Tipps: Multimedia-PC

qwasyxedc

Ensign
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
250
Hallo,

Ich soll einen PC für einen Verwandten bauen. Anforderungen: Stinknormale Officeanwendungen mit zahlreichen Multimedia-Anforderungen wie Card-Reader, kleine Spiele und HD-Filmwiedergaben. Außerdem Bildbearbeitungen und leicht fordernde Spiele wie Mahjong und ältere Spiele. Allerdings keine wirklich aufwendigen Titel.

Das benötigt alles nicht viel Rechenleistung, i know, aber _wie_ viel Leistung benötigt das? Reicht onboard, wenn ja welche ab welcher Generation?

Möchte das optimale Ergebnis liefern und erstelle nicht so oft PC-Angebote deswegen hätte ich gerne eure Hilfe. Ich habe erstmal in die Richtung gedacht:

CPU: I3-I5(1155,1150), zw. 100-180€
RAM: 4GB rund 20-40€
MB: Sockel 1155/1150 30-70€
Graphic: Onboard
NT: Gutes MarkenNT mit modularem Kabelmanagement mit 80+ Gold, ab 60€ (welche Marken gibts da noch die hochwertig sind außer Seasonic?
Case: Von Bekannten vorgegeben, 50€
Fans: 20-30€
DVD: Selbigen ASUS Brenner den ich auch verwende, 20€
Card Reader: kA, 20€?
CPU Lüfter: Wird so einer gebraucht, gibts da gute günstige die die boxed in den Schatten stellen, habe ich nen energievorteil davon oder generell nur für übertakter interessant?

Budget sind 600 inkl. Monitor, also rund 450€ für den PC inkl. Win7.

1. Welche CPU ist da bezogen auf Strom, Boxed Kühler (der soll silent sein), Grafikleistung interessant?
2. Welches MB ist zu empfehlen, worauf soll außer dem Chipsatz geachtet werden wenn P/L entscheidet?
3. Wieviel bringt die onboard Grafik zustande? Bis welche Titel können ohne Probleme von der jeweiligen CPU gemeistert werden?
4. Was würdet ihr an der Aufstellung verbessern? Das NT wähle ich so teuer weil mir mal eines draufgegangen ist von LC Power und eines von be quiet da war mir das Kabel beim zusammenbauen zu kurz um 1cm.

mfg
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
1. bei deinen anforderungen solltest du dir mal den amd a8-6500 oder a10-6700 anschauen, beide haben eine relativ leistungsstarke grafikeinheit integriert.
2. du solltest darauf achten das alle benötigten anschlüsse vorhanden sind, der rest ist eigentlich schon relativ egal.
3. die integrierte grafikeinheit des amd a10 schafft selbst aktuelle spiele noch mit niedrigen einstellungen.
4. beim netzteil würde ich dir das bequiet straight power e9 mit 400 watt vorschlagen und als kühler für den prozessor einen scythe kabuto 2 oder den günstigeren samurai zz vorschlagen. in deiner zusammenstellung fehlt außerdem eine ssd und/oder die festplatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.555
Würde dir auch eher zu einem A08 oder gar einen A10 raten. Dazu passend 8GB DDR3 2133er oder gleich 2400er.

Ich habe aktuell einen A10-5800k mit 8 GB DDR3 2400er RAM in verwendung. Habe zusätzlich die iGPU von 800 auf 1000Mhz übertaktet, und somit kann ich spiele wie Fallout 3 oder DeadSpace auf Full HD bei Max. Settings flüssig Spielen. Und wie Nightfly beretis erwähnte lassen sich auch aktuelle Spiele bei reduzierten Deteils spielen.

Als Monitor könntest du dir wenn es was gutes sein soll nen 23"er von Dell Holen. Kostet ca 180 Euro. Wenn es etwas Preiswerteres sein soll, LG hat ein paar gute IPS in der gleichen Größenordnung für ein paar Euro Preiswerter (- ~40 Euro)
 

Gr33nHulk

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.150
Würde da eher in so eine Richtung gehen, da man einfach passende CPU + GPU Leistung bekommt. Alles leise bleibt sowie komplett ausgestattet, inklusive einem IPS-TFT für recht genau ~ 600€:

AMD A10-6700
Cooler Master Hyper T4
MSI FM2-A75MA-E35
G.Skill Sniper DIMM Kit 8GB, DDR3-2133, CL11
Seagate Barracuda 7200.14 1TB
Samsung SH-224DB
be quiet! System Power 7 400W
Cooler Master Silencio 550 schwarz matt, schallgedämmt + Cardreader
LG Electronics Flatron 24EA53VQ, 24" IPS-Panel
Windows 7 Home Premium 64-Bit inkl. SP1 OEM @ EBay

Optional noch eine kleine/günstige SSD dazu -> SanDisk Ultra Plus Desktop 64GB

Auch qualitativ passt da alles, ist in keinsterweise nötig da irgendwo für das Anwendungsgebiet mehr auszugeben.
 

qwasyxedc

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
250
Interessant das AMD da so weit vorne ist, habe ich nicht gewusst. Ist der I3 da vollkommen konkurrenzlos in der Preisklasse oder hat der auch seine Vorteile?

Aber wenn f3 auf max gehen soll dann ist da schon Leistung dahinter obwohl das Spiel ja auch sehr ramintensiv ist.

Abgesehen davon brauche ich ja wiederrum garnicht soviel Leistung, wie oben erwähnt Bearbeitung und Multimedia, vll. hier und da Pinball, Texas Holdem oder Mahjong. Aber dann auch gut wenn man die Leistung hat.

Werde mich ma umsehen. Noch andere Tipps?

Mfg
 

IFeIRazIL

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.620

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
@ IFeIRazIL: der te schreibt das selbst der a10-6700 schon deutlich mehr als genug leistung hat und du schlägst dann einen a10-6800k vor? außerdem sollte man bei der zusammenstellung auch unbedingt noch das hier mit dazu nehmen wenn es leise sein soll.

@ te: das hier bereits mehrfach vorgeschlagene be quiet system power 7 macht meiner meinung nach recht wenig sinn, ein etwa gleich teures be quiet! Pure Power L8 300W ist hochwertiger, leiser und hat auch garantie direkt vom hersteller (die sogar noch ein jahr länger geht).

die zusammenstellung von Chiller24 finde ich sehr gut und auch recht passend, nur würde ich wie bereits erwähnt als netzteil eher das pure power oder wenn es etwas mehr kosten darf das oben bereits erwähnte straight power nehmen und als gehäuse passend zum kompakten mainboard ein AeroCool QS-200, SilverStone Precision PS07 oder Fractal Design Define Mini.
den sinn einer dämmung im gehäuse würde ich bei einem solchen system auch eher anzweifeln, wenn es möglichst leise sein soll lohnt es sich da eher mehr geld in gute kühler und lüfter zu investieren als in die dämmung. (bekämpfung der ursache anstatt der symtome.)
 

qwasyxedc

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
250
So, endlich bestellt. Habe nochmal gesprochen mit ihm und nach genauer Absprache waren bei ihm die Prioritäten auf: Der Rechner muss toll aussehen, Beleuchtung und bling, er soll dort die nächsten 5 Jahre ohne große Updates stehen und falls mal Spiele interessant werden muss das auch unkompliziert gehen. Daraufhin habe ich einen Rechner zusammengestellt aus der CPU, einem MB das mir passt und den restlichen Gimmicks um das ganze auch schick aussehen zu lassen. Case hat er sich ausgesucht, habe ihn da frei wählen lassen.

Preis Leistung ist jetzt eventuell nicht perfekt, vielleicht wärs 50€ günstiger gegangen aber mit den ganzen Extras wie Kaltlichtkathoden, farbige Lüfter, CPU Kühler, Windows, etc. finde ich den Gesamtpreis von 600€ ohne Monitor ganz ok.

Das System darf nun bestückt werden mit:
CPU: A10 6800K ~170
CPU Kühler: Alpenföhn Matterhorn Pure (Falls mal Leistung satt benötigt wird kann übertaktet werden ohne den Rechner wieder in seine Einzelteile zu zerlegen) ~35
RAM: GeIL Black Dragon DIMM Kit 8GB, DDR3-2133, CL11 ~60 (ohne Heatspreader, wegen Kühler, zur Sicherheit)
MB: Asrock FM2A85X Extreme4 ~70
NT: System Power 7 450W ~50
HDD: Barracuda 7200 1TB ~50
Case: Das Gewünschte K380 für ~45
Lüfter 4x intern 120mm: Zalman 120mm LED Lüfter (Artikelbezeichnung enftallen) ~10x4=40
Kaltlichkathodex2 = ~10
DVD Brenner Asus ~20
Lüfter Controller ~15
Kabel 2x SATA da bulk ~5
Windows 7 64bit ~30

Macht unterm Strich: Genau 600€

Danke für die Hilfe!

mfg
 

Gr33nHulk

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.150
Mal abgesehen das ich aufgrund des geringern Verbrauchs und geringerer Temperaturabgabe + damit günstigerer Kühler den A10-6700 genommen hätte, welche für das gewollte locker ausgereischt hätte (man bedenke den Ausgangspunkt einer Onboardgrafik des i3/i5).......wo bezahlt man ~ 170€ für einen A10-6800K, der grade mal ~ 120€ wert ist bzw. maximal ~ 130€?

4 Lüfter machen nichts wie krach in so einem PC (ist ja nichts groß zu kühlen), das sind spielend 2 zuviel.....alles in allem hätte man ohne Probleme ~ 100€ sparen können, was eben gespartes Geld gewesen wäre oder halt eine SSD!

Solange dein Verwandter aber zufrieden ist passt´s ja ;)!
 

qwasyxedc

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
250
Hallo,

Jetzt war ich selber geschockt, denn wenn da preisleich son großer Unterschied gewesen wäre hätte ich ihm natürlich den 6700 empfohlen. Habe mich aber oben verschrieben, 117€ waren es genau nicht 170. Hatte hier nur ne Liste mit den Teilen und habe die Preise ausn Kopf genommen um sie hier aufzuzählen.

Generell muss man sich darunter einen Rechner vorstellen der einfach "toll" aussehen soll. So einen wie ihn der Normalo beeindruckt, Leuchtendes Bling Bling mit paar Extrafunktionen wie Lüftersteuerung/Kaltlichtkathoden, die man ausschalten kann. Der CPU-Kühler ist auch unnötig und ich finde das Setup selbst auch vollkommen überdimensioniert für den Bedarf. Deswegen auch 4 Kühler weil die alle leuchten, deswegen auch den Lüfter-Controller damit ich sie runterregeln kann.

Aber, erstens war das Budget zu hoch ausgelegt, das habe ich ihm auch gesagt war aber egal und 2. wird da in den nächsten Jahren garantiert nochmal ein Grafikupdate kommen, seine Kinder werden nicht jünger, waren jetzt auch schon der ausschlaggebende Punkt für den Rechner und die ganzen Rahmenbedingungen sprechen dafür. Das habe ich auch erst im zweiten Gespräch erfahren. ^^

Und natürlich bin dann auch wieder ich derjenige der das regeln soll. Wenn ich ihm dann den CPU hochtakten will brauch ich einen freien Multiplikator und einen ordentlichen Kühler und wegen der Backplate das MB nochmal rauszunehmen darauf habe ich dann auch eher weniger Lust. Daher mach ich das lieber gleich. Dann brauch ich nurnoch die Graka reinzustecken und evt. den CPU hochzutakten und alle sind glücklich. Im Gegenzug wird den Wert einer SSD dort bestimmt keiner schätzen.

So haben die wenigstens Leistung satt. Aber ich verstehe dich vollkommen, hätte ich einen für mich gebaut mit solchen Anforderungen hätte man sicher an allen Ecken und Enden sparen können, 100-150€ wären da sicherlich drin gewesen. Aber unter diesen Umständen finde ich es halt so geschickter.

Und wie du sagtest, hauptsache jeder ist glücklich. :)

Nochmal danke für den Support! :)
 
Top