Test Test: Sparkle Calibre GeForce 8600 GT 512 MB

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.379
Sparkle greift mit einer aufgebohrten GeForce 8600 GT den größeren Bruder GeForce 8600 GTS an. Mehr Takt, mehr Speicher und eine LED-Anzeige sollen es richten. Wir testen die Grafikkarte in einem Kurzartikel auf Hertz und Nieren. Zudem stellen wir uns die Frage, was ein 512 MB großer VRAM bei einer Mid-Range-Karte bringt.

Zum Artikel: Test: Sparkle Calibre GeForce 8600 GT 512 MB
 

yoT!mO

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.700
Das is doch der gleiche Kühler, wie er auch auf den GF7900 verbaut wird/wurde. Und der war wirklich ohrenbeteubend laut!

Gruß Timo
 

Seft

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
531
Schade, ich finde irgendwie lernen die nie dazu.

Ich glaube nicht das die Karte mit diesem Lüfter ein Renner wird.

Greez Seft
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.497
Eigentlich schade drum ... der ordentliche Speicher, der überraschend viel zur Performance-Steigerung beiträgt und wodurch die Calibre eine normale GTS sogar leicht schlagen kann, wäre fast ein gutes Kaufargument für den Mid-Range-Kunden.

Aber das zu laute Kühlsystem macht in der Tat alles wieder kaputt, so dass wieder die x1950pro weiterhin die beste Mid-Range-Karte darstellt ...
 

dirty_window

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
241
Keine schlechte Karte, wenn man einen anderen Kühler zur Hand hat! Leistungsmäßig finde ich die Karte nämlich voll in Ordnung (ein wenig takten könnte man sie bestimmt auch noch)

Ich finde es schon ein wenig schade, dass Sparkle bei diesem "Sondermodell" auf eine derartige Kühlung setzt... Ich kenne niemanden, der bewusst so eine Karte kaufen würde. Zumindest eine Lüftersteuerung hätten sie integrieren können!
 

Pr0krastinat0r

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.855
Warum bauen Hersteller heute noch laute Grafikkarten, obwohl die Verbraucher doch heute besonders viel Wert auf laufruhige Karten legen?
Die LED Anzeige an der Seite ist ja was ganz lustiges, aber für Leute ohne Seitenfenster völlig überflüssig. Und bei der Lautstärke wird wohl auch keiner das Gehäuse offen lassen ;-)
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.236
vor allem: keine getestete graka regelte den lüfter im idle runter
da fragt man sich wie dämlich die sind

die meisten werden lieber 70°C im idle haben statt nen höllenlärm und ne gpu auf raumtemperatur

den tag an dem so gut wie alle karten ne vernünftige lüftersteuerung haben streich ich mir rot im kalender an

aber ein sehr schöner test:
vor allem der vergleich 256mb-512mb zeigt mal ganz deutlich das da noch einiges im argen liegt
 

wHiTeCaP

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.437
Solange ihr nicht über die LED-Anzeige meckert...

Ich möchte mal jemanden sehen, der sich ne LED-Anzeige in den Motorraum pflanzt und die Motorhaube dann ganz weglässt, oder ein Fenster einbaut, um die Temperatur zu sehen... :D
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
8.976
Bei der Calibre GeForce 8600 GT hat sich Sparkle eine kleine Besonderheit einfallen lassen, die aber mehr eine nette Dreingabe darstellt, als wirklich nützlich zu sein scheint. So befindet sich auf dem PCB eine Steckkarte, die mit einer LED-Anzeige ausgerüstet ist. Diese zeigt direkt nach der Initialisierung des Grafikkarten-BIOS' die GPU-Temperatur an. Interessant zu beobachten sind die sehr schnell auftretenden Temperatursprünge während der Startprozedur des Rechners, die man, da der Treiber noch nicht initialisiert ist, mit den herkömmlichen Mitteln bisher nicht nachstellen konnte. Falls man die LED-Anzeige im laufenden Betrieb sehen möchte, muss man entweder das Gehäuse durchgehen geöffnet lassen, oder ein Seitenfenster einsetzen.

fehlt ein "d" ;)
 

Frustk!ller

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.230
Die Karte ansicht ist ja nicht schlecht, auch das mit der Temp kontrolle, aber die Lautstärke :freak: ich habe eine 7900gt und die bringt mich fast zum Wahnsinn. Aber nach über einem Jahr hat man sich daran gewöhnt. Doch diese ist noch lauter, unfassbar...eine frechheit
 
C

Caimbeul

Gast
Ich hab selber seit kurzem eine MSI 8600GT passiv und bin sehr zufrieden. Die Leistung ist angemessen und genau was ich wollte. Die Ruhe ist ein Traum.

Für mich stellt sich da also die Frage überhaupt nicht. Wenn mehr Power dann eine passive 8600GTS für 180,- oder 2 8600GT für 220,- als SLI. Beides wieder bei Traumhafter Ruhe ;)

Was mich allerdings interessiert ist wie sich die 512MB nach Behebung des Speicherproblems noch auswirken, das wäre mal richtig interessant.
 

Sam Bradford

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
484
da gibt´s den nervenden 128bus,
wieso übertakten sie diese und nich ne gts?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.685
Warum soll man sowas kaufen ?
Erstes Suchkriterium bei ner Graka ist imo der Begriff "passiv".

Kostet viel weniger, macht keinen Lärm und ist übertaktet sicherlich auch nicht langsamer:
http://geizhals.at/deutschland/a265743.html
 

ARUS

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
942
ich werde mir nach meiner letzten Graka bestimmt keine Grafikkarte mit lautem Lüfter kaufen - ich hab gelernt und werde mir bestimmt keinen Brüller mehr holen, egal wie hoch die Leistung ist -> Sparkle kann zu Hause bleiben...
 

zogger CkY

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.886
der keuhlkorper sieht nich nur aus wie der von der 7600gt sondern er ist es wohl auch....
 
Top