Tool zum Treiberentfernen für HW-Tausch - taugt das?

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.711
Hallo!

Ja, ich habe Google und Forensuche bemüht. Da stehen viele Tipps - aber wenige Erfahrungsberichte…
Und ich bräuchte hier schlicht Erfahrungswerte, möglichst je heterogener desto besser.

z.B. könnte ich (m)einen SATA-Controller in die neue Maschine hängen, daran die Platte und sie müsste booten - bleibt der Chipsatz, was es wohl vereinfachte (dann gehts möglichst zurück ans Board). [Sind eh mittlerweile SATA-Platten, nur der Brenner ist noch IDE, aber der hat ausgebrannt.]

Weiterhin ist da mehr als nur ein Häufchen SW installiert und eingerichtet. Da setzt man nicht mal einfach neu auf… Von Lizenzproblemen gar nicht erst zu reden. Das würde mich locker 3 Arbeitstage kosten das System mit möglichst (!) allem was man bei der Arbeit braucht umzuswitchen. Dabei gehe ich generös davon aus, dass ich SW grundinstalliere und …\Anwendungsdaten überschreibe - gewisse eingekellerte Reg-Einträge nicht eingerechnet, Copy-Paste von handzahmen Programmen - ich freu mich aufs Startmenü.
Wenn ich nämlich mal wieder eine (neue!) Maschine einrichten muss weiß ich was mich eine Minimalsammlung an SW an Zeit kostet. Feineinrichtung und Spezial-SW - Heinerle, mir graut vor dir…

Mir ist also, da man ja arbeiten muss, ein kontrollierter Umzug (bevor der BSOD endgültig gewinnt) mehr denn lieb. Und noch haben wir dies Wahl satt einen Crash flicken zu müssen.
XP weiter zu benutzen hat gewisse Gründe, eine VM anzulegen wäre die selbe Arbeit nähme ich 7 oder 8 als Basis, aber noch inkompatibler als 7 und 8.


Was hat bei euch wie geklappt, was nicht? Da Images vorliegen ist ein 2. oder 3. Versuch sicherlich tragbar.

CN8
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.666
Acronis True Image Plus - Universal Restore.
Lässt hardwareunabhängig wiederherstellen.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
XP wird GARANTIERT Bluescreens werfen, egal was du machst. Wenn man bei XP was ander Hardware macht, das über eine neue Sound- oder Grafikkarte hinaus geht, dann ist eine Neuinstallation quasi zwingend nötig. Ansonsten BSOD, BSOD, BSOD. Win7 ist da deutlich robuster, aber immer noch verdammt pingelig, verglichen mit nem Linux-System...
 

Rowana

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
264
Ich hatte mit dem Acronis Plus Pack auch Erfolg, allerdings bei Win 7. Läuft seit dem Umzug auf die neue HW seit 4 Wochen völlig fehlerfrei.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.838
Backup ziehen und nach frischer Windows Installation wieder einspielen.

Bei Win 7 weiß ich, das du die Systemplatte in einen anderen PC hängen kannst und es wird davon gebootet ohne Probleme.
 

//differentRob

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
600
XP wird GARANTIERT Bluescreens werfen, egal was du machst. Wenn man bei XP was ander Hardware macht, das über eine neue Sound- oder Grafikkarte hinaus geht, dann ist eine Neuinstallation quasi zwingend nötig. Ansonsten BSOD, BSOD, BSOD. Win7 ist da deutlich robuster, aber immer noch verdammt pingelig, verglichen mit nem Linux-System...
Das ist mal gepflegter Unsinn.
hatte schon von AMD zu Intel Plattformen gewechselt ohne das WinXP Probleme gemacht hätte.
wichtig ist halt einfach, dass man sich zuvor von den Altlasten (treiber) trennt.

Aber um die eingehende Frage zu beantworten: ich habe mit "Driver Fusion" gute Erfahrungen gemacht.
 

TheTux

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
190
Fassen wir mal einfach die Fakten zusammen:

Dein alter Rechner mit XP macht Probleme
Neuinstallation willst Du keine durchführen mit Win7/8
Eine VM vom alten System zu ziehen "scheint" dir inkompatibel zu sein

Schonmal mit sysprep gearbeitet?
Die installierte Software bleibt erhalten, nur die Treiber und andere diesen Computer speziell betreffende Dinge werden entfernt.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.960
sobald du deine xp-festplatte in einem anderen pc einbaust und startest wird, je nachdem was für software und lizenz-vereinbarungen und kopierschutzoptionen, sowieso problematisch sein. manche hardware-gebundene Lizenzen werden den start verweigern, egal welches tool du benutzen wirst.
mein tipp: sauber alles neu installieren, alle software neu installieren. (das dauert bei xp keine 3 TAGE, bitte realistisch bleiben)
oder den pc so sein lassen wie er ist..
 

Blade026

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
588
Wichtig wäre erstmal die alte und die neue HW zu kennen. Unter Umständen ist da nämlich gar nichts notwendig, außer vllt. im Abgesicherten Modus die neuen Treiber drüber zu bügeln.

Mein Win7 ist übrigens auch seit Release drauf und hat schon einige HW Wechsel hinter sich. Hab auch mal nach den tollen TOols gegoogelt, da wurde aber eher von abgeraten.

PS:
Den Spaß zu virtualisieren ist vermutlich weniger Arbeit, als du denkst.
 

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
mein tipp: sauber alles neu installieren, alle software neu installieren. (das dauert bei xp keine 3 TAGE, bitte realistisch bleiben)
oder den pc so sein lassen wie er ist..
naja ... das hängt davon ab was du da so drauf hast ... also bei meinem "Arbeitssystem" biste alleine 1 Tag nur mit den Hardwaretreibern dran ... Anwendungssoftware will ich mal gar nicht erst anfangen ... nicht vergessen ... auf CB sind nicht nur Gamer unterwegs! ... (aber selbst das wenn ich an meine 4 TiB Spiele Partition denke am Gamer PC ;) )

Allerdings kann man sich mit ner guten Image Backup Strategie ne Menge ersparen ... bei absolut neuer Hardware kommst da aber auch nicht immer weiter!


aber was der TE will wird mehr oder minder nur in Pfusch enden.
 
Zuletzt bearbeitet:

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.711
Mes Amis,
ich will kein W7, kein vitualisieren - und ich weiß was ich für SW habe und was die für Anforderungen hat (u.a. Lizenzen und Kopierschutz - deshalb klappt keine Umzug; außerdem ist da keine neue Platte). Wenn ich 3 Tage schreibe meine ich 8-Stunden-Tage und halte das für absolut realistisch! Es ist ein Büro-PC und nicht mein Privatvergnügen.
Das alte System ist proprietär HP, im neuen haben die was von AMD verbaut.

• Acronis Plus Pack - ich habe nur minus :D. Da es im System laufen muss (so weit ich erahne) fällt es fach, zwischen Platten fällt auch flach.

• Backup ziehen und nach frischer Windows Installation wieder einspielen. :( Dass Images esistiern wurde geflissentlich überlesen. Auch die Problematik mit spezieller, ›anhänglicher‹ SW…

• XP wird GARANTIERT Bluescreens.... - 7B kenne ich persönlich in diesem Zusammenhang (aber ich erfuhr so, dass es nicht die Platte ist sondern das Board). Eben deswegen sollen ja die Treiber runter.
• ich habe mit "Driver Fusion" gute Erfahrungen gemacht - Nur dumm gefragt: was ist das, was tut das?

• Schonmal mit sysprep gearbeitet? Nein (und es ist mir auch nicht unbeaknnt, vom Namene her). Und irgendwie wäre dieses Tool rum so wie ein heißes Messer durch Butter geht wenn es was taugen würde. Dem ist offenbar nicht so.
• Dein alter Rechner mit XP macht Probleme - tut er auch ohne XP ;)
• Neuinstallation willst Du keine durchführen mit Win7/8 - mangels Penunze; und gewisser teurer SW.
• Eine VM vom alten System zu ziehen "scheint" dir inkompatibel zu sein - ist sie, wegen gewisser SW.

• manche hardware-gebundene Lizenzen werden den start verweigern - Gott seis getrommelt und gepriesen, dass ich die nicht hab. :)
• oder den pc so sein lassen wie er ist - wenn nicht das wesentlich im PC anderer Meinung wäre. Das XP ist original, 10 Jahre, nie neu aufgesetzt weil das auch nie nötig war oder auch nur so geschienen hätte!

• Den Spaß zu virtualisieren ist vermutlich weniger Arbeit, als du denkst. - wenn ich das OS mit weiteren physischen LW so verheiraten könnte theoretisch, aber das ist zu komplex alles. (Ein VM-Tool dem ich sage: „Da Platte [Partition] mit Inst, mach mal virtuell!“ kenne kenne ich nicht.

2013-08-22 10-39-57
CN8, an der Arbeit
Ergänzung ()

• bei absolut neuer Hardware kommst da aber auch nicht immer weiter! - grummel, das weiß ja, das weiß ich ja… Deswegen ärgert mich XP da schon sehr.

• aber was der TE will wird mehr oder minder nur in Pfusch enden. - Den Versuch ist es auf jeden Fall wert, aufrödeln kann ich immer noch (und Firmen beknien Lizenzen umziehen zu lassen…)

2013-08-22 10-42-31
CN8 immer noch bei der Arbeit
 

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
aufrödeln kann ich immer noch (und Firmen beknien Lizenzen umziehen zu lassen…)
naja dazu gibt es mittlerweilen "verbraucherfreundliche Urteile" ... und wenn das eh nen Firmenrechner ist ... na da sollte mir ne Softwarefirma mal querkommen ... schneller kann man sein Geld gar ned verdienen ...wie durch ne Schadensersatzklage.
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.711
…eine völlig umstrukturierte Firma oder eine die Pleite ist erwischt man nicht mit dem Richterhammer (besonders im Ausland). Wir hatten jüngst einen analogen Fall, wir kennen die Firma in Kanada recht gut und die hatten einfach die nötigen Daten nicht mehr für die Rettung einer DOS-Lizenz (mangels Floppy - allgemeine Zerknirschung war die Folge).

Ich habe nun nicht VM-Ware… Und da die sich ungehörig aufgeführt hat läuft hier gerade VirtulaBox auf 8. Da klappt auch nicht alles drin… Da das Kind (der »neue« PC, ohne Betriebssystem) schon im Brunnen liegt und 7 wie 8 nicht zur Debatte stehen (war für V gedacht) muss ich das aussitzen ob ein Runterstrippen klappt oder nicht.
SysPrep stehe ich nach wie vor skeptisch gegenüber, wie ich es auch EasyTransfer gegenüber tue - schlicht MicroSchrott der nicht taugt wie er muss und demnach nie wirklich durchdacht war.

CN8
 
Top