsbilder (nur kein Neid) oder die Filme bzw. MP3. Aber die Zeiten haben sich schon verändert wo man große Datenmengen in der Hosentasche getragen hat oder man in die Bib musste zum Saugen. Die Daten sind auf einem ungesicherten Stick sowieso gefährdeter, wie schnell geht so ein Stick verloren? Also wenn ein USB Stick, dann nur nen Safestick.

http://www.prosoft.de/produkte/safestick/safestick-vorteile/

http://www.ritter-it.com/shop_2010/...Flash-Drive-256-Bit-AES-Verschluesselung.html
 
R

r00ter

Gast
#17
ja hau mich weg ... n safestick :D wo ich nicht weiß ob der hersteller sauber gearbeitet hat, ob er ggf. ne backdoor eingebaut hat? "proprietär sw = 99% crap im bereich sicherheit!" und verloren .. ja is richtig!
ein normaler usb tick mit tc reicht und ist erheblich sicherer als so ein safestick ... das zeug is nur snakeoil sonst nix.
 
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
1.355
#18
@BlackWidowmaker:

Hab gerade am Wochenende versucht Win7 x64 per USB3.0 zu installieren:
Ist immer vor der Festplattenauswahl stehen geblieben und hat mir erzählt es würde einen Treiber benötigen um die Festplatte zu erkennen --> USB3.0-Stick am USB2.0 Port ging...
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
15.503
#19
Wie ist die News denn zu verstehen? Wird es einen Mindeststandard geben? Oder können die Hersteller weiter verbauen, was sie wollen? Ich kenne USB 3 Sticks, die langsamer als USB 2 Sticks sind. Also reines Marketing.

PS: Windows 7 konnte ich neulich auch nicht an einem USB 3 Port installieren. Das Setup fand die Festplatte nicht, bzw. konnte sie nicht sehen. Nach dem x-ten verweigerten SATA-Treiber wurde der Stick einfach an USB 2 angeschlossen (und da lief's). Den Zusammenhang möchte ich mal verstehen. :)
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.821
#20
kann ich bestätigen, da nutzt auch ein USB3 Stick nichts wenn man ihn nicht am USB3 Port nutzen kann und nur der USB2 Port bleibt, der geht aber immerhin.
 
Top