Notiz Synology: Firmware-Update schließt gefährliche Sicherheitslücke

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.633
#1
Synology schließt mit dem Update auf den DiskStation Manager 6.1.5-15254-1 eine gefährliche Lücke im Modul p7zip, mit der Angreifer über speziell präparierte Archive Denial-of-Service-Angriffe durchführen können. Auch das Einschleusen von Schadcode und dessen Ausführung ist über die Lücke möglich.

Zur Notiz: Synology: Firmware-Update schließt gefährliche Sicherheitslücke
 

Iapetos

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.550
#3
Ich habe selbst kein Synology-NAS, bin vom Disk Station Manager nach meiner bisherigen Recherche sehr angetan. Faktisch bekommt man ein vollwertiges, offenes Linux mit NAS-Weboberfläche oben drauf. In der Preisklasse ist das wirklich gut.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.633
#5
Qualität und Service hat halt seinen Preis...^^

Selbst meine rund 8 Jahre alte DS411j erhält noch regelmäßige Updates....auch wenn sie mit dem neuen DSM heollos überfordert ist...^^
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
2.938
#6
Die kleineren sind IMHO schon durchaus preiswert. Speziell wenn man eine hübsche kleine Verpackung und nicht Resteverwertung aus alten PCs betreiben will.

Da gibt es die Software gratis dazu. Nach oben werden sie allerdings immer teurer und auch nicht mehr so sparsam.

Offenes Linux... Naja... Für jemanden der sonst Debian Kisten am laufen hat wird dem nicht ohne weiteres zustimmen. Bis man ihn soweit überlistet hat, um genauso nutzbar zu machen wie eine richtige Linux Kiste hat man 10 Resteverwertungs-NAS mit Debian zusammengeschraubt.
 

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.395
#7
^^Preiswert ja, günstig eher nicht.

Synology und Qnap sind mit Abstand die teuersten Anbieter für NAS. Das man für das viele Geld auch sehr viel bekommt, steht außer Frage.

Ich kann dir unumwunden zustimmen das DSM im Vergleich zu einer klassichen Linux Distribution ziemlich verbaut ist. Wen man Entware NG auf den kleinen Kisten installiert hat und endlich Pakete per Shell installieren kann, fühlt man sich wie zu Hause...
 

Doc_GER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
56
#8
Bin auch absolut zufrieden mit dem Support, hatte schon diverse alt-Geräte von Kunden, selbst die haben wurden noch supportet.
 

Recharging

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.388
#9
QNAP und Synology sind hier eindeutig die Spitzenreiter ...
Ich habe/hatte beide und auch bei beiden Anfragen an den Support. Hier sehe ich Synology etwas weiter vorne, was Reaktionszeit und Bemühen anbelangt.

QNAP hat jedoch die leistungsstärkeren Geräte.
 

Hecki

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
103
#10

BlackUser

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
86
#11
Weis man eigentlich schon wann DSM 6.2 z.B. für die DS218 erscheint? Damit soll ja Btrfs unterstützt werden.

Für Btrfs werden doch 2 Festplatten benötigt? Bei der Neuinstallation/Grundkonfiguration kann man RAID auswählen obwohl nur eine Festplatte vorhanden ist, um später eine zweite Festplatte hinzuzufügen.
Wenn man sich die DS218 vorerst mit einer Festplatte kaufen würde und dann Btrfs nutzen möchte, kann man das NAS bereits mit DSM 6.1 so einrichten, oder sollte man warten bis DSM 6.2 erscheint?
 

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.395
#12
Wechsel des Dateisystem ist bei Synology nicht vorgesehen. Du musst die Files also sichern und anschließend nach dem formatieren mit BTRFS wieder zurück kopieren.
 
Top