Stundenlohn für PC-Probleme

.point

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
775
Hallo,

ich würde mal gerne wissen, was ihr so verlangt, wenn ihr bei Leuten am PC Reperaturen, Installationen, Konfigurationen etc. macht.

Bei Freunden und Bekannten verlange ich grundsätzlich garnichts. Ich wurde nämlich weiterempfohlen und würde nun gerne wissen, was man so die Stunde verlangen kann.

Kommt natürlich auch auf die Schwierigkeit an. Treiber installieren ist nicht so Aufwendig, als einen Bluescreen zu analysieren oder wenn der Rechner garnicht mehr bootet.

so long,
faulbaer
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
Gerade bei Freunden und Bekannten sollte man Geld nehmen. Ich mache doch nichts für umsonst.

Ganz selbstbewusst 20€ die Stunde nehmen. Wer das nicht zu zahlen bereit ist, hat auch kein Problem.
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.158
hmm wo lebst den ist durchaus auch wichtig ob im osten oder im süden oder norden die preise sind nicht einheitlich, unter 20,- / stunde würd ich auf keinen fall gehen.

vielleicht 25-30,- hast irgend ne ausbildung in die richtung oder nur als hobby?

achja ist dann schwarz oder nachbarschaftsdienst oder wie das heißt, ähh dann reichen 20,-
 
T

Tankred

Gast
Wenn Du das privat machst, dann sind 15 Euro sicher in Ordnung. Geschäftlich habe ich mich nie unter 30,- Euro pro Stunde aus dem Stuhl bewegt. Man hat ja auch schließlich Steuern, Versicherungen etc. zu zahlen. Je nach Aufwand und Auftrag kann man aber auch Pauschalen ansetzen.
 

.point

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
775
hmm wo lebst den ist durchaus auch wichtig ob im osten oder im süden oder norden die preise sind nicht einheitlich, unter 20,- / stunde würd ich auf keinen fall gehen.

vielleicht 25-30,- hast irgend ne ausbildung in die richtung oder nur als hobby?
Ich selber habe Informatik studiert. Ein gewisses Allgemeinwissen im Bereich IT ist also vorhanden ;) Ist aber nicht gewerblich!
So 20€/Std. habe ich mir mal vorgestellt.

Wie gesagt, es kommt auf das Problem an. Wenn ich nur 15 Min brauche, berechne ich vielleicht 10€. Wenn es doch länger dauern sollte, dann wirds natürlich teurer. Wobei ich ab der 5. oder 6. Stunde wohl nichts mehr berechnen würde.
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
"Nicht nachhaltig auf Gewinn gerichtete Dienst- oder Werkleistungen stellen keine Schwarzarbeit dar."
 
T

Tankred

Gast
@polaroid: Quatsch.

Es gibt bei der Beurteilung der Schwarzarbeit die Ausnahme der Gelegenheitsarbeiten, der Nachbarschaftshilfe und der Hilfe bei Angehörigen. Hier sind keine Höchstbeträge vorgeschrieben. Es muss jedoch erkennbar sein, dass die Arbeit nicht gewerblich erfolgt. Zum Beispiel darf keine Regelmäßigkeit vorliegen.
 

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.158
Nachbarschaftshilfe bezeichnet eine gegenseitige, unter Nachbarn gewährte Form der Hilfe und Unterstützung, bei der zumeist auf ein Entgelt in Form einer Geldzahlung verzichtet und stattdessen Gegenleistungen in ähnlicher Form erbracht werden. Nachbarschaftshilfe ist üblicherweise ein gewohnheitsmäßiges und wenig formalisiertes Instrument sozialer Gemeinschaften zur Bewältigung von individuellen oder gemeinschaftlichen Bedürfnissen, Notlagen und Krisen.

naja ok darf kein geld fließen, gut dann würd ich ihm einfach unentgeltlich helfen und hoffen das er dir zufällig geld schenken will oder so... aber gut außer hier im forum kriegt ja eh niemand mit ob du sowsa machst ... natürlich wäre das sonst strafbar also mach es bloss nicht :p
 
T

Tankred

Gast
@Faulbaer: Wenn sie regelmäßig erfolgt: ja. Wenn sie gelegentlich erfolgt: nein.
 
T

Tankred

Gast
Bei einer auf Dauer ausgelegten Tätigkeit, die regelmäßig erfolgt. Also wenn jemand wie mein Nachbar zum Beispiel Hartz IV empfängt, aber jeden Morgen aus dem Haus geht und abends abgeschafft und mit dreckigen Malerklamotten nachhause kommt. ;)
 

Odium

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.578
Ich habe nie einen Stundenlohn genommen. Ich habe mir telefonisch oder mündlich das Problem angehört und dann eine Zeitschätzung abgegeben, wie lange das dauert. Ich habe das so gemacht, weil ich sehr gründlich arbeite. Wenn das Problem in einer angemessenen Zeit gelöst wurde, gab's auch mal Geld in die Hand. Das waren alles nur Freundschaftsdienste - seit XP und Vista aber nicht mehr, läuft ja alles von allein.
 

Daywalker

Commander
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
2.819
Also bei Verwandten verlang ich nichts, die geben einem meistens was!
Bei Freunden nur wenn ich sie jetzt nicht so gut kenn, ansonsten kommt es immer drauf an...
 
H

hummerfisch

Gast
Als ich kürzlich den PC meines Kumpels zusammengebaut habe (inkl. Windows Installation und übertakten) habe ich nix verlangt. Eine Hand wäscht die Andere. Dafür tapeziert oder malt er für mich (wenns mal sein muß), da ich auf diesem Gebiet zwei linke Hände habe.:D Bei dem Sohn eines Arbeitskollegen habe ich mal vor etwas längerer Zeit eine Generalüberholung seines PC's vorgenommen. Dafür habe ich einen kleinen (gebrauchten) Fernseher bekommen, der jetzt bei mir in der Küche steht.:p Ich finde sowas besser, als dafür Geld zu nehmen.;)
 
Top