News T-Mobile senkt Roaming-Preise

naoki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
469
Für mich ist die EU-Gesetzesumsetzung von anfang an ein fauler Kompromis gewesen. Die EU hatte sich zu niedrigeren Roaming-Gebühren bekannt, bis Deutschland diese kritisiert hat und letztendlich der Mittelwert zum Wohl der Mobilfunk-Provider verabschiedet wurde.
 
E

ElNuntius

Gast
Na unsere Regierung ist schon toll. Erst ist man ewig gegen das Tabakwerbeverbot, dann braucht man ebenso ewig um Rauchverbote in sinnvollen Zonen zuzulassen und nun wieder einmal das Beispiel für ausgefeiltes Lobbytum.
Ich frag mich so langsam wem die Marionetten in Berlin sich eigentlich verpflichtet fühlen, dem Wähler oder dem der Geld bringt..... -ok, wir wissen die Antwort!
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
473
Der Kompromissvorschlag der deutschen Regierung ist dadurch entstanden, weil es Länder gab, die nie und nimmer den niedrigeren Roaminggebühren, so wie sie anfangs geplant waren, nie zugestimmt hätten. Deswegen hat man sich halt irgendwo in der Mitte getroffen. Nicht alles was nicht so läuft, wie man sich das wünscht, liegt an unserer Regierung. Aber hauptsache man hat mal gemeckert...
 

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.141
Is doch erstmal schön das sich überhaupt etwas getan hat, nicht immer gleich meckern, erstmal freuen das es überhaupt billiger geworden ist und das ist erstmal sehr gut.
 

kabe1brand

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
362
naja, auf anderen kontinenten spielt es teilweise keine rolle in welchem land man ist, man zahlt immer dasselbe, z.b. in vielen staaten afrikas.
ganz abgesehen davon dass es seit jahren schon sowas wie umts zum bezahlbaren tarif (billige flatrate) in indien, taiwan und korea gibt - nicht um zu sagen dass ein großteil der leute dort nur so ins internet gehen.

fehlt nur noch dass die mafia ankommt und druck macht damit man für mord kein lebenslänglich bekommt. ach nee, die sind ja wirklich illegal im gegensatz zu den regierungen und lobbys auf unserem kontinent...
 

IchKannNichts

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
857
@ 4)ZRUF:

Und Deutschland war eines der Länder. Auch die deutschen EU-Parlamentarier wollten, dementsprechend die deutsche Regierung, dass die Roaming-Gebühren höher sind, als von anderen Mitgliedsstaaten gefordert.

Auch wenn unsere Regierung in den Medien die Absenkung als ihren riesen Erfolg feiert, so sollte man nicht vergessen, dass für z.B. die Franzosen ohne ein Deutschland in der EU, die Gebühren noch niedriger wären, weil wir es waren, die dagegen gestimmt hatten.

MfG
 
Top