Q6600 Overclocking und Energieverbrauch (Messreihe)

IchKannNichts

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
857
Der Grund für diesen Artikel liegt auf der Hand ...

... wer weiß wieviel sein System an Strom verbraucht und wie hoch die Verlustleistung des Computers ist, wenn Übertaktungsversuche vorgenommen werden???

Da nicht jeder ein Energieverbrauchsmessgerät zu Hause rumliegen hat, hab ich mich einmal an mein System gesetzt und verschiedene Konfigurationen bezüglich CPU-Takt und VCore (CPU-Spannung) durchgetest und den Energieverbrauch protokolliert.

Antrieb dafür war, dass man häufig auf Ungläubigkeit stößt, wenn man in Foren anderen die enorme Verlustleistung ( Wärmeentwicklung ) einer CPU klar machen möchte.

denn:

Anders ausgedrückt: Ein Computer ist nichts weiter, als eine Elektroheizung.:p

Doch das glauben nicht viele und wenn ja, so äußert man sich dies bezüglich doch sehr skeptisch.


Der Versuch wurde mit folgenden System und verschiedenster Konfiguration ( Änderung des VCore und FSB ) durchgeführt:

Hardware:

CPU:
Intel Core 2 Quad Q6600 2,4GHz Stepping G0 FSB 266
VCore ( Standart ) = 1.25V
Verlustleistung ( Standard-TDP ) = 95W

Mainboard: Gigabyte GA-965P-DS3 Rev. 3.3 BIOS F11

RAM: 2 x 1 GByte G.E.I.L. DDR2 800

Grafikkarte: Sapphire Radeon 9250 128MByte GPU 240MHz RAM 400MHz für PCI

Festplatte: Samsung HD500LJ

Maus: Logitech M-UAG120
Tastatur: Microsoft Internet Keyboard

Lüfter: 2x Scythe 1200 U/min. 120mm

Software:

Betriebssystem: Windows XP SP2
Testprogramme: Prime95, Everest 4.10.1078, GigaByte EasyTune 5

!Prime95 dient zum 100%igen Auslasten der CPU. Es wurden 4 Instanzen während der Messung ausgeführt damit die CPU ein Maximum an Energie verbraucht!

"Verlustleistung CPU in Watt" wurde auf folgender Seite berechnet: http://www.extreme.outervision.com/tools.jsp#cpuoc



Nun zu den Ergebnissen:



Der niedrigste Wert für das Gesamtsystem wurde bei Standardtakt von 2,4GHz und VCore=1.01V erreicht. 140 Watt für ein System ist doch ein ordentlicher Wert.
Der höchste Wert wurde bei 3,5GHz und VCore=1.41V gemessen. Er betrug stattliche 251 Watt.

Der Unterschied zwischen niedrigsten und höchsten Wert beträgt 111 Watt.


Die berechneten Werte der Seite http://www.extreme.outervision.com/tools.jsp#cpuoc sind ein guter Anhaltspunkt für jeden der sein System übertakten und in Erfahrung bringen möchte, wieviel die CPU an Energie verbraucht.

MfG Thomas

(Edit bezüglich Verwendung von Prime oben im Text)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kranky

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
411
Wow! 251W - so viel hätte ich auch nicht getippt. Vielen Dank für diese ausführliche Testreihe.

Aber eine Frage habe ich noch dazu: hast du den PC 100% ausgelastet, hast du ein Benchmark laufen lassen oder ist das der Stromverbrauch im Leerlauf?
 

elite-kampfsau

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.505
Wow, wollte das gleiche schreiben. Hätte nicht gedacht, dass es einen so starken Unterschied macht, wenn man undervolting und overvolting vergleicht!

Genau wie Kranky schon angemerkt hat, vermutlich immer mit Auslastung? Anders wäre die hohe Verlustleistung auch nicht zu erklären, es ist ja praktisch "keine" Grafikkarte vorhanden, bzw. nur PCI.

Wobei die Unterschiede bei "normalem" Übertakten dann auch nicht so krass sind. Z. B. 2,4Ghz bei 1,25V und 177W Verlustleistung im Vergleich zu 3,2Ghz bei 1,30V und 203W Verlustleistung.

Aber sehr interessant und aufschlussreich, dank dir!

MfG
Jens
 

xrobberx

Banned
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.776
er schrieb ob das er prime laufen lassen hat....

es war doch klar das ein quad soviel saugt...... lol
und du hast nur ne kleine grafikkarte drin.....
nun rechne man noch ne 8800gtx dazu... das geht schnell an die 400 watt ran.
und dann 80% wirkungsgrad. schon braucht man 500 watt am netzteil.

netter bericht....
hilft bestimmt eineigen leuten ..


und du hattest recht.
viele leute denke nicht darüber nach was so ein quad bracht wenn er übertaktet wird
ich hatte meine die tage bei 4 ghz mit 1,6 volt. das schafft was weg.:evillol:


gruss
 

elite-kampfsau

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.505
MfG Thomas

(Edit bezüglich Verwendung von Prime oben im Text)
@xrobberx. Ne, du musst besser lesen :D Am Anfang stand's nicht da :o

Das ein Quad viel saugt ist denke ich jedem klar, nur dass die Verlustleistung zwischen Undervolting und Overvolting so gewaltig sein kann (110W), hätte ich nicht gedacht und imo auch noch nirgends gelesen.

Welcher Teil des Netzteils wird vom Prozessor eigentlich belastet?

MfG
Jens
 

IchKannNichts

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
857
@ elite-kampfsau

Nicht ganz.

Wenn man den Punkt 3,2 GHz betrachtet, kann man folgendes schlußfolgern:

Mein System läuft bei VCore=1,23V und hat einen Gesamtverlust von 187W.
Ein anderes System läuft erst z.B. bei VCore=1,36V stabil. Macht einen Gesamtverlust von 224W.

Unterschied ist 37W. Bei einer Effizienz von 70% (die bleibt in der Tabelle unberücksichtigt) des Netzteils bleiben 25,9W effektiver Mehrverbrauch übrig. (Ob die restlichen Komponenten bei VCore-Erhöhung ebenfalls einen höheren Verlust haben, kann ich nicht sagen!)

Soll alles nur als Anhaltspunkt dienen und ist messtechnisch wahrscheinlich nicht korrekt!

MfG
 

s010010

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.747
Wow.

Da bin ich mit meinem Laptop aber gut bedient. :D

Inkl. Monitor braucht der nur 44 Watt unter last.
 

BasCom

Commodore
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.384
Top