News Symantec macht Norton fit für Vista

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.246
Symantec stellt die Betaversion von Norton Internet Security 2007 und Norton AntiVirus 2007 für Windows Vista ab sofort zum Download bereit. Anwender, die bereits Internet Security 2007 oder AntiVirus 2007 gekauft haben und bei Verfügbarkeit auf Windows Vista umsteigen möchten, erhalten ein kostenloses Vista-Update.

Zur News: Symantec macht Norton fit für Vista
 
D

da tei

Gast
*Schmunzel* Irgendwie passen die beiden zusammen ^^
Sind bestimmt ein hübsches Pärchen. Ich meine der Ruf von Norten oder Symantec-Produkten allgemein ist ja nicht so gut, passt aber bestimmt gut zu Vista. Hoffentlich macht Norten was am Ressourcenverbrauch (wenn der überhaupt bei Vista noch auffällt)
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
Das wird Microsoft ja gar nicht gefallen. :evillol:

Aber gut dass es Norton schon vor dem offiziellen Launch geschafft hat. :)
 

DJServs

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.045
Ich weiss noch ganz genau als ich dieses jahr auf der Systems war.
Symantec hatte seinen fetten Prollo-Stand in der "Unterhaltung" Halle,
Während G-Data, Kaspersky, MCAffee, ... in der "Datensicherheit" Halle waren.
Irgendwie hat mich das aber nichtmal gewundert.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Immer wieder lustig mit ansehen welches Alter sich hier im billigen Flamen versucht .

die 2007er Version für XP ist ja schon sehr gut gelungen , für ein sauberes Produkt unter Vista gibt sich Symantec jedenfalls alle Mühe .
Bei XP gab es 8 intere Testversionen , bei Vista sind wir schon bei der 6ten Testversion angelangt. Die Testdauer läuft noch bis Januar und das heisst Symantec möchte ein fehlerfreies Produkt haben.
 

Jake Grafton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2002
Beiträge
421
Norton war mal richtig gut. Aber seit 5 Jahren oder so machen die nur noch Müll.
Mein Vater musste letztens seine Festplatte formatieren weil dieses scheiss GoBack immer einen Bluescreen verursacht hat und sich nicht deinstallieren lies im abgesicherten Modus.
Das Problem ist sogar seit gut 4 Jahren bekannt, wird aber von Symantec als zu "selten" um es zu beheben abgetan und auch noch in jede neue Version übernommen. Die Leute die das Problem auch hatten (was sicherlich nicht wenige sind, wie von Symantec behauptet) sagten, dass man da nichts mehr machen kann. Die Partition ist hinüber, ausser man hat eine zweite HD, da dieses scheiss Programm sich direkt in den MBR schreibt.
Naja. Was das bei einem Unternehmen heisst, wenn da auf einmal die Festplatte hinüber ist, muss ich ja nicht sagen... Und das bei einem Programm was eben genau sowas verhindern soll...
Naja und der Rest von dem Symantec-Kram ist ja wohl mal der Ressourcenfresser schlechthin...
Ausserdem nehme ich denen es immer noch übel, dass sie Sygate aufgekauft haben und die Firewall eingestampft haben weil sie dachten ihre beschissen durchlöcherte und Unmassen an Resourcen verbrauchende Firewall wäre besser.
Die können mich mal (inkl. deren Fanboys).
 
Zuletzt bearbeitet:

Surmas

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
96
Zitat von Jake Grafton:
Was das bei einem Unternehmen heisst, wenn da auf einmal die Festplatte hinüber ist, muss ich ja nicht sagen...
Sei mir nicht böse ... aber jedes "Unternehmen" das sich so auch "schimpfen" lassen darf zieht Backups die nicht auf der gleichen Platte abgelegt sind ;)

Zum Rest kann ich mich nicht wirklich profund äussern da ich keine aktuellen Vergleichsstest von AV- oder Firewall-Programmen kenne.

Symantec hatte sicherlich mit ihren NIS2003 und NIS2004 einige gravierende Fehler in ihrer Software worin wohl der Hauptgrund für die überwiegend negativen Äusserungen in vielen Foren zu finden ist. Ein anderer sicher nicht zu verachtender Prozentsatz "bellt" gerne nach was von "vermeintlichen" Profis (=anderen Boardmember) vorgepredigt wird.

Der Tenor ist immer der gleiche: "Symantec ist besch...eid...en"
Meist ist das dann auch schon das einzige Argument das man hört. Weder eine Angabe der Version mit der man diese Erfahrungen gemacht hat noch was genau überhaupt passiert ist. Da erfahrungsgemäß die Hauptfehlerursache der meisten Probleme allerdings vor dem PC sitzt kann man solche Posts seriöserweise getrost einfach ignorieren/überlesen da sie ausser "Getrolle" genau null Informationsgehalt besitzen.

Zum Abschluß bleibt also nur zu sagen das man sich in seriösen Kreisen mit unbegründeten Hasstiraden nicht unbedingt sehr glaubhaft macht. Demnach wäre es also erfrischend etwas mehr Informationsgehalt in den einzelnen Posts zu finden ;) Aber genau das charakterisiert ja den "Troll":
Null Ahnung, große Klappe, nix dahinter ;)

--> Surmas
 

Jake Grafton

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2002
Beiträge
421
Sei mir nicht böse ... aber jedes "Unternehmen" das sich so auch "schimpfen" lassen darf zieht Backups die nicht auf der gleichen Platte abgelegt sind ;)

Der Tenor ist immer der gleiche: "Symantec ist besch...eid...en"
Meist ist das dann auch schon das einzige Argument das man hört. Weder eine Angabe der Version mit der man diese Erfahrungen gemacht hat noch was genau überhaupt passiert ist. Da erfahrungsgemäß die Hauptfehlerursache der meisten Probleme allerdings vor dem PC sitzt kann man solche Posts seriöserweise getrost einfach ignorieren/überlesen da sie ausser "Getrolle" genau null Informationsgehalt besitzen.

Zum Abschluß bleibt also nur zu sagen das man sich in seriösen Kreisen mit unbegründeten Hasstiraden nicht unbedingt sehr glaubhaft macht. Demnach wäre es also erfrischend etwas mehr Informationsgehalt in den einzelnen Posts zu finden ;) Aber genau das charakterisiert ja den "Troll":
Null Ahnung, große Klappe, nix dahinter ;)

--> Surmas

Mein Vater hat nunmal ein kleines Unternehmen. Da wird nicht von jeder Workstation ein Backup gemacht. Es war sicherlich nicht so toll dass er nichtmal ne Image CD hatte, aber was willst du einem 60 Jährigen erklären wie dies und das geht oder wieso er dies und das machen sollte.

Tja, Leute mal schnell als Troll abzustempeln ist immer einfach, gell?
Ich könnte dir viele Sachen nennen, wie z.B. abstürzende Programme was durch Norton verursacht wird (dokumentiert im Internet), extreme Ressourcenbelegung (hab ich selbst mit 2003 und 2004 erlebt), Fehler im Programm selbst (Firewall durchlässig, im Internet dokumentiert), oder ganz einfach kein genügender Schutz der diesen Ressourcenfrass rechtfertigt (Norton Antivirus, auch im internet dokumentiert). Da nehme ich lieber Kaspersky und irgend ne Firewall. Diese sind sicherer, verlässlicher, brauchen weniger Ressourcen und haben komischerweise auch weniger Fehler.

Ich beschäftige mich seit 15 Jahren mit Hard- und Software für den PC, und da bekommt man nunmal Erfahrung. Eigentlich dachte ich, dass es bekannt wäre dass Symantec Produkte zum Grossteil eben nicht mehr das sind was sie mal waren. Jeder mit etwas Erfahrung wird dir das eigentlich auch bestätigen. Aber anscheinend bestätigen Ausnahmen tatsächlich die Regel.
Naja, Fanboys gibts halt für alles und jeden und in jeder Form und Farbe. :shrug
 

Lets.Metz!

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
42
Vor ein paar Monaten hatte ich mir von Asus ein neues Notebook gekauft und wurde gleich mit Norton 2005 begrüßt. Da ich allerdings selbst entscheiden möchte, was für Sicherheitssoftware auf meiner Platte ist und Norton nicht dazu gehört, wollte ich es löschen. Zumal ständig Meldungen über Updates und Sicherheit kamen, was einfach nur nervte. Das Löschen war aber nahezu unmöglich und musste so lange mit Fehlern der Löschversuche leben. War ne verzweifelte Aktion und hätte mich fast ne Neuinstallation von Windows am ersten Tag gekostet. Doch zum Glück gibt es ja ein offizielles Deinstallationsprogramm, worauf ich hier im Forum hingewiesen wurde und nun bin ich endlich erlöst - die restlichen Fehler mit Office sind auch weg - ach schön!
Norton wäre nicht so schlimm, wenn man es einfach mal so löschen könnte, aber neee... müssen die halt so schwer wie möglich machen.
Wenn ich es nutzen will, tue ich das auch und wenn nicht, dann nicht - also warum der Mist? egal...
@über mir - gebe dir Recht, denn auch ich hatte mal vor langer Zeit (5-6 Jahre - unsicher) Norton und fand es stark. Damals wirkte es ein wenig so wie TuneUp heute. Aber das is wohl vorbei, es sei denn, mit der NIS07 ändert sich das.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

keiflin1

Gast
Der feine Herr Voyager10 ist mal wieder wach geworden, liest was über Symantec und schwupp- als hätte ich es geahnt- gibt es ein wenig Voyager10 Senf zu lesen.

Ich erlaube mir ein Zitat.

"die 2007er Version für XP ist ja schon sehr gut gelungen , für ein sauberes Produkt unter Vista gibt sich Symantec jedenfalls alle Mühe .
Bei XP gab es 8 intere Testversionen , bei Vista sind wir schon bei der 6ten Testversion angelangt. Die Testdauer läuft noch bis Januar und das heisst Symantec möchte ein fehlerfreies Produkt haben."

Symantec gibt sich Mühe unter Vista. Haben die bestimmt unter XP auch schon gemacht.
 

katanaseiko

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.485
Danke, werd ich aber trotzdem nicht installieren. Zu oft ist es passiert, dass ich Rechner zu reparieren hatte, die Norton-Software installiert hatten. Bis die was an der Zuverlässigkeit ihrer Software tun, können die mir den Kram nachwerfen, ich werd höchstens zurückwerfen...

#17 fasst den eigenen Kommentar übrigens in der letzten Zeile ganz gut zusammen. Wer Norton-Programme empfiehlt, handelt grob fahrlässig...

Ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, dass Norton offenbar immer noch in 16 Bit programmiert? Norton lässt sich unter Windows Vista deswegen nicht installieren, weil es ganz einfach keine Unterstützung für 16Bit-Programme unter Vista mehr gibt. Eventuell auch ein Grund für die extreme Hardwareauslastung.
Wie ich dazu komme? Ganz einfach: Wenn ein Kunde bei mir anruft und sagt, dass er versucht hat, dieses Programm unter Windows Vista zu installieren und die Fehlermeldung bekommt, dass dieses Programm keine gültige Windows-Anwendung ist - und ich weiß, dass er die x64-Version hat - da bleibt doch einzig dieser Schluss...
 
Zuletzt bearbeitet: (musste sein... übermaß an flame entfernt)

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
@keiflin1
Und als was bezeichnest du dann dein dummes Angelaber ? lol

@Jake Grafton
Bei diesen Internetdokumentationen wäre ich sehr vorsichtig in der Beurteilung der Ursachenforschung. Norton wurde sicher nicht dahingehend konzipiert das es als letztfunktionierendes Programm auf einem fehlerhaftem System noch fehlerfrei funktionieren soll.
Sicher gab Problemfälle und Fehler z.b. wenn man das neuere Programm über das alte Programm installiert oder das Programm mehrfach installiert und deinstalliert kann es vorkommen das nach einer erneuten Deinstall die Files auf der Platte verbleiben. Für solche Fälle gibts aber das SymNRT , andere AV-Hersteller sind mittlerweile auch auf extra Deinstaller aus dem Servicebereich angewiesen (z.b. Gdata) . Dann gab es in der 2004er Version noch ein reales Problem wegen diesem XP-SP2 Programmpatch, dieser Dienst liess sich meist nicht deinstallieren. Auf jeden Fall gibt es für jedes Problem in der Regel immer eine Ursache und die Ursache ist eben meist nicht die Nortonsoftware, vorallem wenn das Programm bei anderen Usern auf anderen PCs problemfrei funktioniert. Bei einer 15jährigen Erfahrung sollte man soviel Background eigentlich schon haben anstatt die User als Fanboys zu beschimpfen die mit der Software eben weniger oder keine Probleme hatten.
Hier geht es aber weder um die 2003,2004,2005 oder 2006er Version, hier geht es um die 2007er Version für Vista die sich noch in der Entwicklung befindet.
 
Zuletzt bearbeitet:

KBUZ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
373
Hab mal gelesen, dass es angeblich ein Problem gäbe mit dem Zugriff auf den Kernel bei Windows Vista.. Norton und andere Security Firmen haben gegen Microsoft geklagt, weil letztere den Zugriff auf den Windowskernel unterbunden haben.. oder sowat in der Art. Das Problem hat sich anscheinend gelöst?
 

leckerhammel

Ensign
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
199
also ich weiss gar nicht was ihr schon wieder alle nur zum meckern habt , ich muss sagen dass ich es gut finde das symantec einer der ersten ist die auch ein anitivirenschutz für windows vista anbieten !
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
@GIGA reloaded

Spätestens mit der 2007er Version ändert sich das , ich war ebenfalls bei den Gdata Betatests mit dabei und kenne die Schwächen . Gdata war dazu verdammt gewesen eine weit unfertige Betaversion als Final zu deklarieren weil Symantec mit Norton2007 ein schon bessere funktionierende Software fertig hatte.
 

Surmas

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
96
Naja die Diskussion ist zwar immer noch nicht "das Gelbe vom Ei" aber immerhin kann man nun wenigstens vereinzelt Argumente finden ;)

@Jake Grafton:
Also wenn du dir den einen oder anderen Post in diesem Thread durchliest wirst du einige "Trollposts" finden.
Falls es in meinem Post nicht so rüber gekommen ist weise ich noch mal explizit darauf hin das ich deinen Post NICHT als Getrolle empfunden habe.
Du schreibst in deinem Antwortpost das du Probleme (resourcen etc.) mit 2003 und 2004er NIS/NAV Versionen hattest.
Ich glaube wir alle sind uns einig das genau diese 2 Versionen (vor allem die 2004er) wirklich einige Probleme verursacht haben.

Aktuell schreiben wir das Jahr 2006 und Symantec hat eine neue Version 2007 am Start. Letztlich interessiert es mich einfach mehr wie dieses neue Produkt abschneidet als das informationslose "rumgehacke" auf den Versionen die 2-3 Jahre alt sind ;)

--> surmas
 

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.990
gibt es in der 2007 version immer noch norton ghost ? wenn ja dann können die ihr zeug behalten. hier werden von einigen fakten zu den schlechten (und das ist geschneichelt) image von symantec produkten gefordert, bitte hier ein beispiel: mit norton ghost eine komplett sicherung auf 4 dvd's für den notfall gemacht, als ich sie gebraucht habe konnte norton nichts damit anfangen. ergebnis: 1. die arbeit und die dvd's hätte ich mir sparen können, 2. musste doch format c: machen, 3. zu was braucht man ein sicherungsprogramm das keine sicherheit bietet. ganz zuschweigen von der systembremse und den ständigen generve irgendwelcher sicherheitsmeldungen. das alles reicht aus um nie wieder ein produkt von denen zukaufen. hatte die 2005 version.
 
Zuletzt bearbeitet:

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
@ jodd

Ich kenn da andere die schwören auf das Ghost und verteufeln wiederum Acronis , weil diese Images vermeintlich auch immer defekt sind. Das wäre wieder ein Thema für sich ;)
Ich bin dafür mit Acronis zufrieden, hab bei 6 Systemen kein defekten Images dabei gehabt.

@RocketChef

AVG schneidet dafür in jedem AV-Test schlechter ab als andere , wenn schon schlank wärst du mit Antivir möglicherweise besser drann.
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
28.437
Die dümmsten der dummen Kommentare befinden sich hier.
Haltet euch mit primitiven Aussagen und persönlichen Anfeindungen zurück.
 

Kojack

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
83
also wers braucht bitte will keinen abhalten aber ICH werde norton wohl nie wieder benutzen das letzte mal als die was nützliches gemacht haben nannte sich das Norton Commander und lief auf dos5 !
 
Top