System-Backup - Datenplatte spiegeln oder Image auf USB-Stick? Wie vorgehen ?

B

butterbloemchen

Gast
Servus,

ich würde gerne meine jetzige 500gb Systemplatte gegen eine andere (schneller und kühler) tauschen.
Dafür werde ich mal Acronis Migrate Easy 7 probieren.

Nun wäre es aber durchaus mal angebracht, dass ich von meiner Windows Partition ein Backup erstelle.

Nun ist die Frage: Wenn ich die Platten mit Migrate Easy migriere und dann die jetzige Platte in ein Externes Gehäuse packe:

1.) wird das im externen Gehäuse überhaupt laufen und kann man damit normal arbeiten ?
2.) wenn ich die Platte wieder in den Rechner einbauen muss, weil es das System zerschossen hat -> wird das alte Windows ganz normal booten ?

Oder wäre es doch sinnvoller, wenn man einen 16gb USB-Stick kauft, und da irgendwie (ich hab keine Ahnung wie) ein Backup-Image von Windows XP erstellt und die Platte nur als File-Backup nimmt ?

Hat da jemand Erfahrungen gemacht ?
 
Man kann die Backups auch auf mehrere DVDs brennen. Dafür gibts meistens ne Funktion im Backup Programm.

Was willst du dann mit der alten Platte im externen Gehäuse? Du hast doch dann eine neue Platte im Rechner (mit XP). Willst du die alte als Ext. Festplatte benutzen? Es gibt ja Gehäuse, mit denen man des machen kann. Willst du dein altes XP auf der neuen Platte weiter benutzen?

Also ich an deiner Stelle würde ein Backup auf DVD brennen, dann XP frisch auf der neuen Platte installieren und dann das Image aufspielen.

Dann würde ich eine Sicherungskopie der Daten (Musik, Filme etc.) der alten Platte machen. Dann die alte formatieren und als externe Platte wieder für persönliche Sachen benutzen.
 
das win xp auf der dann externen platte würde brach liegen ...
solange das system auf dem rechner funktioniert, würde ich das nicht brauchen.
 
Schau in die Anleitung ob externe Platten (Du die wie anschließt? USB/Firewire/eSATA) auch unterstützt werden. Das steht da bestimmt drinne. Könnte man ja mal reinschauen wenn man schon Kohle dafür abdrückt :-)

Und wenn Du schon Acronis hast, könnteste Dir ja noch ein True Image Home kaufen, das hilft Dir beim Image erstellen^^
 
ich glaube hier liegt ein missverständnis vor.

ich hatte mir das so gedacht: ich baue beide 500er ins system ein und spiegele alles von der alten auf die neue.
dann nutze ich die neue - und die alte baue ich einfach in ein externenes gehäuse ein.
da sollten dann ja noch alle daten drauf sein.

ist halt die frage: wenn ich die platte im falles des falles wieder als systemplatte nehme: wird das ganz normal erkannt ?
 
Wenn Du das was Drauf hast dann inzwischen nicht um wichtige Systemdateien erleichtert hast: Ja bei eine 1:1 Kopie.

Ein Image wird dann natürlich nicht helfen (wenn ich mir unter Image einen Container mit komprimiertem Festplatten-Inhalt vorstelle)
 
ok - ich denke es ist doch besser, wenn ich das lasse und nen normales Backup auf DVD mache.

Ich hab das mal grad mit True Image 11 ausprobiert.

Klappt auch soweit alles.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben