Test Test: AMD Radeon HD 6670

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.963
Mit der Radeon HD 6670 stellt AMD eine neue Grafikkarte für weniger als 100 Euro vor, die ein flüssiges Spielen ermöglichen soll und zugleich konkurrenzlos dasteht. Doch stellt sich nicht nur die Frage, inwieweit die Frameraten nach oben gelangen, sondern genauso, in welcher Form man sich von der Radeon HD 5670 absetzen kann.

Zum Artikel: Test: AMD Radeon HD 6670
 

Sentionline

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.184
1680x1050 für so ne Karte ist jawohl fail. Das braucht man ja nicht zu testen.

1024x768, 1366x768 oder 1440x900 sind im Grunde eher die richtigen Auflösungen für LowEnd Karten. Und DX10/SSAA Tests kann man sich auch sparen. MLAA Tests wären aber interessant gewesen auf Spielen, die kein AA Bieten (z.B. Avp3 oder Hot Pursuit).

Davon ab das praxisfern getestet wurde, ist der Test eine nette Infoquelle. Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

TheK

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.460
Zitat von Sentionline:
1680x1050 für so ne Karte ist jawohl fail. Das braucht man ja nicht zu testen.

Und warum? Stell dir vor, es gibt auch Leute, die nicht alles unter 500 fps für unspielbar halten.

Fazit von's janze: Gefällt mir, auch wenn's gerne noch bissl mehr hätte sein können. Im Vergleich zur 4670 dürfte das ganze einen recht deutlichen Schub geben. Doof nur, dass der Idle-Verbrauch einmal mehr leicht gestiegen ist :/
 

Sentionline

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.184
Naja, 16fps ohne AA in Warhead und 21fps in Metro zeigen wohl die Leistungsfähigkeit in hohen Auflösungen und disqualifiziert die Karte für DX10/11 Einsatz. In DX9 kann die Karte gerade noch zum gelegendlichen Spielen ohne AA durchgehen. Das aber auch nicht mit einem 20" Monitor, sondern eher 15"~18" TFT.

Die HD6450 wurde in 1280x720 getestet. Diese HTPC Auflösung eher was für die HD6670. Während der 6450 die Luft schnell ausgeht, könnte die 6670 immer spielbar bleiben in 720p.

Zudem ist der quirl laut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285

Scheinweltname

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.743
Ich hab die Entwicklung der Grafikkarten seit langer Zeit nicht mehr verfolgt und leider nimmt CB ja "ältere" GraKas nicht mehr in die Vergleiche auf:

Hat jemand nen Orientierungswert, (wenn überhaupt) wie viel leistungsfähiger die 6670 im Vergleich zu einer 4870 ist (ohne AA/ AF).

Edit: Zumindest ist meine 4870 leiser und verbraucht weniger Strom ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Phenom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
469
Zitat von Scheinweltname:
Ich hab die Entwicklung der Grafikkarten seit langer Zeit nicht mehr verfolgt und leider nimmt CB ja "ältere" GraKas nicht mehr in die Vergleiche auf:

Hat jemand nen Orientierungswert, (wenn überhaupt) wie viel leistungsfähiger die 6670 im Vergleich zu einer 4870 ist?

Die 6670 ist langsamer
https://www.computerbase.de/2010-05...-mit-2.048-mb/18/#abschnitt_performancerating
In dem Benchmark ist die 4870 noch gelistet, ist natürlich nicht direkt vergleichbar aber das die 6670 nicht schneller ist sollte damit ziemlich offensichtlich sein
 
Zuletzt bearbeitet:

Zamspezl

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
61
Kasmopaya
Ich schreibe es auch hier. Es macht keinen Sinn die gemessen Verbrauchswerte von CB zu diskutieren, da diese maximal geschätzte Werte sind.
Auf HT4U, die übrigens die einzigen sind, deren Verbrauchsmessungen sinnvoll sind, sieht man, dass eine 6670 keine 60W unter Spiele-Last zieht, während eine 450 die 100W Marke knackt und die 550 locker über die 120W Marke geht.

Zum Thema
Wenn man aber das gesamte Testsystem nur vermessen kann, dann simulierte Werte benutzt, kann ja nichts tolles dadurch entstehen.
Zitat von CB:
*Wir haben eine GeForce GTX 550 Ti nach den Referenzvorgaben von Nvidia bezüglich Spannung und Taktraten mit Hilfe der Zotac GeForce GTX 550 Ti AMP! simuliert. Wir gehen davon aus, dass im Handel befindliche Partnerkarten nach den Originalvorgaben eine sehr ähnliche Leistungsaufnahme aufweisen werden, können das aber nicht garantieren.https://www.computerbase.de/2011-03...tx-550-ti-sli/29/#abschnitt_leistungsaufnahme

Der 6450 Test hat nach meinem Empfinden einen Wert von 10%. 98% Spiele Benches sind einfach ein Fehlschlag. Die Testmethode zum Test einer 6670 deckt sich zu 100% mit dem Test der 6450. Ich würde diesem Test maximal 20% geben, da es keinen Sinn ergibt, mit maximal 1680x1050 Auflösungen zu testen. Man hätte eher 1440 testen sollen, oder wenigstens auch testen müssen.

Ich persönlich würde niemanden empfehlen diesen Test auf CB als Information zu nutzen um eventuell eine Kaufentscheidung zu starten.
 

Scheinweltname

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.743
Zitat von Dr.Phenom:

:o Echt? Hätt ich jetzt nicht gedacht. Mit welcher 6xxx-er ist die 4870 denn vergleichbar?

Zitat von Zamspezl:
Man hätte eher 1440 testen sollen, oder wenigstens auch testen müssen.
Aber wie realistisch ist die Auflösung? CB wird wohl 1650x1080 gewählt haben, weil das die am weitesten verbreitete native Auflösung ist. Was nutzen dir Testwerte zu 1280*x, wenn dein Monitor dafür skalieren muss und das Bild dann unnötig weich/ unscharf wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tamahagane

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.625

Zamspezl

Banned
Dabei seit
März 2011
Beiträge
61
Scheinweltname
Nicht nur für dich, auch für andere kann dieser Test keine Hilfe sein.
Wenn du also Wissen haben möchtest, solltest du diese Seite besuchen.
http://ht4u.net/reviews/2011/amd_radeon_hd_6570_hd_6670_turks_im_test/

Dort hast du auch die Möglichkeit, direkte Vergleich zu machen.
Direkter Benchmark-Vergleich einzelner Grafikkarten
http://ht4u.net/reviews/2011/amd_radeon_hd_6570_hd_6670_turks_im_test/index31.php

Grob werden aber eh schon genügend Modelle in einer Liste gezeigt. Schon sieht man, dass eine 6790 deiner Frage am nächsten kommt.
http://ht4u.net/reviews/2011/amd_radeon_hd_6570_hd_6670_turks_im_test/index30.php

Nur auf HT4U erfährt man den realen Verbrauch einer Grafikkarte, was ja entscheidend ist für den interessierten Menschen. Nur dort sieht man, dass man gemessene Werte auf CB die mal für ein einziges Modell einen geschätzten Wert zeigen, aber die Streuung der unterschiedlichen Modelle trotz gleichem Chip und unterschiedlichen Hersteller in Sachen Leistungsaufnahme nicht zeigen. Auch wird auf CB durch das vermessen eines einzigen Modells die komplette Platte über alle Modelle und alle Hersteller beurteilt. Alleine dies sollte doch schon den interessierten Menschen zeigen, dass CB keine gute Quelle sein kann für Informationen über Grafikkarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
*Wir haben eine GeForce GTX 550 Ti nach den Referenzvorgaben von Nvidia bezüglich Spannung und Taktraten mit Hilfe der Zotac GeForce GTX 550 Ti AMP! simuliert. Wir gehen davon aus, dass im Handel befindliche Partnerkarten nach den Originalvorgaben eine sehr ähnliche Leistungsaufnahme aufweisen werden, können das aber nicht garantieren
Also schön langsam wirds eng mit dem Infogehalt hier wenns um Leistungsaufnahme geht, hier werden Tatsachen komplett verdreht, eine Fermi ist niemals effizienter als die kleinen HD 6000er. Das ging mal komplett in die Hose, der Test sollte angepasst/geändert werden. Flasche Tatsachen helfen keinem weiter, da hat ja NV leichtes Spiel wenn so schlampig getestet wird, warum sollten die jemals wieder effiziente Karten bauen wenn sie bei euch heute schon effizienter sind als AMD?

Ich persönlich würde niemanden empfehlen diesen Test auf CB als Information zu nutzen um eventuell eine Kaufentscheidung zu starten.
Ich auch nicht, Lastabnahme komplett hinfällig, Lautstärkemessungen auch nur ein Richtwert und viel zu ungenau. Wird das jetzt immer schlechter mit dem Testen oder auch irgend wann mal wieder genauer und präziser? Will mir nicht immer die Fakten von allen möglichen Seiten zusammensuchen müssen.
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.045
Kasmo, wo siehst du dass der Fermi effizienter ist? Im idle, ja, unter Last, nein. Einzige Ausnahme Blu-Ray, da stinkt die HD 6670 total ab - was für eine typische HTPC Karte ein Problem ist - denn beim Bluray schaun wirds dann plötzlich laut in der Kiste...

Bezüglich der Leistungsaufnahme schlägt sich die Radeon HD 6670 durchweg gut. Die Radeon HD 5670 zieht zwar etwas weniger Saft aus der Leitung, dennoch können sich die Messwerte unter Windows und unter Last sehen lassen – Stromsparer können sich also angesprochen fühlen. Einzig im Blu-ray-betrieb hinterlässt das Produkt einen schwachen E.indruck, da dort die Leistungsaufnahme unerklärlich hoch ist. Ein kleiner, aber fader Beigeschmack also

Wo liest du etwas davon, das die Fermis effizienter sind?

Aber für den Preis brauchen wir auch nicht weiter reden, mehr als 60€ kann man für die Karte nicht verlangen, ist einfach zu langsam das Teil.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
Wo liest du etwas davon, das die Fermis effizienter sind?
Leistung mit AA/AF: GTS 450 ca. 25% schneller, verbraucht aber nur 17% mehr Saft = 8% effizienter als HD 6670

Leistung mit AA/AF: GTX 550 ca. 57% schneller, verbraucht aber nur 21% mehr Saft = 36% effizienter als HD 6670

Bei der GTS 450 kann man das ja noch auf das NT oder Messschwankungen schieben, aber bei der GTX 550 wird das durch die Simulation von einer AMP lächerlich. Keine andere Seite im Netz würde solche Zahlen unterschreiben. Das sind verdrehte Fakten. AMD ist zur Zeit extrem überlegen effizienter unterwegs... http://www.techpowerup.com/reviews/AMD/HD_6670/23.html
http://www.techpowerup.com/reviews/AMD/HD_6670/20.html
http://www.techpowerup.com/reviews/AMD/HD_6670/26.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Smartin

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.190
Ich würde mir so eine Gurke nicht holen, sondern würde lieber für etwas über 100 € ne ordentliche Grafikkarte holen würde (5850), die mehr als doppelt so schnell und auch in höheren Auflösungen nutzbar ist.
Unnützes Stück Hardware.
 
Zuletzt bearbeitet:

Floletni

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.245
@Smartin

Keines Wegs unnütz. Wenn es nach dir ginge bräuchte jeder Hersteller nur seine schnelleste Grafikkarte rausbringen und das wars.
FÜr mich ist die Karteöchst interessant, weil sie keinen zusätzlichen Stromanschluss braucht und somit unter 75 Watt bleibt. Davor war die HD5670 mein Favorit nun ist es diese Karte. Das es sie sogar im Low-Profil-Format geben wird ist sie sogar noch interessanter.
 

SavageSkull

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11.437
Ich muß allerdings auch sagen, dass für mich entweder im Office Betrieb eine Onboard Karte reicht (die ist noch günstiger und braucht noch weniger Strom als diese Low End Gurken) und im Hauptrechner eine dicke Karte rein muß.
Wollte ich einen HTPC haben, wäre wohl meine Wahl so etwas wie eine 460, da man damit einfache Spiele per Gamepad am Fernseher spielen kann und diese leise ist, sowie "bezahlbar".
 
S

SB1888

Gast
Zitat von Smartin:
Ich würde mir so eine Gurke nicht holen,

die mehr als doppelt so schnell und auch in höheren Auflösungen nutzbar ist.

Unnützes Stück Hardware.

:lol: willkommen in der Welt der Gamer....
alles ist unnütz was keine 200fps zaubert und nicht zum Zocken gemacht wurde :D

Finde die 6670 macht ne ganz gute Figur, bei BR-Wiedergabe 12Watt mehr, schade drum aber
ist noch akzeptabel, mal sehen was für eigenen Kühldesigns rumkommen.
 

think->write!

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.156
@SB1888

Wenns den wirklich auch 12Watt mehr sind (auf der anderenn seite des NT) ... , und das wird kaum der Fall sein bei einem PC im Hauptanwendungsbereich wird kaum je ein 850W netzteil verwendet werden.

Hier werden ja Refferenzmodelle gegen ?Endprodukte? verglichen, was wenn man davon ausgehen kann das die Refferenzmodelle eigentlich immer einwenig mehr Leistung aufnehmen als nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top