News TrueNAS 13.0: Freies NAS-Betriebssystem setzt auf FreeBSD 13.0

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Registriert
März 2001
Beiträge
8.782
Nach openmediavault 6 ist auch das freie NAS-Betriebssystem TrueNAS in finaler Version 13.0 erschienen. Vielen ist TrueNAS noch als FreeNAS bekannt, wie es bis Herbst 2020 hieß, bevor das auf Enterprises ausgelegte TrueNAS und das Community-unterstützte FreeNAS unter dem Namen TrueNAS mit Version 12.0 zusammengelegt wurden.

Zur News: TrueNAS 13.0: Freies NAS-Betriebssystem setzt auf FreeBSD 13.0
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gurkenwasser, aid0nex, Arc Angeling und 7 andere
Wollten die nicht auf nen Linuxunterbau wechseln, oder verwechsel ich das gerade?
 
Toms schrieb:
Wollten die nicht auf nen Linuxunterbau wechseln, oder verwechsel ich das gerade?
Ja das wird parallel entwickelt und heißt TrueNAS Scale. Etwas verwirrend aber beide Produkte haben ihre Daseinsberechtigung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aid0nex, madmax2010, IceKillFX57 und 2 andere
Muss ich mir die Tage mal ansehen. Nutze TrueNAS Core glaube ich in der 12.8 oder 12.9
 
Ich werde das Update wohl noch machen, auch wenn ich mittelfristig definitiv zu TrueNAS Scale wechseln werde, alleine schon wegen dem Debian-Unterbau.
 
Ich möchte meine QNAP Nas mit einem Eigenbau-Server demnächst ersetzen und schwanke gerade zwischen TrueNAS und UnRaid.
Folgendes soll der Server können:
  • Plex Media Server
  • SABNZBd
  • VMs verwalten (Windows/Linux mit Parsec)
  • Testen verschiedener Dienste/Services eventuell mit Docker? Da geht es mir einfach ums rumspielen und testen, lernen ohne das ich viel kaputt machen kann. Da denke ich ist Docker doch genau das richtige.
 
Habe TrueNAS Scale im Betrieb und kann nicht klagen. Denke das Vorhandensein der Debian Variante sollte im Artikel auch erwähnt werden. Weiß ja nicht jeder 👍
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mordi und Marflowah
Habe TrueNas Scale seit ca 6 Monaten im Einsatz daheim als VM unter Xen. Hab auf der Arbeit mit Samba,MS-Srv,Syno,Qnap zu tun, ich find Truenas scale für mich am praktikabelsten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Spawn182
Bei mir wird leider auch noch kein Update angezeigt.

Version:
TrueNAS-12.0-U8.1

Hostname: truenas.local
 
Ich würde ja jetzt sagen: Ja dann schreibt doch mal ein Vergleich von OMV6.0 und TrueNAS... aber ich glaub da ist CB der falsche anlaufpunkt^^

Hier auf meinen NAS werkelt immernoch ein Xpenology, einfach weil es am bequemsten war direkt beim Umstieg, und die APPs dazu nice sind. Aber inzwischen sind die anderen Möglichkeiten doch ganz gut geworden wies scheint.
 
washieiko schrieb:
Habe TrueNas Scale seit ca 6 Monaten im Einsatz daheim als VM unter Xen. Hab auf der Arbeit mit Samba,MS-Srv,Syno,Qnap zu tun, ich find Truenas scale für mich am praktikabelsten.

Nach einigen Jahren TruenNAS habe ich vor ein paar Monaten auch auf Truenas Scale migriert.
Sofort aufgefallen sind mir schnellere Bootzeiten.
Allerdings gab es Probleme mit Smart und NTP Servern, die ich mittlerweile beheben konnte.

Trotzdem bin ich jetzt neugierig auf TrueNAS 13.
 
Also ich bin zufrieden cronjobs dyndns plugins ( UniFi , nodered, plex, vpn server )
alles läuft super.
 
Bin noch mit Synology Unterwegs. Sobald mal Zeit und Lust werde ich auf TrueNas wechseln. Halt schon aufwändig 😩
 
Rockhound schrieb:
Oder ist das einfach was ganz anderes?
TrueNAS Scale basiert auf Linux bzw. Debian. Die aktuelle Version 22.02 ist soger erst der erste stabile Release.
Rockhound schrieb:
Also TrueNAS ist quasi "Core" und das kann kein Docker?
ja.
TrueNAS Core basiert auf FreeBSD und bietet daher das FreeBSD äquivalent zu Docker
 
Rockhound schrieb:
Ich möchte meine QNAP Nas mit einem Eigenbau-Server demnächst ersetzen und schwanke gerade zwischen TrueNAS und UnRaid.
Folgendes soll der Server können:
  • Plex Media Server
  • SABNZBd
  • VMs verwalten (Windows/Linux mit Parsec)
  • Testen verschiedener Dienste/Services eventuell mit Docker? Da geht es mir einfach ums rumspielen und testen, lernen ohne das ich viel kaputt machen kann. Da denke ich ist Docker doch genau das richtige.
Hab bis jetzt nur des öfteren gelesen das UnRaid mit Plex Server so seine Probleme hat,werd demnächst mal ein Eigenbau-NAS mit TrueNAS aufsetzten und gucken wie der Hobel dann läuft.DLNA,Plex Server und Teamspeak Server sind dann Prio.
 
Mit BSD 13 könnte ich ja glatt nochmal ein Versuch starten und schauen ob es diesmal beide HDDs im USB Gehäuse erkennt.. und nicht nur die die zuerst hochgefahren ist..wobei es bei TN scale genau so war..

Hängt halt wohl auch vom Gehäuse ab..
 
Zurück
Oben