[Umfrage] Nächstes System x299 oder doch AMD Threadripper, bzw Mainstreamplattform

Mein "bevorstehendes Upgrade wird sein...


  • Teilnehmer
    90
  • Diese Umfrage wird geschlossen: .

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.269
#21
Ich habe gerade eine relativ neue Kiste und wenn die genau so lange hält, wie die alte vorher (Sandy Bridge), dann ist in etwa 4-5 Jahren eine neue CPU fällig :)
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.878
#22
Für mich wird es ein 1600X oder 1700 (X), mit der CPU hoffe ich wieder so lange auszukommen wie mit meinem Sandy. Die meiste Leistung wird bei mir für Spiele benötigt.

Skylake-X und der X299 Unterbau ist, aus meiner Sicht, einfach ein Schnellschuss seitens Intel gewesen um vor Threadripper auf dem Markt zu sein. Und der ging ziemlich nach hinten los :evillol:.
Wenn ich mehr als Ryzen bräuchte würde ich zum jetzigen Zeitpunkt definitiv die Finger von der neuen Intel Plattform lassen und auf AMD warten.


MfG
 
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
7.578
#23
Ich werde zum einem X299er System wechseln.
Thread-Tripper kommt mir nicht ins Haus. ;)
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.060
#24
18 Kern bei vielleicht sogar 5Ghz wird natürlich perfekt für Spiele sein. Dazu die zur gleichen Zeit erscheinenden 4K 144hz Monitore und 2 dicke Grafikkarten. Nächstes Jahr die 4K VR Brille und man hat das beste, was es gibt auf dem Markt.
 

Chesterfield

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.585
#25
ich hatte eben gehofft das sich was wirklich tut :D , leider pustekuchen. wollte schon zu x99 wechseln und da waren die gründe schon recht wenig. bei x299 hatte ich die hoffnung evtl einen 10kerner effizeint und kühl ist mit 4,5ghz läuft usw... aber iwie sitzt die enttäuschung gerade mega in den knochen :evillol:
 

Heschel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
280
#26
Hallo Community,

die Aufregung um Sockel x299 von Intel reisst nicht ab, und ich mache mir so meine Gedanken wegen Upgrade.
Da ist wohl eher der Bastler, der etwas neues zum Spielen sucht. ;)

Die Entwicklung für Games geht Richtung mehr als 4K/8T. Auch werden die Programme, jetzt wo Intel auf den Zug aufgesprungen ist, mehr auf Multic. ausgerichtet werden. 6-8 (eventuel noch 10) richtige Kerne (+T) werden in Zukunft vom Vorteil sein (meiner Meinung nach). Alles was darüber hinaus geht ist für mich eine Grenze, wo wirklich die CPU als Workstation gedacht sein sollte (wie in Fotostudios, wo auch Filme geschnitten und convertiert werden + parallel dabei noch eventuell beim convertieren gearbeitet wird, etc.).

Wenn dein System noch alles schafft, ist es das Beste das noch zu nutzen. Ein Upgrade würde hier zur Zeit keinen Sinn machen - außer die Bastler-Lust zu befriedigen. Bei einem Skylake-X wäre das ein teurer Spaß. Wenn Du auf Ryzen umrüstest (wie dem 1600X oder 1700X) glaube ich kaum, dass Du einen Vorteil daraus ziehen würdest (auch wenn es billiger als ein SLX wäre).

Natürlich kommt alles auf die Anwendungsgebiete an, aber bei Games und etwas vielleicht nebenher, ist deiner vollkommen in Ordnung.

Somit ....

Pros:

Die Bastler-Seele wird befriedigt.

Kons:

Hohe Kosten, ggü. dem Leistungsgewinn.
-----------------------------------------

Für mich, nach der Anschaffung des R7 1800X wird erstmals ein neuer Monitor und eine Graka (Vega, 1080ti, oder die neuen von Nvidia). Das sollte für mich erstmals reichen für die nächsten 4 Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.727
#27
Eine Option fehlt noch, finde ich: Auf Coffelake 6/12 warten. Je nach P/L könnte man S1151 doch noch in Erwägung ziehen.
Aber ich bleibe noch ein paar Jahre bei meinem System :)
 

Faultier

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
652
#28
Ich warte Threadripper ab und wenn das Topmodel "nur" das doppelte vom 1800x kostet wird dies meine CPU Basis (müste dann X399 sein beim Sockel).

Meine Grafikkarte mach Ich ebenso von VEGA abhängig, sollte sich innerhalb der ersten 4 Wochen mit aktuelsten Treibern/Patches mindestens auf 1080 TI einpendeln im Game Mod wird Sie dazu kommen sonst wird es wohl die 1080 TI.

Das Grundsätzliche Problem mit Freesynch und Gsynch bleibt natürlich da man leider nur eine Technik haben kann im Monitor und Ich auf 2K144 gehen werd im Dual Setup wo der alte 1080P144 als Zweitdesktop bleiben wird.

Jetzt kaufen fänd Ich Dumm da ein heißer August beforsteht und dann steht auch bald die IFA in Berlin vor der Tür wenn wir an Smartphones denken.

Also bisle abwarten und Tee trinken und denkt dran Rom wurde auch nicht an einem Tage erbaut
 
Zuletzt bearbeitet:

C4rp3di3m

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.073
#29
Anfang Q4 kaufe ich mir den Ripper+Brett, je nach Preis 64 oder 128GB DDR4 und zwei aktuelle Grakas.

mfg
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.459
#30
Also ich warte auf alle Fälle auf dem Threadripper (scheisse, ändert den Namen!).
Danach entscheide ich.

Egal. Habe noch Zeit.
Allerdings ist mein System gute 6 Jahre alt und es ist bereits das zweite Mainbord.
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.572
#31
Thread ausgegraben :D. Aufgrund von ein paar Problemen mit meinem jetzigen System werde ich im Spätherbst doch auf den 7900X upgraden. Zunächst heißt es warten auf das ASRock X299-ITX-Mainboard, das im September kommen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.572
#34
@Faultier: weiss ich doch :). Auf die VRMs kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Monoblock wie bisher gehabt.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.103
#35
Auch nach dem Threadripper-Release sehe ich keinen Grund zu wechseln, sondern bleibe bei meiner Aussage in Post #16. Wer derzeit einen 6-/8-/10-Kerner bereits hat, kann auch die nächste Zeit getrost problemlos damit überleben.

Mal noch ein paar typsiche Anwendungen, die gerne als Multi-Core fähig angesehen werden, wo aber ein Trugschluss ist:

- Photoshop: Braucht in der Regel 2, maximal 4 Kerne. Mehr bringt nichts, entscheidend ist immer noch der Single-Core Takt!

- Photomatix (ist ein Programm für HDR-Bilder-Erzeugung): Damit kann ich meinen 6-Kerner ebenfalls nicht auslasten. Performance hängt primär an der RAM-Geschwindigkeit

- Lightroom: Hier zählt nur Single-Core Performance, was sehr, sehr schade ist. Weder beim Import noch beim Export werden die Kerne ausgelastet, es bewegt sich im Bereich 30-60%.

- Skalierende Spiele wie AC:Unity, Battlefield 4, F1 2016: Ja, es werden mehr als 4 Kerne belastet, aber es ist nicht so, dass 6 oder gar alle 12 Threads zu 100% dicht sind.

- Videoschnitt mit PowerDirector 14: Im Workflow beim Schneiden von Videos hängt die Performance für die Effekte hauptsächlich an der GPU-Beschleunigung. Beim Export (finales Rendern eines Videos) werden meine 6C/12T wieder nicht zu 100% ausgelastet.

- Videotranscoding mit ffmpeg: Bei 10+ Kernen läuft das Programm in die Sättigung. Wenn man nicht gerade mehrere Videos parallel transcodieren muss, hat man davon auch hier keinen Vorteil.

Fazit: 6/8-Kerne CPUs sind nicht nur für Spiele mehr als ausreichend, sondern auch für die meisten Anwendungen, die man so zu Hause nimmt. Oftmals entscheidet doch noch der Takt über die gefühlte Geschwindigkeit. Dementsprechend bin ich froh, dass ich im Ernstfall doch deutlich über die 4 GHz hinauskomme. AMD muss man hier jedoch zugestehen, dass sie auch nicht dafür den Threadripper auf den Markt gebracht haben. Sie sagen ja, dass man gleichzeitig mehrere Anwendungen fahren lassen muss, um die CPU ins Schwitzen zu bringen, z. B. ein Spiel spielen, das dabei streamen und recodieren, während nebenbei noch eine virtuelle Maschine bedient wird. Mein Anwendungsfall ist das jedenfalls nicht ;) Schade eigentlich, ich würde gerne mal wieder mein System upgraden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.103
#37
Na, @Chesterfield, wie siehst Du die Sache jetzt 9 Monate später und nachdem Intel auch 6-Kerner im Mainstream hat? Welche Erfahrungen habt Ihr mit X299/X399 gemacht in den letzten Monaten?
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.459
#38
... das warten geht weiter.
Diesmal auf den Ryzen 7 2800X oder den TR 2900X
Hat sich also nicht viel geändert.... ;)


Falls die im April erscheinenden X470 Boards wirklich mehr PCI 3.0 Lanes bieten sollten wäre der AM4 Sockel für mich aber wohl erste Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.159
#39
Top