Suche Drucker

Z

Zwiebelkeks

Gast
#1
Hallo,
ich fange bald mein Studium an und benötige dafür dann einen eigenen Drucker. Ob Laser- oder Tintenstrahldrucker ist mir eigentlich relativ egal.

Was mir wichtig ist:
-günstiger Anschaffungspreis (wobei das nicht ganz so wichtig ist, sollte halt kein utopisch hoher Preis sein)
-gute Druckqualität (hauptsächlich Texte & Diagramme)
-günstige Nachfüllung (Toner bzw. Patronen)
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.271
#2
tja eine Empfehlung abzugeben ohne zu wissen wie viel gedruckt wird, ist eigentlich nicht möglich.
Wenn Laser, dann SW noder auch Farbe?
 
Z

Zwiebelkeks

Gast
#3
Ich weiß grade nicht wie groß der preisliche Unterschied ist bei Farb- bzw. SW-Laserdruckern.
Ich denke mal, so 3-4 Seiten pro Tag werden es wohl.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.271
#4
also ein reinen Drucker empfehle ich den HP Officejet 6000 oder als laservariante den Oki B410D oder B430D.

Ein Multifunktionsgerät soll er vermutlich nicht sein?
 
Z

Zwiebelkeks

Gast
#5
Da hab ich vorhin auch drüber nachgedacht.
Ich denke, wenn du was preisgünstiges im Angebot hast, dann zeig das mal her! Ich schau mir das auf jeden Fall an.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.271
#6
sehr interessant finde ich den HP Officejet 6500 Wireless, kostet bei MM derzeit 169 Euro, hat W-Lan und, was ich noch praktischer finde, den Duplexdruck.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.271
#8
eine etwas eindimensionale Sichtweise.
Man sollte nicht nur auf den Preis von Patronen schauen, sondern auch nach deren Inhalt.
So hält die schwarze bis zu 1200 Seiten.
D.h. dass ein Satz Tinte bei dir vielleicht ein dreiviertel bis ein jahr hält. 50 Euro für ein Jahr, du gibts bestimmt mehr geld für schwachsinnigere Dinge aus :)
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
11.998
#9
Farbe hält aber nur für bis zu 700Seiten und dass wahrscheinlcih mit Spardruckfunktion
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.271
#10
"nur"

bei den meisten anderen Herstellern ist es nicht mal die Hälfte und die patronen kosten das Gleiche oder mher.

Der günstigste Anbieter bei geizhals listet die farbpatronen für 7,50 € für 700 Seiten.
Also manchmal weiss ich nicht, was die Leute noch wollen.
Eine gute NoName-patrone für Canon-Geräte kostet 3-5 Euro und die hält keine 300 Seiten.
 
Z

Zwiebelkeks

Gast
#11
Ja gut, 50€ pro Jahr ist wirklich nicht so extrem viel, aber ich denke schon, dass die Patronen dann nicht ganz so viel aushalten wie der Hersteller angibt. Wenn der Hersteller 1200 Seiten angibt, ist man mit 1000 Seiten ganz gut im Rennen, denk ich.
 

charmin

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
7.084
#12
wenn 160€ nicht zu viel sind, wäre auch der Brother MFC-5890CN eine alternative. Den habe ich mir angeschafft und bin bisher sehr zufrieden. Kann sogar A3 drucken. :)
 

charmin

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
7.084
#14
bis jetzt kann ich das noch nicht wirklich sagen da ich den Drucker noch nicht lange habe. Allerdings kannst du bei Brother entweder die recht günstigen Hauspatronen kaufen, oder aber (da kein Chip vorhanden ist) problemlos Fremdpatronen einsetzen.
 

charmin

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
7.084
#16
ich habe bisher nur Skript ausgedruckt und bin damit auch wirklich zufrieden (kein Verlaufen etc. / bisher nur 80g/m² Papier getestet). Als kleines Schmankerl liegen auch noch 20 Blatt A3 Photopapier bei und das Gerät hat einen Dokumenteneinzug zum Scannen/Kopieren. Scannen geht glaube ich auch ohne PC (kopieren sowieso) auf einen USB Stick. Müsste ich aber nochmal nachschauen. Laut einem User hier im Forum wird dieses Modell mit vollen Patronen ausgeliefert (üblich sind sonst etwa 30%).

Bisher bin ich wirklich sehr zufrieden. :daumen:
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.271
#17
Mit Originalpatronen liegen die Druckkosten etwa auf dem level des Officejets 6500 Wireless.
Der Brother hat halt A3, der HP duplex und W-Lan, da muss man eben überlegen, was man haben möchte.
 
Z

Zwiebelkeks

Gast
#18
Haben beide was gutes an sich, ich danke euch beiden schonmal. Die beiden Geräte werde ich mit Sicherheit in die engere Auswahl nehmen!
 
Z

Zwiebelkeks

Gast
#19
Hallo,
ich fange bald mein Studium an und benötige dafür dann einen eigenen Drucker. Ob Laser- oder Tintenstrahldrucker ist mir eigentlich relativ egal.

Was mir wichtig ist:
-günstiger Anschaffungspreis (wobei das nicht ganz so wichtig ist, sollte halt kein utopisch hoher Preis sein)
-gute Druckqualität (hauptsächlich Texte & Diagramme)
-günstige Nachfüllung (Toner bzw. Patronen)

Da ich jetzt in einem Monat mein Studium anfange, wollte ich den Thread nochmal hoch holen. Vielleicht hat ja noch jemand was gutes anzubieten!
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.271
#20
Ich könnte dir meinen HP Officejet Pro L7590 gebarucht anbieten :)
 
Top