Truecrypt-"Datei" sichern und verstecken

Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
147
Nur zur Info: Truecrypt-"Header" existieren nicht. Truecrypt versucht, dem User "plausible deniability" zu gewähren, und schreibt keine Daten auf die HDD, die man zuordnen könnte. Durch Analyse der Entropie kommt man aber sicherlich leicht zu dem Schluss, dass es sich bei den untersuchten Daten entweder um geshreddete Dateien oder verschlüsselte Container handelt. Dennoch: Zuordnung zu Truecrypt bzw. "Erraten" des verwendeten Algorithmus ist mit gängigen Methoden nicht möglich. (Quelle: Truecrypt FAQ)
Zum Thema löschen: Bist du sicher, dass du "versehentlich" meinst? Mir ist unter Windows kein Weg bekannt, auf dem man eine wichtige,schreibgeschützte Datei "versehentlich" löschen könnte :freak:
Falls du dich vor "weniger versehentlichen" Missbrauchsaktionen Dritter schützen willst, nimm die NTFS-Berechtigungen und schütze den PC physisch , das klappt gut.

LG
Alexander
 

John Anderton

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
268
Zum Thema löschen: Bist du sicher, dass du "versehentlich" meinst? Mir ist unter Windows kein Weg bekannt, auf dem man eine wichtige,schreibgeschützte Datei "versehentlich" löschen könnte :freak:
Anklicken, markiert lassen ohne es sich zu merken, andere große Dateien markieren, die größer als Papierkorb sind und sofort löschen. So ist es mir schon mal passiert. Nicht nur die markierten, sondern die schon vorher mitmarkierten gelöscht. :rolleyes: ;)
 

lolauk

Newbie
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2
ja und seit dem höchst richterlichen Urteil von vor zwei Wochen aus Karlsruhe, haben wir ein Grundrecht auf digitale Privatsphäre und ein Grundrecht auf Verschlüsselung! Also kann jeder wissen, dass ich verschlüssle, es muss nur der Schlüssel sicher genung sein.
 
Top