Unmotivierte Neustarts in Windows XP Pro?

Essigeimer

Ensign
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
Hi,


ich hab seit einigen Wochen ein etwas merkwürdiges Problem, es hat seitdem eigentlich keine Hard- und Softwareupgrades gegeben, außer gewöhnliche Windows Updates.

Im laufenden Betrieb startet mein System völlig ohne Fehlermeldung auf einen Schlag komplett neu, also ohne Einfrieren etc., plötzlich ist alles schwarz und ich sehe wie sich das Bios meldet, also der Bootvorgang komplett neu startet.

Merkwürdigerweise passiert dies nichtmal in Stresssituationen, sondern wenn ich einfache Browserfenster offen habe, eine E-Mail oder irgendetwas stinknormales ohne gerade eine neue Anwendung zu öffnen.

An der Temperatur kann es nicht liegen, habe Gehäuselüfter und die Temperatur von Graka, CPU und Innenraum im Allgemeinen wird überwacht.

Meine Hardware: PIV 3,2GHz, Leadtek Winfast 6600GT (AGP), 1024MB Samsung DDR RAM, Soundblaster Audigy 2, SOYO Mainboard, Insgesamt ca. 700GB auf 4 Festplatten (Samsung u. Maxtor), DVD-ROM, CD-Brenner.

In meiner Ratlosigkeit hab ich sogar schon Steckdosenleiste und angezapfte Steckdose getauscht, man weiß ja nie..

Hat jemand eine Idee wo der Fehler liegt? Bin für jeden Hinweis dankbar :)
 

darklord_pz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
286
also neu start so als ob du reset gedrückt hast?
bei mir passierte so was als ich noch schwaches netzteil hatte. das NT konnte einfach nicht genug strom liefern und das ganze system resetete. was für netzteil hast du? und vor alem hast du noch irgendwelche hardware angeschlossen bevor es lossging?
oder OC-en versuche? :freaky:
 

Essigeimer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
Stimmt, das mit dem Reset Knopf ist eigentlich ein viel einfacherer Vergleich, danke ;)

Das war nämlich auch meine erste Idee, aber ich zu sitze weit von diesem entfernt um aus Versehen ranzukommen und auch sonst stimmt mit dem Anschluss des Resetknopfes alles.

Hm, mein Netzteil ist 350W, hab eigentlich damals sogar viele Tests gelesen um eine gute, zuverlässige Marke zu erwischen (Weiß leider im Moment den Namen nicht mehr, müsste ich nachsehen).

Was aber sicher ist, seit den Fehlern habe ich nichts an der Hardware geändert, kann es sein, dass das Netzteil einfach nachlässt? :rolleyes:
 

.mojo

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
13.023
Würde jetzt auch am ehesten auf das NT tippen. Hast du ein anderes NT da, um es mal zu tauschen, und zu testen, obs dann geht?`Ansonsten mal allen kram abhängen, wie zb: alle optischen Laufwerke, USB Geräte, Festplatten, die nicht das System beinhalten, etc. Also nur das nötigste: Board, Proz, Graka, RAM...
 

Essigeimer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
Das mit dem Abhängen ist wohl keine ganz zuverlässige Möglichkeit, da der Fehler auch oft mal eine oder zwei Wochen garnicht auftritt.

Netzteil zum Tauschen hab ich leider nicht, aber da ihr euch ja recht sicher seid, werde ich einfach mal auf Verdacht ein Neues kaufen und hoffen, dass es dann keine Probleme mehr gibt.

Hat jemand gerade mal einen Vorschlag für ein wesentlich stärkeres Netzteil als die momentanen 350W? Leise soll es allerdings auch sein..
 

rolarom

Newbie
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
7
Also ich hatte so etwas auch schon mal.

Es lag daran, daß ich wohl irgendeinen Dialer/Trojaner (was weiß ich) eingefangen hatte, der irgendwie den CAPI Treiber für ISDN manipuliert hat. Ich habe zwar DSL, aber hatte noch die Programme drauf um meine TK-Anlage zu dressieren.
Seitdem ich alles deinstalliert habe was mit der TK-Anlage zu tun hat, ist Ruhe.

Gefunden habe ich dies mit dem MS-Windows Debugger (kann man runterladen). Das Programm mal laufen lassen und nachsehen, was so gefunden wird.

Viel Erfolg
RolaRom
 

.mojo

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
13.023
Hmm,.also ich wär jetzt nicht so voreilig, was das mit dem "Neues Netzteil kaufen" angeht. Es *könnte* daran liegen, muss aber net.
Aber wenn du sagst, dass es auch mal 2 Wochen nicht vorkommt, is das mit dem "alles unnötige rausnehmen" wirklich nicht die beste Idee...
hm... Hast du denn auch ISDN oder so, um den Tipp von rolarom mal in Erwägung zu ziehn? Probier das mal...
 

Ste_Ett

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
410
Rechte MT auf Arbeitsplatz
Eigenschaften
Erweitert
Bei "Starten und Wiederherstellen" auf Einstellungen
Haken bei "Automatisch Neustart durchführen" ausmachen
 

Essigeimer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
209
Das automatisch Neustarten war an, ist wohl bei irgendeinem Windowsupdate zurückgesetzt worden. Schon erstaunlich, dass er da nichtmal eine Warnmeldung o.ä. bringt.

Was mich allerdings noch etwas stutzig macht, eigentlich müsste es ja wie beim manuellen Neustart zumindest der Screen des Herunterfahrens bzw. die wenigen Sekunden normale Verzögerung geben, der Neustart kommt ja wie beschrieben genauso schnell wie bei Drücken des Reset-Knopfes..

Aber ich hoffe einfach, dass die beschriebene Einstellung Schuld war und warte ab, Danke :D
 
Top