USB Stick partitionieren mit OpenSuse unter VirtualBox

Erbsenkönig

Lt. Commander
Registriert
Jan. 2008
Beiträge
1.437
Hallo,

ich möchte einen USB Stick in 3 Partitionen einteilen(ext2,swap,ext3).Diese Partitionen werden benötigt,damit ich Enigma(Linux;))auf meinem Sat-Receiver installieren kann.Dazu habe ich mir die Live CD von Open Suse(KDE 4.3)heruntergeladen und boote damit in Virtual Box.Nun stehe ich vor der Aufgabe,den USB Stick(Corsair Flash Voyager)in Linux einzubinden(denke dass nennt sich mount;)).Ich hab leider nichts entdecken können,weswegen ich hoffe,dass mir hier geholfen werden kann:D

Gruß
Erbsenkönig
 
Wenn du wirklich eine Live-Version von openSuse geladen hast, dann solltest du eher deinen Rechner davon booten lassen. VirtualBox und USB-Geräte lassen sich nur sehr mühsam zur zusammenarbeit überreden.

Wenn du deinen Rechner mit dem Live-System bootest, sollte der USB Stick automatisch gemounted werden (wenn nicht, in einer Konsole "dmesg | tail -20" eingeben und schaun wie der Stick denn benannt wird). Dann einfach den Stick mit QParted (oder GParted, jenachdem...) formatieren. Musst aber aufpassen auch wirklich das richtige Gerät erwischt zu haben!
 
Ich hab in Virtual Box schon nach Gparted gesucht,jedoch nichts gefunden(nur einen "Expert Partitionierer").Ich probiere mal den Befehl in Virtual Box aus;)

Danke für deine Antwort!
Ergänzung ()

uwe-b schrieb:
Warum nimmst du nicht direkt die Live-CD von GParted?

Weil ich mir damit schon einmal übelst das System geschrottet habe....:evillol:

EDIT:Habe dsmeg im Terminal(hoffe,dort bin ich richtig) eingegeben und es kommt als Meldung:"bash:dsmeg: command not found"
 
Zuletzt bearbeitet:
Keine Ahnung wie man sich bei einer Live-CD das System schrotten kann...?
Nachdem du warscheinlich KDE als Desktop hast, wirst du nach QParted suchen müssen.

Und "dsmeg" gibt es nicht ;) Musst du schon "dmesg | tail -20" machen.

Aber wenn du unbedingt VirtualBox verwenden willst, dann schalt mal den USB Controller in den Settings ein, such deinen Stick aus der Liste und trag ihn in den Filter ein. Musst dich ein wenig damit spielen bis der Stick wirklich im virtuellen System ankommt (kann sein dass du oft Fehlermeldungen bekommst von VirtualBox selbst wie "device is busy" etc...)
 
Ups:DIch probiere es noch mal;)Danke für die Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben