News Turbo Right 240 C & 360 C: Thermalrights All-in-One-Premiere erreicht den Handel

LazyGarfield

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
818

oemmes

Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.376
Das Teil ist imo ne schlechte Kopie der Orcus. Bei der Orcus ist zudem die Pumpe entkoppelt, der Kühlkörper kleiner/niedriger (und übrigens auch aus Kupfer) und die Durchflussanzeige bzw Füllstandkontrolle ist auch geklaut.

Das war die größte Verunstaltung, die der deutschen Sprache angetan wurde seit der Veröffentlichung von Mein Kampf.
 

Narbennarr

Captain
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
3.326
Bei der Orcus ist der Radi aus Alu, der Block aus Kupfer -> potentiell problematisch, auch wenn da Thema oft etwas hochgekocht wird bei AiOs.
TR setzt komplett auf Kupfer
 

masterkruk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
340

Tkohr

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
555
Hm, sieht ja schick aus, aber irgendwie ist die Kühlleistung der meisten AIOs nicht wirklich richtig gut. ein sehr guter Luftkühler schafft die selben Temparaturen, um wirklich signifikant besser zu sein brauchts halt immer noch eine "echte" Wasserkühlung, vor allem ist es doch schon lustig, da wird die CPU mit riesigen tripple Radiatoren gekühlt, und die meisten haben auf ihrer Graka Luftkühlung, ausgerechnet die Leistungshungrigste Komponente bleibt unter Luft ^^ Ich würde ja eher die Grafikkarte mit Wasser Kühlen, anstatt die CPU, frag mich wann es da alternativen gibt in sachen AIO, würde mehr sinn machen.
 

Shelung

Commodore
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.769
Eine AiO kann problemlos besser sein als ein Luftkühler. Es ist nur eine Frage der größe der AiO und dem Platzangebot.
Kühltechnisch unterscheidet sich eine AiO nicht groß von einer custom Wasserkühlung, der unterschied liegt in der Skalierbarkeit, der güte der einzelnen Bauteile, der Lautstärke und geringfügig der Leistung der Kühler auf CPU/GPU selbst.
 

Rhino One

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
532
Sieht zwar chick aus, ich hatte die letzten Jahre immer eine aio bin aber wieder zu Luft gewechselt diese Zwischenlösung ist nicht so das gelbe vom ei.
Die heutigen Luftkühler sind leise und gunstiger. Falls ich das Case wechsle dann würde ich ehr zu einer costum Wasserkühlung greifen
Da man auch die Grafikarte unter Wasser setzen kann.
Was ich auch interessant finde würde eine aio für CPU und GPU. Wenn sowas machbar wäre.
 

Shelung

Commodore
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.769
Nennt sich Alphacool Eiswolf/Eisbaer.
 

oemmes

Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.376
So siehts aus. Meine 1080TI hat nen Eiswolf mit nur nem 120er Radi. Sobald es nen Eisbären für die neuen Ryzen gibt, kommt der mit nem 240er oder 360er Radi in den Karton und wird einfach in den Kreislauf des Eiswolfs ein geklinkt.
Dann wird das zu einem redundanten System mit 2 Pumpen und ausreichend Kühlfläche.
 

Shelung

Commodore
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
4.769
Die neuen Ryzen sind auch AM4 also dürften da auch alle jetzigen Eisbaer Lösungen passen.
 

oemmes

Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
9.376
Ist zu warm hier in der Bude.......das Hirn stottert gelegentlich. Hätte ich auch selber drauf kommen können. ;)
 

rico007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.929
Zumindest setzt man hier auf Kupfer, auch beim Radi.
Das machen nicht viele Hersteller, das ist positiv.
 
Top