Test Test: Thermalright T-Rad² VGA-Kühler

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
#1
Ob bei Prozessor- oder Grafikkartenkühlern: Produkte der fernöstlichen Schmiede von Thermalright spielen immer in der oberen Liga. Im aktuellen ComputerBase-Test muss der Thermalright T-Rad²-VGA-Kühler zeigen, ob sechs Heatpipes, optionale 92- oder 120-mm-Belüftung und piekfeine Qualität genügen, den hohen Verkaufspreis des Edelkühlers zu rechtfertigen.

Zum Artikel: Test: Thermalright T-Rad² VGA-Kühler
 

G.reloaded

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.751
#2
1) Warum immer noch eine X1900XTX? Natürlich war die damals ein Hitzkopf, aber ist mittlerweile nicht ansatzweise mehr so fordernd wie z.B. eine HD4890. Wer für 50 Euro einen Kühler kauft, der setzt ihn auf eine Highend Graka. Dies sollte sich auch im Testsystem wiederspiegeln.

2) Warum der 3DMark 06? Hier wäre der FurMark sicher mehr angebracht, wenn man solche Highend Kühler an die Grenzen bringen will.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
208
#3
Ich würde den Accelero auf jeden Fall vorziehen. Kühler und viel günstiger...
Er ist halt breiter, passt also nicht in sehr schmale Gehäuse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
5.741
#4
Kann mich nur anschließen, was interessiert heute noch ne X1900XTX?
Verglichen mit heutigen Kalibern ala 4870/90 war die X1900XTX doch extrem kühl.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.225
#5
Ich hab mal ne Frage.

Ich hab jetzt gesehen, dass bei diesem Kühler endlich mal die GTS250 in der Kompatiblitätsliste auftaucht. Wenn ich jetzt z.B. nach veränderten Kühlern für die GTS250 suche, gibt es ein Modell mit einem AC Twin Turbo. Der ist aber nur zur 8800 GTS (G92) kompatibel.

Würde das z.B. heißen, das ich davon ausgehen kann, dass ein Kühler, der zur 8800GTS(G92) und zur 9800GTX+ kompatibel ist eigentlich auf die GTS250 passen müsste, oder kann man das so pauschal nicht sagen?

mfg Chuck
 

OLK

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
86
#6
1) Warum immer noch eine X1900XTX? Natürlich war die damals ein Hitzkopf, aber ist mittlerweile nicht ansatzweise mehr so fordernd wie z.B. eine HD4890. Wer für 50 Euro einen Kühler kauft, der setzt ihn auf eine Highend Graka. Dies sollte sich auch im Testsystem wiederspiegeln.

2) Warum der 3DMark 06? Hier wäre der FurMark sicher mehr angebracht, wenn man solche Highend Kühler an die Grenzen bringen will.

damit es vergleichbar ist.
 

founti

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.206
#8
Hat wer Werte von dem Ding auf der 4870 GS/Dual Sonic ?
 

Matutin

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
777
#9
Wo finde ich die Info, ob das Teil GTX260 kompatibel ist?
 

M.R.

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.459
#10
Isser nicht, außer der andere Thermalright Kühler und der Accelero Xtreme GTX 280.

MfG M.R.
 

Falke

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.645
#11

bdb

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.162
#12
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.491
#13
-> Im Westen nichts neues.
Ich finde es nur schade, dass niemand mal auf die Idee kommt nen guten Kühler herzustellen der die Luft direkt aus dem Gehäuse raus leitet. kann doch nicht so schwer sein nen DHES-Kühler in 3 Slot-Größe herzustellen der super kühlt ohne nennenswert Lärm zu produzieren.
 

Gorkon

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
30
#14
Tut mir leid CBase, aber den Test mit einer X1xxx durchzuführen ist wirklich sinnlos. Die Karte stellt 1.) keinerlei großartigen Ansprüche in Sachen Kühlaufwand mehr und 2.) waren damals auch die kritischen Bauteile (VRM, etc.) schon ausreichend gekühlt, gemessen an der absoluten Verlustleistung.

Wenn es schon auf eine AMD-Karte hinaus läuft, wäre eine HD4870/90 hier echt von nöten gewesen. Wir wissen doch alle, wie heiss die kritischen Bauteile des RV770-PCB werden (VRMs, etc.). Und gerade hier hättet ihr, richtig recherchiert, einen exellenten Artikel abliefern können, der einige garantiert offene Fragen der Community beantwortet hätte.

Ob man z.B. mit einigen der getesteten Kühlern (oder gar dem Trad²) die rote Kühlerplatte einer HD4870/90 entfernen darf ohne das einem die Karte abraucht. Oder ob exotische Lüfter auf den Trad² passen (2x 100mm Scythe-Slim z.B., da auch diese 92mm Bohrungen haben), etc.

Wer den Anspruch stellt, eine der größten HW-Sites aus Deutschland sein zu wollen, der muss auch entsprechende Artikel abliefern...dieser hier gehört leider nicht dazu :rolleyes:

mfg
 
Zuletzt bearbeitet: (Edith sagt: Rechtschreibung korrigiert ;()

numi

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.312
#15
ich halte es für die richtige Entscheidung weiterhin die 1900XTX zu benutzen um einen Vergleich zu haben und alle Karten neu zu testen wäre definitiv zu viel verlangt.

Beim Kühler hätte ich für den Preis mehr erwartet, der 35€ Scythe Musashi scheint besser zu sein und die Lüfter sind sogar im kaufpreis enthalten...
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
885
#16
Der S1 steht mit seinen 15€ wie ein Sonnengott über allen VGA-Kühlern, die waren, die sind und die sein werden...

Ich finde es nur schade, dass niemand mal auf die Idee kommt nen guten Kühler herzustellen der die Luft direkt aus dem Gehäuse raus leitet.
Dito. Gabs schließlich früher auch, frag mich warum man das Design wieder verworfen hat.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
221
#17
Vielleicht könnte man bei zuküntigen Tests, zusätzlich auch noch neuere Karten testen. Die X1900XTX ist einfach als Vergleichsbasis wichtig, aber um die Werte auf die neuen Umstände mit den neuen Karten umzulegen, bräuchte es auch einer neueren Basiskarte.
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.491
#18
Wozu ?
Wenn der sagen wir mal 150 Watt von ner 3 Jahre alten Karte besser wegkühlt als anderer Kühler xy, dann wird das bei ner aktuellen Karte auch nicht großartig anders sein.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.545
#19
Gabs schließlich früher auch, frag mich warum man das Design wieder verworfen hat.
Das machen mittlerweile alle Referenzkühler und garnicht mal so schlecht. Die sind außerdem noch schön billig und laut, was will man mehr.
Das Konzept hat einfach seine Grenzen.
Zunächst funktioniert es nur richtig mit Radiallüftern - und Radiallüfter sind böse, da laut ineffizient.
Die Luftkanäle sind lang und schmal, d.h. langsam drehende Lüfter kommen per-se nicht in Frage.
Und dann wäre da noch die Tatsache, dass es den anderen Komponenten im Rechner so gut wie nichts bringt.

Ich frage mich mittlerweile ja, wieso überhaupt noch Grakalüfter getestet werden. Es scheint ja nichts am S1 vorbei zu kommen, wozu also der Aufstand? ;)
Der Test könnte auf einen Satz reduziert werden:
Kühlt gut, aber wen das Aussehen peripher tangiert sollte sich einfach den S1 kaufen.
Wobei der S1 ohne Plastikanbauten garnicht so unhübsch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.940
#20
..schade nur der Kühler nicht auf die 260 /280 GTX &Co passt.

:rolleyes:
 
Top