Notiz Unity 2018: Demo zeigt Möglichkeiten der neuen Render Pipeline

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
7.933
#2
Beeindruckend! Ein paar mehr (technische) Infos zu den Möglichkeiten und verwendeten Techniken beim 3D-Rendering wären klasse gewesen.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.710
#3
Wow. Das sieht echt großartig aus. Quasi filmreif. Aber wer weiß wie viele 1080 Ti man dafür betreiben muss :D
 

ermel83

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
457
#7
Sieht schon toll aus ja, nur schade dass am Anfang wieder das Gras so wackelt als würde mindestens eine steife Brise wehen und die Schneeflocken trotzdem gemütlich zu boden sinken... trübt den sonst guten Eindruck ein wenig!
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
671
#8
Ich finde das sieht Hammer aus. Nur zucken so ab und an die Blätter mal zu stark. Generell sehr eindrucksvoll. Bin gespannt, wann man sich das Runterladen kann und wie groß der Spaß dann ist.
 

lowkres

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
419
#9
Wow das ist echt beeindruckend. Sieht besser aus als die Unreal Engine 4 und die Frostbite-Engine. Hoffe das bald Spiele in so einer Grafikpracht erscheinen. :D
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
18.778
#11
feine Engine, sicher lässt sich mit vielen Engines heute erstaunliche Grafik hinzaubern nur wird man die so vermutlich nie sehen - weil der Aufwand des Leveldesigns astronomisch ist. Man muss doch nur diese Demo mal hernehmen. Wenn man viel Zeit für wenig Abschnitte hat kann man sowas machen, aber nicht in einem kompletten Game. Da müsste man was Generieren können und bis das diese Qualität erreicht...
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.529
#13
"Die grässer Wackeln mir zu Krass"
"Die Blätter Wackeln zu hart"
"Das gras fällt nicht so toll mit dem Wind"

.... Jungs...
First World Problems...
oder nich?

Aber... Meckern is ja das Beste Hobby :evillol:
Is aber auch echt hohem Niveau...

Achso und vor 2020 sind nur 2-3 Spiele Verfügbar die eine "solche" Grafikqualität in Etwa darstellen.
Dafür reicht auch eine 1080ti / Vega 64 für FHD mit Schieberegler nach Rechts.
 
Zuletzt bearbeitet:

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.452
#14
Sieht echt fotorealistisch aus. Bin beeindruckt. Endlich mal eine Szene, die UE4 das Wasser reichen kann. Aber wie schon ein Vorredner gesagt hat, wird man es in diesen Details wohl nicht so bald in einem Spiel sehen, weil das soviel manuelle Arbeit ist. Außerdem dünkt mir das Video ruckelt leicht. Als ob diese Szene die Engine aufs Extremste strapaziert. Wär interessant, wenn man das runterladen könnte und interaktiv durchwandern... einfach nur mal um zu sehen, wie gut oder schlecht es läuft.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.762
#15
"Die grässer Wackeln mir zu Krass"
"Die Blätter Wackeln zu hart"
"Das gras fällt nicht so toll mit dem Wind"

.... Jungs...
First World Problems...
oder nich?
Naja ich würde behaupten, dass das ganze durch das permanente Wackeln etwas an Immersion verliert.

Wenn das Gras oder die Äste mal auch für einen Moment stillstehen würden und/oder in einer anderen Frequenz wackeln würden, würde das ganze definitiv nicht so auffallen.
 

Piep00

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
85
#16
Jap, das Wackeln der Blätter zerstört die ganze Szenarie, in meinen Augen. Ob nun First-World-Problems oder nicht, aber zufällig geht es ja gerade um das Thema. Das hat auch "The Witcher 3" für mich kaputt gemacht.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.517
#17
@aivazi: Hast du The Witcher 3 gespielt? Da würde ich auch meinen, dass es alles etwas zu sehr wackelt im Wind, aber mich stört es nicht und es ist bzw. wirkt immer noch fantastisch.

@Topic: Unity ist schon eine tolle Engine mit der man relativ fix etwas auf den Schirm bekommt, auch in 3D. Daneben hat man C# als Programmiersprache die sich prima eignet. Auch für VR soll man mit Unity ja recht gut selbst etwas hinbekommen, da will ich die Tage auch mal etwas testen.
Wenn die Engine dann grafisch auch noch aufgebohrt wird ist das ja klasse. Ich wusste bis gestern z.B. auch nicht, dass Escape From Tarkov in Unity gebaut wird, einfach weil ich es anhand der Grafik überhaupt nicht vermutet hätte.
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
7.837
#18
Nun, dass, was die Grafik so opulent wirken lässt, sind die vielen Boden-Details. Das wurde unter Garantie mittels Photogrammetrie erzeugt - und ist auf diese Weise auch mit so ziemlich allen anderen aktuellen (und teils weniger aktuellen) Engines machbar - nur eben extrem aufwendig und wird daher nur seltenst genutzt. Außerdem hat man das Problem, dass man zumindest "Teile" seiner Welt vorher schon mal real bauen muss ;)

Alles, was nicht auf Photogrammetrieverfahren beruht, sieht einfach "nur" gut aus. Aber auch kein Aha. Ganz abgesehen davon, dass man es natürlich niemals in der Qualität flüssig auf den Bildschirm bekommt. Das ganze Endet dann so ein wenig wie der "Crysis"-Effekt. Am Anfang lautes Gestaune, wie geil das doch aussieht. Flüssig bekommt man es in dem Detailgrad jedoch nie zu Gesicht. Wenn es dann 8 Jahre später mit "Mainstream"-Hardware auch irgendwie flüssig wiederzugeben ist, sieht man plötzlich, dass es doch nicht mehr so hübsch wirkt. Und man schämt sich, dass man es damals als "fotorealistisch" bezeichnet hat.

Erinnert sich noch jemand an die fotorealistische Grafik von Crysis 1? *hust* ... googelt mal.Nicht mal das aktuelle Crysis ist "fotorealistisch" ... aber man lässt sich halt schnell einlullen ;) Irgendwann stumpft man aber ab und sieht alles ein wenig realistischer ^^
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.439
#19
Krasse Sache, was diese Engine so alles kann. Zu meinen Galaxy S1 Zeiten kannte ich diese Engine, nur als eine für Handygames. Und jetzt sowas. Alleine Escape from Tarkov Zeigt ist ja ein konkretes Beispiel, was diese Engine zu leisten vermag, auch wenn ich es momentan nicht auf vollen Details spiele, ist Tarkov einer der bestaussehendsten Shooter die es momentan gibt.
 

Moriendor

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.639
#20
Jap, das Wackeln der Blätter zerstört die ganze Szenarie, in meinen Augen.
Dürfte mit der Unity Engine direkt aber nichts zu tun haben. Wie immer bei Vegetation in Spielen wird dies vermutlich an der Speedtree Middleware liegen.

Im Übrigen würde ich so ein Promo-Video nicht überbewerten. Es gibt von jedem Engine-Hersteller entsprechende photorealistische Demos. Letztlich muss in einem Spiel aber mehr als nur Grafik gerendert werden und dann muss der ganze Krempel auch noch auf Toastern wie den Konsolen laufen.
Was dann von der theoretisch darstellbaren Pracht übrig bleibt, wird man abwarten müssen.
Zudem hängt ja auch immer viel von der "art direction", also den individuellen künstlerischen Fertigkeiten eines Entwicklerstudios, ab.

Dennoch schön zu sehen, dass es bei Unity vorwärts geht. Hoffentlich bekommen die das mit dem Hardwarehunger nun auch besser in den Griff. Was mich bei Unity-Titeln bislang öfter mal gestört hat, ist die Tatsache, dass die GPU oft sehr stark bis hin zu voll ausgelastet ist, obwohl das Spiel eigentlich kein Grafikfeuerwerk abfackelt.
 
Top