Umzug von einem Big Tower in größeres Case (mein Traum- Case)

Hagen_67

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.392
Hallo Leutz

jetzt wirds für den einen oder anderen vllt etwas merkwürdig. Ich habe ein Thermaltake Urban T81. Und ja, ich möchte ein größeres Case.
Was soll da rein, und warum so groß?

Ich möchte auf Dauer komplett auf WaKü umsteigen. Und ich möchte mein Sys ein bisserl in Szene setzen.
Aktuell habe ich einen 360er Radi für die CPU. Ein weiterer soll für die GPU im System einziehen.
Beide Radiatoren hätte ich gerne unten im Case, bzw. an der Seite. Der Deckel sollte frei bleiben. Würde diesen gerne in Glas haben um von oben das Sys zu sehen.
Jetzt habe ich mir das Thermaltake Core X9 angeschaut.
Im unteren Bereich bekäme ich ja das NT, einen 420er oder 480er Radi untergebracht. Zwei SSD's und eine HDD hätte Platz am MoBo-Tray. Dann könnte ich hinter dem NT immer noch einen 240er Radi unterbringen. Beide Radis würde ich liegend einbauen. Die Lüfter oben drauf und nach unten hin ausblasend. Damit würde kein Bodenstaub angesaugt werden. Neben dem NT wäre im Heck noch Platz für einen Lüfter und in der Front würde ich zwei 200er laufen lassen um in aller Ruhe Luft ins Case zu bekommen. Die Luft von den beiden Frontlüftern würden im MoBo- Bereich für eine gute und ruhige Kühlung der SpaWas, etc. sorgen und im unteren Bereich genug Luft an die Radis bringen.
Das sollte für eine sehr effektive Kühlung auch bei moderatem Übertakten von CPU/GPU reichen.
Den Deckel vom Case würde ich zum Bearbeiten weg geben. Dort sollte dann ein großer Ausschnitt rein in den ich dann eine Glasplatte legen kann.

Das Case ist mit seinen guten 50cm für nen Cube ja schon recht hoch. Meine Schreibtischplattenhöhe ist 76 cm Oberkante. Ich würde in die Tischplatte einen Glasausschnitt machen wollen unter dem das Case steht. Noch nen kleinen Sockel unter das Case und es ist genau unter der Tischplatte und man kann von oben auf die Komponenten schauen. Hier ergäbe sich eine weitere Frage. Gibt es AGB's, die man liegend verbauen kann? Denn die kämen dann besser zur Geltung.

Was bleibe noch zu tun? Die Front. Ich mag kein Mesh- Look. Mit ein paar Abstandshaltern würde ich eine gebürstete Aluplatte in schwarz vor das Mesh- Gitter schrauben. Ich denke 10 mm sollte reichen. man sieht das Mesh nicht mehr und die Frontlüfter können immer noch genug Luft von den Seiten her rein ziehen. Oben ist das Case ja ziemlich nah unter der Tischplatte, unten ist es egal. Die Seiten würde ich dann ggf. noch etwas anwinkeln lassen ( so denn möglich).

Achja. Bliebe noch zu erwähnen. An dieser Stelle ein fettes Danke an das ganze "blöde" RGB- Blinki- Blinki- Geschiss. Um das ganze gut in Szene zu setzen braucht es Licht. Aber ich brauche den PC auch um Bilder zu bearbeiten. und da würde das Licht von unten stören. Und Dank RGB- Steuerung könnte man das Case dann lichtlos schalten.

Jetzt meine Fragen zu diesem Ideen- Spiel. Denn mehr ist es noch nicht.
  1. Reicht eine Gesamt- Radiatorfläche von 720mm (ja, ich weiß, 720mm ist keine Fläche, sondern eine Länge, aber ihr wisst, was ich meine) um eine GPU und CPU mit moderatem OC zu kühlen. Dabei ist es wichtig, das im normalen Betrieb (Office, Surfen, Musik hören, Videos schauen) das Sys absolut silent ist. In dem Case würden halt ein 480er und ein 240er Radi zum Einsatz kommen. Der Weg wäre CPU - 240er Radi - 480er Radi- GPU- AGB- Pumpe - CPU

  2. Kennt/ hat jemand das Thermaltake Core X9. Wie schaut die Qulaität von dem Case aus? Hab halt keine Lust auf Rappeln und Klappern/ Scheppern aufgrund billiger Komponenten/ Materialien.

  3. Welche AGB's kann man "hinlegen"? Würde die gerne "oben" zwischen MoBo und Front vom Case verbauen.

THX für Eure Rückmeldungen
 
Zuletzt bearbeitet:

Hagen_67

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.392
Hey,
das Raijntek fällt aufgrund seines offenen Aufbaus raus. Der Preis wäre "relativ" wurscht. Für ein "perfektes" Case für ich auch gerne 300,-€ auf den Tisch legen. Ein wie oben beschriebener Umbau von Front und Deckel des Core X9 würde den Preis des selbigen definitiv in die Preisregion von 300,- und mehr treiben.
 

Trimipramin

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.145
Ein Caselabs-Gehäuse kommt nicht infrage? Schau mal hier vorbei, beim europäischen Generalimporteur. bzw. beim ehemaligen, denn leider gibt es Caselabs seit kurzem nicht mehr. :( Das macht es natürlich nicht einfacher das evtl. gewünschte Case überhaupt irgendwo zu erstehen, aber vllt. magst Du solche Herausforderungen ja... ^^
 

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
860
720mm sollten schon ausreichen, um das System kühl zu halten. Silent ist immer auch eine Frage der Entkopplung, gerade wenn du noch ne HDD einsetzen willst. Da ist das Mesh dann eher wieder schlecht hinsichtlich der Dämmung.
Ausgleichsbehälter gibt es einige, die auch liegend montiert werden können:
Von Bitspower zum Beispiel. Im Prinzip aber eigentlich alle, die auch eine Dichtung im Deckel haben.
 

Hagen_67

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.392
Hi Leudde
Danke für Eure Tps.
Muss ich erstmal durchlesen. Bin zwar etwas langsam, aber ich lese...
 

AthlonXP

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
919
ich würde ja gleich zwei kaufen von dem x9 case und sie stapeln :)
 

Hagen_67

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.392
Geht leider nicht. Zu hoch.
 

Hagen_67

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.392
@sr-71: Danke für den Link. Die dort genannten Minuspunkte sind für mich uninteressant. Ich hab kein Problem meine SSDs festzuschrauben. Dann vibrieren die auch nicht so, wenn sie loslegen ;)
Nein, im Ersnt ich verstehe dieses ganze "werkzeuglose Einbau"- Genöle nicht. Gut, wenn jemand seine Hardware mehrmals im monat ändert kann es Sinn machen, aber meist bleibt das Zeug doch wenigistens einige Monate da, wo es ist. ALso was soll's. Da zieh ich lieber ein paar Schrauben an, als das Risiko einzugehen, das am Ende irgendwo im Case was rappelt.
Und der nächste Minuspunkt mit den Lüftern ist für mich auch relativ uninterressant. Aber der Bericht hat mir nochmal nen kleinen Schubs zu diesem Case hin gegeben.

Morgen werde ich das Core X9 abholen. Bei den Caselabs habe ich keines gefunden, bei dem das Board liegt und das auch ansonsten groß genug wäre. Ich werde meine jetztige Hardware einfach einmal umziehen und dann weiter schauen. U.U. kommt dann alles wieder zurück in mein jetziges Case und der Cube wird dann in aller Ruhe angepasst.
Bin schon ganz gespannt auf das Case.

Ich bin nur gespannt ob die Materialstärke von 0,85mm bei der Casegröße ausreicht. Könnte mir vorstellen, das da die Seiten oder der Deckel anfangen könnten zu vibrieren.
Aber dem kann ja Abhilfe geleistet werden.

Ein paar andere Fragen hätte ich noch.
Da ich ja auch Arbeiten am Metal machen möchte. Icnzwischen gibt es ja auch richtig gute Metal- Kleber geben. Welcher wäre da zu empfehlen?
So würde ich für die Front z.B. einen Rahmen bauen, den ich vor das Mesh baue. Und darauf würde ich dann gerne eine Aluplatte (gebürstet) aufkleben. Schrauben wäre blöd, da man die ja sehen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hagen_67

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.392
Hallo
kurze Rückmeldung von mir. Das Case ist da und ich habe sogar noch ein Seitenteil geschenkt bekommen mit Tempred Glass. :D
Mann oh Mann Ich hatte gar nicht mehr im Kopf, dass so ein Umbau so lange dauert. Die WaKü habe ich erstmal 1:1 aus meinem alten Case übernommen, wie man sehen kann. Ich Eine suabere Verschlauchung gibt es dann, wenn die anderen Radis eingebaut werden. Dann kommen auch noch ein Durchflusssensor und ein weiterer Tempsensor dazu.

Eine der ersten Veränderungen am Case wird ein breiter Steg zwischen Front und Mainboardtray sein. Auf dem will ich dann den AGB setzen. Unten wird dann die Aquaero geschraubt. Ich möchte den oberen und unteren Bereich eigentlich weitesgehend trennen.
An der Stelle wo jetzt der 360er Radi liegt kommt dann ein 480er hin. Auf der anderen Seite vom Case, dort wo das Netzteil ist baue ich dann noch einen 240er Radi. Das sollte als Radi- Fläche für CPU und GPU ja ausreichen um einen Silent- Betrieb zu haben. Den Radi habe ich jetzt schon mal ausblasend nach unten hin eingerichtet. Ja, ich weiß, besser wäre kalte Luft von aussen anzusaugen, aber die Luft im Case wird ja gar nicht so warm und der 200er Front- Lüfter holt ja genug frische Luft rein. Und ich habe ein Staub- Problem weniger.
Hier schon mal ein erstes Foto vom Case.
CoreX9.jpg
 

Hagen_67

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.392
Auf der rechten Seite (wo der AGB ist) werde ich eine Platte einbauen. Zwischen der und dem MoBo- Tray werden eta 20mm Luft sein (damit ich die Schläuche gut von unten nach oben ziehen kann). (Im Bild rot skizziert)
Im unteren Bereich, wo jetzt der 320er Radi ist kommt ein 480er rein. Wird auch liegend verbaut werden und ausblassend. Der 360er kommt oben an das Lüftungsgitter der rechten Seite. Sollte der sich dann als zu klein erweisen, würde ich ihn später durch einen 480er ersetzen. (im Bild blau skizziert). Der Radi wird auch ausblasend sein.
Ich denke die beiden 200er in der Front werden genug frische, kalte Luft ins Case blasen ohne das man sie hört. Und die Luft im Case dürfte sich nicht allzu sehr aufwärmen. Auf diese Weise würde ich die Staubproblematik bei den Radis am meisten minimieren. Deswegen ausblasend.

Den AGBwürde ich oben auf die "rote" Platte setzen. Es ist der Eisbecher von Alphacool. Bin nur am überlegen, ob ich ihn stehend oder liegend verbauen soll.
Von unten an diese Platte kämen dann der Durchflusssensor und der Aquaero.

CoreX9_2.jpg
 
Anzeige
Top