Test Test: Zotac GeForce GTX 570 AMP!

eXtra

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.786
Zusätzlich 70 € zahlen für 6% mehr Leistung? Na ich weis ja nicht ob das so fair ist. Zumal sie auch sonst nichts großartig anders macht als das Referenzdesign.
Also mich überzeugt die Karte nicht.
 

Joshua

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.355
Aufgrund dessen ist der Preis für die gezeigte Leistung durchaus fair, wobei die Vorteile gegenüber einer normalen GeForce GTX 570 aber nur sehr gering bis nicht vorhanden sind.
Diese Aussage finde ich bei 70 € Aufpreis unverständlich, denn der steht in keinem echten Verhältnis zur Mehrleistung, wie bei High-End generell üblich.
 

OldboyX

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
559
Schöner Test, eine AMP! die den Namen nicht verdient. Das hier gezeigte erreicht man je nach Chipgüte auch mit jeder Referenzkarte für 320 €. 70 € für ein "gemoddetes Bios" ist etwas frech.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.814
Wenn das Kühlsystem das gleiche ist, kann man die doch auch selbst übertakten oder nicht? O.o

Ich frag mich, wann sie eine richtige AMP bringen mit doppel-belüftung
 

Relict

Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
7.680
Zu laut, zu leistungshungig, zu teuer. Das ist nichts - noch gelinde gesagt. Ich warte weiter auf die Custom Designs.
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.495
Bei dem Aufpreis hätten sie ruhig wieder den Zalmann Triple Slot Kühler der GTX 470 & 480 Amp! liefern können.
Seitdem ich die 480er Amp! hab sind solche Laustärke Ergebnisse nicht mehr akzeptabel für mich. Dachte davor, dass man bei einer High End Karte einfach mit einer gewissen Lautstärke leben muss, aber die 480er Amp hat mich vom Gegenteil überzeugt.

Insofern entäuschend, dass Zotac bei der neuen Gen. wieder einen Schritt zurück macht (wahrscheinlich um KOsten zu reduzieren und die Margen wieder in die Höhe zu treiben).
 

Laus

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
806
70€ Aufpreis und das Kühlsystem kann noch nicht einmal überzeugen.
Nein Danke!
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.912
@CB: Ich hätte eine kleine Bitte:

Könnte man vielleicht für die Zukunft eine Karte/Chip hernehmen, die als Referenz dient?
Bei Grafikkarten zB. die 5850 oder 5870 und diese Karten auch längerfristig in Tests einbeziehen (also ca. 2 Jahre). Das hat den Sinn, dass viele von uns nur alle ~1,5-2 Jahre aufrüsten. Wenn man dann Bezug auf die eigene/aktuelle Hardware nehmen möchte, hat man in der Regel Pech, da diese schon zu alt ist und nicht mehr in den Tests aufscheint.

Bestes Beispiel
https://www.computerbase.de/2010-12...-570/20/#abschnitt_performancerating_mit_aaaf
Alles hauptsächlich neue Karten. Viele Leute die jetzt upgraden kommen von einer GTX260 oder 4850, bzw. sogar von einer 9800GT.
Wenn man solche P/L Knaller (jetzt etwa die GTX460) längerfristig listen würde, wäre das echt toll! (Es is egal, ob die dann als schwächste Karte im Feld dasteht [bei einem Test von HIghEnd-Karten zb]oder nicht, aber man kann leichter abschätzen, wie hoch der Performance-Sprung bei einem Upgrade wäre)
Dito bei CPUs...

Vielen Dank!

MFG, Thomas
 

BlackCore900

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.674
es wäre besser gewesen wenn die GTX 480 noch im Benchmark und die GTX 470 dabei gewesen wäre.

Damit man sieht , wie der Leistungsvergleich so ist.
 

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
7.095
Zotac hat von der GeForce GTX 570 mittlerweile eine schnellere, in der Vergangenheit oftmals gelobte AMP!-Version auf den Markt gebracht. Eine empfehlenswerte Alternative? Oder ist das Referenzdesign schlussendlich doch die bessere und zugleich günstigere Version? Das werden wir in diesem Kurztest herausfinden.

Zum Artikel: Test: Zotac GeForce GTX 570 AMP!
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.350
Der Test war gestern oder vorgestern schon mal kurz online.
Warum hat Wolfgangs Post die #11?

Diese Tests der etwas übertakteten Karten im Referenzdesign finde ich uninteressant.
Lautstärke und Temperaturen im IDLE fast gleich.
Unter Last etwas lauter, wärmer und mit gesteigerter Leistungsaufnahme.
Den Performancevorsprung kann man aufgrund der Taktraten auch auf +- 1% genau abschätzen.

mfg dorndi
 
Zuletzt bearbeitet:

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.780

Tranceport

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.195
Ich kann HighTech-Freak´s Vorschlag nur unterstützen. Habe von einer 3870x2 auf eine 5770 aufgerüstet, und konnte den Leistungssprung nur über 2 Ecken nachvollziehen! Bei nur einer Referenzkarte wäre der Vergleich schon leichter gefallen (und da 4870 und 5770 in etwa die gleiche Leistung bieten, abgesehen von DX11, war es in meinem Fall sogar noch relativ unkompliziert)
@Topic:
Die bisherigen Amp!´s lieferten mMn. deutlich bessere Leistungen ab als diese hier (zumindest wenn man die Testberichte vergleicht)
 

IceMan62

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
415
So wie es mit den jetzigen AMP! Modellen aussieht, liegt hier ein gewaltiger Unterschied vor zu den 470/480er Modellen. Da ist wohl AMP! nicht gleich AMP! - Leider! Mal sehen wann Zotac wieder eine Grafikkarte bringt die diesen Namenszusatz auch verdient.
 

göschle

Captain
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.303
Ohne einem vernünftigen Custom Design ist dieser Fermi nach wie vor kaum zu bändigen. Taktet man die Karte dann noch hoch, ist man dem GF100 mit seinen schlechten Eigenschaften dicht auf den Fersen.
Das gelobte Vapor Chamber Konstrukt ist zudem ein Witz. Da wurde wiedereinmal nur das nötigste getan, um gut abkassieren zu können.
 

Magellan

Bisher: NoD.sunrise
Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.832
Also rein im Vergleich zur 570 ist die Leistugsaufnahme in Ordnung, 6% Mehrleistung mit 5,5% mehr Stromverbrauch, absolut gesehen ist der Hunger aber schon heftig.
Bei der Kühlung hätte man aber mehr erwarten können, das ginge sicher auch leiser.
 

omskie

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
12
THX, schöner Test mit einem aussagekräftigen Fazit!

Muss HighTeckFreak auf jeden Fall Recht geben!
Es wäre sehr hilfreich, mindestens eine Referenzkarte über einen längeren Zeitraum mit zu benchen.
Das so was nicht über 4-5 Jahre geht, ist nachvollziehbar und logisch...
Aber eine Vergleichskarte 2-3 Jahre mitdurchzuziehen, wäre echt super.

Ich habe mir vor einem Jahr die GF 275 geholt (die ja damals auch nicht die steinalte Karte war) und bin in jedem Benchmark am rumrechnen, wo sich denn meine Karte platziert...

Damit es kein Fanboy-Gebrüll gibt, vielleicht einfach die zur Zeit bestverkaufte aktuelle Karte nehmen und für die Zeit X (meines Erachtens wäre das Minimum 2 Jahre) zur Vergleichs-Referenzkarte erklären!
 
Top