News Umsatz mit Musik-Downloads auf Rekordhoch

.t1mo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
332
#6
Der beste Download, kann eine gepresste CD mit Cover bzw. Booklet niemals ersetzen!
 

sh4De

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
118
#10
Die Leute die immer sagen "CDs sind besser, da hat man was zum anfassen"gehn mir aufn Sack. Ich finde CDs zwar auch besser aber man muss das nicht immer sagen
 

kingdodo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
474
#11
Es mag ja viele geben, die sagen, dass eine CD besser ist als eine Datei, ich eingeschlossen, aber in ein paar Jahren siehts doch anders aus, weil dann ist halt das "normal".

mfg. kingdodo
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.132
#13
Die wo am meisten laden werden die DJs sein kenne selber ein paar die so ihre Musik bekommen nur gibt es leider noch nicht alles ;)
 

cab.by

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.585
#14
@10) Ich find 'ne CD besser, die kann man anfassen.


Außerdem hat man ein Booklet, unkomprimierte Musik und ein schönes Cover :)
Von den Kosten her gibt es teilweise viele Sampler, die soviel günstiger sind als Musikdownloads und lass uns CD-Liebhaber halt. Wir stehen auf Qualität und für die paar Euro mehr pro Album ist es mir wert..


Ausnahmen sind einzelne Songs, die man anders gar nicht mehr bekommen kann.


Aber erst einmal müssen alle Labels und Artists auf den DRM-freien Zug springen und Musik mit mindestens 320 kbit/s anbieten.
Für einen Preis von 69 bis 99 Cent und es ist eine wirkliche Konkurrenz zur CD.


CDs kann man übrigens auch toll verschenken, wenn man jemanden eine gebrannte CD schenkt, denkt wohl nicht jeder daran, dass man Geld für ausgegeben hat *gg*
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
46
#15
Verlust durch Kopieren? Mit Glück 3 cent Pro Album, denn soviel kostet es eine CD mit Cover herzustellen. Wenn man sich die Beatells ansieht, ok heute ne graunvolle Band wer sich das anhört ist gleich ein Aussenseiter (Normal in unserer Gesellschaft) als die anfingen sagten die "Wir wussten nicht mal das Musik Geld kosten kann, sie ist einfach da für alle" dann unterschrieben die den Vertrag, der Manager hat 4/5 der einnahmen kassiert und es war denen egal, vorerst, aber der Vertragt geht heute noch, HEHE und Heute singt jeder der ein Maul hat hauptsache es bringt ordentlich Profit, was dabei gesungen wird ist egal, sogar wenns von jemand anderem stamm. Das Leute es Downloaden finde ich gut. Was tun die Stars mit der Kohle schon, 34 die gleichen Mercedese kaufen, eine Hundehütte bauen die größer als ne Villa ist. Kaffee für 3400$ kaufen Pro tasse und in Ihrem Privat jet Fliegen der 200,000$ die Stunde kostet.

Und wieso CDs? Es gibt schon Musik Läden da kann man sich Traks auf den iPod, oder MP3 Player laden, Legal!!!!!!!!!
 

aphroali

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
447
#17
@6 seh ich anders.

Booklet? Infos über meinen Interpreten find ich im Internet haufenweise. CDs habe ich seit Jahren nicht mehr, nehmen nur Platz weg und das Wechseln ist furchtbar umständlich. Die Vorzüge einer gut sortierten MP3-Sammlung sind einfach größer als das Gefühl, ein Stück beschichtetes Plastik in der Hand zu halten.
 

r31c01m

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
267
#18
Wow, finde ich schon erstaunlich:
Die Statistik zeigt auch, dass ein durchschnittliches Musikstück 1,76 Euro kostet; diese Preise bin ich nicht bereit zu zahlen.
Wenn ich mir zum Beispiel das Album "Meteora" bei Musicload anschaue, zahle ich für den Download 13 Euro; bei Amazon 9 Euro für die CD mit allem "drum-und-dran". Und mit DRM muss ich mich auch nicht rumschlagen.

Also irgendwie passt das nicht finde ich.
 

Deca

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
506
#19
Die Leute die sagen, dass sie lieber eine CD haben im Regal haben
(da man wenigstens was zum anfassen hat)
erinnern mich irgendwie an ältere Generationen.

Mein Opa fand Schallplatten auch besser als die CD auf den Markt kam.
"Das hat viel mehr Atmosphere"

Sein wir doch ehrlich, mit euch passiert genau dasselbe.
Ihr seid mit CD groß geworden und habt deshalb auch wahrscheinlich hunderte von CDs im Regal.

Ich muss sagen, ich bin ein großer Musikkonsument.
Und 1000 CDs ist für mich schon ein Minimum an Auswahl.

Es ist mir mittlerweile zu umständlich die alten CDs rauszukramen um nur ein! Album anzuhören.

Das muss heute z.z. gehn (ziemlich zügich).
Den Genre Ordner öffnen, den Anfangsbuchstaben meiner Band drücken und zack, hab ich mein gewünschtes Album.

Und unterwegs lauf ich mit meinem 10GB MP3 player rum.
Kein umständliches CD gewechsle / geschleppe mehr.

Wenn ihr weiterhin eure CDs bunkert müßt ihr euch nicht wundern, wenn ihr eines Tages aufwacht und die Zukunft verschlafen habt. :D
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
932
#20
@deca: Und das Gleiche kann man mit einer CD nicht auch machen (kein Kopierschutz vorausgesetzt)?
Einfach in den PC einlegen und schon kann man sie im gewünschten Format auf der Festplatte speichern und auf den MP3-Player schieben.

Zusätzlich hat man eben noch eine CD mit Booklet und Hülle im Regal stehen.
 
Top