Umstieg auf 64Bit+Speicheraufrüstung

Pz_rom

Captain
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
3.767
Salü,


bei meinen Laptop, werden nur 2,45 GB angezeigt. Ich denke, das die Intel Grafik, den Speicher frisst, leider weiß ich nicht, wie ich das runterstelle. Kann man nicht oder?

Maximaler Speicher: 1992 MB oder frisst die Externe Graka soviel? Ne 540M hab ich drinnen. Ach ja, es ist ein Sandy Bridge 2630QM drinnen

Meine Überlegung ist/war, das ich auf 64Bit und mir noch 4GB gleichen Speicher dazu kaufe.
Jetzt meine eigentliche Frage. Was ist der Unterschied zwischen 32Bit und 64Bit, das mit den Speicher ist mir schon klar. Wie schauts mit der Programmkompatiblität aus? Gibts da starke Probleme?


Lg

Muck
 

Seth666

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.792
nein.

Ich benutze seit 5 Jahren 64bit, da gibt es außer bei uralt Software, keine Probleme.
 

Pz_rom

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
3.767
Danke, kann man eigentlich den Speicher der Intel HD regeln?
 

Pz_rom

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
3.767
Im Bios kannst da nichts einstellen. Da bleibt mir doch wohl nichts anderes übrig als ein 64Bit Windows zu nutzen. Optimus ist für die Katz! Hätte mir nen alten kaufen sollen.

Lg

Muck
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.987
die Betonung liegt darauf, dass nur 2,45 GByte angezeigt werden. Nutzen kannst DU den rest ja auch, den holt sich Win schon wieder!

Natürlich ist es kein großes Problem auf 64 bit zu gehen, dann aber nur mit 8 GB da bei 4 der gewonnene Speicher vom Sys wieder gefressen wird. In der Realität wirst Du keinen Unterschied feststellen,d u hast den Speicher ja um ihn auch zu nutzen.
 

Pz_rom

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
3.767
Aha, das heißt also konkret, ich habe mit 64Bit und 8GB keinen Leistungsgewinn?
Normalerweise hat man den Speicher im BIOS manuell eingestellt. Bzw man konnte es.
Naja egal. Danke!
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.987
Es hängt halt wie immer von Deinen Anwendungen ab. Im Office/Internet Betrieb, brauchst Du nur in absoluten Ausnahmesituationen keine 8GB...
 

craxity

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.528
Nitewing: Das stimmt so nicht. Es kann nur genutzt werden, was angezeigt wird.
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.824
Bei gleichzeitiger Nutzung einer internen GRAKA und 4 GB Arbeitsspeicher, bringt eine Umstellung von 32 auf 64 bit recht wenig. Eigentlich gar nichts.

Weil sich dadurch der zur Verfügung stehende Arbeitsspeicher in der Höhe nicht verändern würde. Weiterhin wird es also auch bei einem 64 bit System bei 2,45 GB Arbeitsspeicher bleiben.

Vorteilhaft ist es, das bei einem 32 bit System und 4 GB Arbeitsspeicher, die GRAKA sich den Anteil des Speichers gleich von den vollen 4 GB abzweigt und den Rest erst Windows 7 zur Verfügung stellt.
Würde der Speicher für die GRAKA erst abgezweigt, nachdem Windows 7 gestartet wäre, würde der GRAKA Speicher von 3 GB nutzbaren Speicher auf einem 32 bit System abgezweigt werden.
Damit würden dem System also weniger Arbeitsspeicher als 2,45 GB zur Verfügung stehen.

Ein 64 bit System macht das gleiche. Zunächst wird der GRAKA Speicher von den installierten 4 GB abgezweigt. Es verbleiben 2,45 GB nutzbarer Speicher für Windows 7.
Es wird, wie man sieht, nicht mehr, als gegenüber einem 32 bit Betriebssystem.

Nutzt man aber mehr als 4 GB Speicher, sagen wir mal 8 GB, steht einem 64 bit Betriebssytem auch mehr nutzbarer Speicher zur Verfügung. >>> = 6,45 GB. Diese "zusätzlichen" 4 GB kommen also voll dem 64 bit Betriebssystem zu Gute.

Es lohnt also erst, wenn man mehr als 4 GB Arbeitsspeicher installiert hat, wobei jedes GB mehr als 4, dem 64 bit Betriebssytem zu Gute kommt.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Pz_rom

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
3.767
Eine Frage habe ich noch, eine Möglichkeit von 32Bit auf 64Bit zu konvertieren, ist nicht möglich?

Edit: Es ist eine Intel HD und eine Geforce 540M verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.824
Nein, gibt es nicht. Bei der Umstellung von 32 nach 64 bit MUSS neu installiert werden.
Übrigens : DDR 3 Speicher ist derzeit so günstig wie nie. DDR 2 Speicher so teuer wie nie.

Viele Grüße
 

Pz_rom

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
3.767
Die Festplatte muss aber nicht formatiert werden? Also, wenn ich es einfach drüber installiere und das alte manuell lösche, bzw ersetze.

Hast du ein Notebook mit einen Sandy Bridge Prozzi gesehn, das DDR2 nutzt?

Vielen Dank!

Lg

muck
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.824
Die Festplatte sollte formatiert werden, weil Windows 7 ansonsten die komplette "alte" Installation in einem Windows.old Ordner legen würde, - der dann einem so gut wie nichts mehr bringen würde. Es wäre zwar unter Aufwand möglich, den Windows.old Ordner wieder zu reaktivieren, doch wer braucht das ?

Lieber eine Imagesicherung des alten Systems anlegen.
Hast du ein Notebook mit einen Sandy Bridge Prozzi gesehn, das DDR2 nutzt?
Das mit dem DDR 2 RAM habe ich für alle geschrieben, sollte also nicht nur auf dich bezogen sein.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Pz_rom

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
3.767
Und den Ordner "Windows.Old" kann man nicht einfach löschen? Auf der Festplatte sind zwei Partitonen. Auf der anderen sind meine Gesamten Daten und Co.

Lg

Muck
 

Schildkröte09

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
6.824
Dieser Windows.old Ordner ließe sich auch löschen. Nur müßte man sich dann an den Nutzungsrechten zu schaffen machen, damit Windows 7 den löschen kann. Also etwas kompliziert. Oder aber aus einem LINUX Live System heraus löschen.
Für Windows 7 gehört der Windows.old Ordner dann eigentlich mit zum System.
 
Top