Systemstart wird durch extrene Festplatte verzögert

FerrariF100GT

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
518
Hallo,

ich hab ein richtig doofes Problem. Mein Windows 7 startet in sehr kurzer Zeit, da ich ne SSD habe.
Nun hab ich die meiste Zeit aber eine externe Festplatte angeschlossen.
Beim Bootvorgang kommt der Ladebildschirm und der dauert viel länger als ohne Externe Festplatte.
Man hört wie die Festplatte anläuft und wenn der Lesekopf auf Position gesprungen ist geht es direkt weiter im Bootvorgang.

Meine Frage ist nun, kann man irgendwie ausschalten, das er beim Booten auf externe Geräte/Festplatten wartet bis sie angelaufen sind?


Grüße
 

FerrariF100GT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
518
ja das ist aber nervig das von Hand einzuschalten, denn die ext hdd steht etwas weiter weg von mir. Das müsste doch Windows intern irgendwie zu regeln sein.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.685
Wie möchtest Du das in Windows intern einstellen, wenn es noch nicht aktiv ist? Manche Board haben eine Funktion im Bios bei der man das einstellen kann, weiss ja nicht ob das bei Deinem Board auch möglich ist.
Ist die externe Platte über USB angeschlossen, könntest Du den Legacy Support (USB-Legacy Storage detect?) für die Platte abstellen (wenn Du keinen Zugriff haben musst im Dosmodus).
 

eulekerwe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.971
Wenn der USB-HDD weit weg steht, dann verbinde dessen Trafo über eine Funkadaptersteckdose mit dem Stromnetz, so tweas kriegste für ein paar Euronen in Ebay, solange die Euros noch was wert sind (!), und dann kannst Du bequem vom PC aus per Knopfdruck die Platte zu- oder abschalten; das hat im übrigen noch den zusätzlichen Vorteil, dass Du sie auch nur dann zuschalten kannst, wenn Du sie wirklich brauchst, und das Ding verbraucht dann nicht den ganzen Tag endlos Strom !
 
Zuletzt bearbeitet:

FerrariF100GT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
518
Naja Windows sucht beim Booten auch nach Usb Festplatten und das hätte ich gern ausgeschalten. Bzw. wartet er ja auch das Gerät bis es bereit ist. Also könnte man noch die Zeit des wartens vll runterdrehen?

Alle anderen Vorschläge finde ich weniger sinnvoll ^^
 

Grumpy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
282
Also ich sehe die Lösung so:

Ins Bios gehen.
--> Unter "Boot" den USB-Stick rausnehmen.
Nun sollte er nicht mehr vom USB-Stick booten wollen.
Oder bringt das nichts?

Liebe grüße

Grumpy
 

FerrariF100GT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
518
mh ne das war jetzt nich das Problem.

Er Bootet ja ganz normal von der richtigen Festplatte. Nur beim Windows Ladevorgang wartet er halt unnötig bis die externe angelaufen ist. Erst dann gehts weiter...
 

eulekerwe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.971
Alle anderen Vorschläge finde ich weniger sinnvoll ^^


Du findest es also wenig sinnvoll, die Platte abzuschalten, wenn sie nicht gebraucht wird, und womit auch Dein Startproblem gelöst würde !

Du kannst doch außerdem nicht einfach die Konfigurationsfunktion der USB-Anschlüsse abschalten, dann würde ja kein USB mehr erkannt, denn der Computer kann doch beim Start noch nicht wissen, an welchem USB Deine HDD ist und was an den anderen USBs angeschlossen ist ! Gerade das ist doch Sinn und Zweck von USB, dass Du nichts mehr wie früher vorkonfigurieren musst !

Erst wenn der PC darauf zugegriffen hat, weiss er das, dann kann er aber nicht mehr die Routine dieses Anschlusses abschalten, um nicht darauf zuzugreifen, denn er hat ja schon zugreifen gemusst !
 
Zuletzt bearbeitet:

FerrariF100GT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
518
Die Platte wird natürlich gebraucht, aber eben nicht beim Systemstart wo sie verzögert!
Ich schalte die Platte nicht jedes mal von Hand ein, wenn Win7 komplett gestartet hat.

Dann liegt das Problem wohl am ext. Gehäuse welches bei kurzer Inaktivität schon abschaltet.
 
Top