News Starkes Wachstum bei mobilen Musik-Downloads

Bio-Apfel

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
851
Falsche Grammatik in der Überschrift. ;)

"starkes Wachstum mobiler Downloads" oder höchstens " Starkes Wachstum bei mobilen Downloads" ginge.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamefaq

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
6.457
Mhh ein logischer Ablauf Musik steigt, Klingeltöne fallen. Denn früher musten die Klingeltöne immer in einem eigenen Format (meistens Midi oder .amr) sein damit die Telefone sie abspielen konnten. Sprich sie waren "nachgespielte Melodien" die auch noch schlecht(er) klangen.

Mittlerweile spielt jedes Telefon Mp3 Files ab und kann diese auf Wunsch als Klingelton festlegen. Somit ist klar das die Musik die man hat oder die Files die man im I-net selbst mit dem Handy runterlädt eben als Mp3 File runtergeladen werden. Wodurch automatsich der Verkauf vom Musik und speziell der Kauf von Musik mit dem Handy steigt.
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Zitat von -273.15°C:

Genau wie die News, das die Anzahl Illegaler Downloads ja so Hoch ist und die arme Musikmafia den Hals nicht voll bekommt....äh Umsatzeinbrüche in minimum 2000 stelliger Höhe hinnehmen muß und der Ehrliche Käufer deswegen nur Castingshow Müll zu hören bekommt und mit immer mehr Kopierschutzmechanismen gegängelt wird.

Bei dem was die Musikmafia heutzutage abliefert, fällt mir nur das ein:

scheissfilme.jpg

(im falle der Musikmafia dann natürlich "Scheißmusik bleibt Scheißmusik" und mit Tokio Hotel auf dem Bild)
 
P

phelix

Gast
17 Millionen Euro nur durch Klingeltöne?!? Oh. Mein.Gott. Generation Jamba ist ja noch schlimmer als angenommen... allein dass der Durchschnittspreis bei 2+ € liegt. :freak:
 

Dario

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.286
Zitat von MrEisbaer:
(im falle der Musikmafia dann natürlich "Scheißmusik bleibt Scheißmusik" und mit Tokio Hotel auf dem Bild)

Auch wenn ich persönlich keine Chartmucke höre - Musik ist Geschmackssache und im Falle Tokio Hotel, mein ich sind das Musiker die von klein auf Musik gemacht haben. Das sind keine Casting Show Talente. Wobei selbst die in meinen Augen sehr viel Respekt verdienen.

Mich stört halt, wie mit solchen Menschen umgegangen wird. Nicht nur von der Musikindustrie sondern auch von angeblichen Fans.
 

SavageSkull

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
11.375
Ich finde das persönlich immer noch zu teuer und was mich am meisten stört ist, dass ich nur qualitativen Mist bekomme. Eine CD, da hat man erstmal was in der Hand, was eine hervorragende Qualität hat und ich kann Flacs, MP3s oder Oggs drausmachen, ja ich kann sogar das Lied nach Belieben zurechtschneiden, was bei den digital geschützten Downloads nur umständlich geht.
Das Angebot ist imho Schei*e.
Dennoch überrascht es mich, dass es überhaupt so ein großer Umsatz herrscht...
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Zitat von Dario:
Das sind keine Casting Show Talente. Wobei selbst die in meinen Augen sehr viel Respekt verdienen.

Wozu? die machen sich da Freiwillig zum Hansel, lassen sich nach Strich und Faden verarschen sowie Abzocken und jammern dann in den Medien, wie Böse die Castingshow doch war etc. pp.

Dazu fällt mir echt nur ein Lied ein --> Böhse Onkelz - Superstar
 

GDC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
640
Die Branche reagiert:

Es ist offensichtlich, dass der Musikmarkt stagniert. Höhere Preise pro Titel gefordert. Die Musik-CD verliert weiter an Boden, es besteht dringender Handlungsbedarf. Härtere Strafen für illegale Downloads.
/ironie
 

PiEpS

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
605
Wer bitte ist so "dämlich" und lädt sich Klingeltöne runter? Unglaublich das die damit immernoch 17 Millionen Umsatz machen.
 

Prof_Albert

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
224
Zitat von SavageSkull:
Ich finde das persönlich immer noch zu teuer und was mich am meisten stört ist, dass ich nur qualitativen Mist bekomme. Eine CD, da hat man erstmal was in der Hand, was eine hervorragende Qualität hat und ich kann Flacs, MP3s oder Oggs drausmachen, ja ich kann sogar das Lied nach Belieben zurechtschneiden, was bei den digital geschützten Downloads nur umständlich geht.
Das Angebot ist imho Schei*e.
Dennoch überrascht es mich, dass es überhaupt so ein großer Umsatz herrscht...

Naja, ich hab eigentlich auch was dagegen dass man "nur" mp3s kriegt und keine flacs.
Aber dann hab ich mir das überlegt, und ich genieße meine gekaufte Musik zu 90% als MP3 am Handy oder als MP3 im Autoradio.
Original-Audio-CDs bleiben eigentlich nur im Regal stehen.

Wenn ich also bedenke wie oft ich wirklich die bessere Qualität der CD "nutze", zahlt sich der Aufpreis (30-75%) nicht wirklich aus. Abgesehen davon haben MP3s einen kleineren ökologischen Fußabdruck und brauchen weniger Platz in der Wohnung.

Das einzige Problem das ich seh is das Backup. Wissende Benutzer können sich zwar helfen, aber der Großteil is das halt nicht. Aber das kriegen die Firmen mit den Clould-diensten ja vielleicht wirklich hin.
 
Top