News Verax-Lüfter für Prescott sorgt für Ruhe

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.538
Der für leise aber auch verdammt teure Kühlsysteme bekannte Hersteller Verax hat jetzt seinen neuen Kühler Polargate 775 vorgestellt. Der schwäbische Hersteller produziert den Polargate in einer Aluminium- und in einer Kupferversion.

Zur News: Verax-Lüfter für Prescott sorgt für Ruhe
 

P4H

Ensign
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
201
Ok 40 ... 50 Euro für nen Kühler ... aber 119 € =?=
Und die Jungs verkaufen auch noch was ? Nicht übel ...
 

ThePikeman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
127
Naja, wenn die Leistung mit einer Wasserkühlung konkurrieren kann und ähnlich leise ist, dann halte ich das für eine echte Alternative. Bei einer Wasserkühlung hat man dann ein großes Kühlelement im Raum stehen oder sie hat auch einen Lüfter, der wieder auf die Lautstärke geht.
 

-Maverick-

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.269
Du scheinst das Teil ja schon getestet zu haben, oder wie kommst du darauf?
Evtl. lohnt es ja auch nicht für ein paar °C 100€ mehr für eine Wakü auszugeben.
 

Swordmaster

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
844
@6: Aber damit hast du dann eine komplette Kühllösung für deinen PC -> CPU, GraKa, MoBo und ggf. auch das Netzteil :)
 

czuk

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
95
Verax steht für mich für:
- schweine-teure Kühllösungen bei:
1) vergleichbarer Lautstärke konventioneller 15-Euro Kühler
2) kaum besserer Kühlleistung als konventionelle 15-Euro Kühler.

Frage mich echt, womit die ihr Geld verdienen, vielleicht mit dem Hype?
 

-Maverick-

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.269
Zitat von Swordmaster:
@6: Aber damit hast du dann eine komplette Kühllösung für deinen PC -> CPU, GraKa, MoBo und ggf. auch das Netzteil :)
Das wäre ein Argument, wenn ein Nexxus Graka-Kühler nicht schon 70€ kosten würde.
Aber da sich das Teil wohl eh nie einer hier kaufen würde ist die Diskussion recht sinnlos!
 

Blind Fish

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.139
Der Freezer von Arctic Cooling kostet um 20-30 € und ist mit seinen Heatpipes effektiv und sehr leise.

Ich verwende den für Prescott 3,4 GHz (1,2 Sone) und Northwood 3,4 GHz (1 Sone).
Der Prescott läuft damit extrem viel leiser als mit dem Boxedlüfter (5,4 Sone) und 12 Grad Kühler.
Der Nothwood ist ja schon von Haus aus kühler, so das der Freezer in diesem Rechner bei mir auf 7 Volt läuft und unter Windows mit 35 Grad.

Arctic Cooling gewährt eine Garantie von 6 Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beckz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.764
Ich setze ausschließlich Verax Lüfter bei mir ein. Habe alles durchprobiert von Papst bis CoolerMaster usw......

Bei mir sind keine Festplatten im Gehäuse. Nur 4 Verax Lüfter. Graka läuft mit Heatpipe. Somit "höre" ich nur die Lüfter. Naja ich höre eigentlich nix. Die Verax sind nicht hörbar.

Alle anderen getesteten Lüfter "surrten" leise und erzeugten Schwingungen, die an mein Gehäuse übertragen wurden.

Ich finde die Lüfter klasse. Absolute Perfektion made in Germany. Strömungstechnisch auch sehr durchdacht. Große Schaufelräder->hoher Volumenstrom dennoch kompakte Bauweise dank der verbogenen Blätter.

Was will MANN mehr. Wasserkühlung brauch ich nicht. Den Wärmetauscher müsste ich auch kühlen->Wieder Lüftereinsatz.

Ich finde sie sind das Geld wert :)
 
Zuletzt bearbeitet:

DiamondDog

Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
2.792
@ 2)

eine vernünftige Wasserkühlung wist du unter 200€ nicht finden.

und diese all in one systeme kannste knicken die sind meistens sogar schlechter als ein guter Luftkühler der nur ein Bruchteil dessen kostet
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.559
Irgendwie trau ich den Plastikhaltern an diesem Lüfter oder allen 775 Lüftern nicht ganz, hier aber besonders, da das Kupfer Teil mehr als 1 KG wiegt... :rolleyes: :(
 

balla balla

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
826
...arbeitet nach dem Prinzip des thermischen Gegenstroms.

Bahnhof, dachte ich zuerst und hab schon an meinem Verstand gezweifelt,
weiß doch jeder was ein "thermischer Gegenstrom" ist...nur ich nicht.

Die Erleuchtung kommt sogleich wenn man, "thermischer Gegenstrom" -verax, in google eingibt,
aha das ist nur eine Marketingerfindung von Verax. <schweißvonderstirnwisch>

Egal, hauptsache es ist ein schöner, leiser, kühler Kühler :)
 

AlanMozilla

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
526
Der gleiche Kühler aber für sockel 478 und 939 würde in der ct 24/04 getestet.
Auf dem Intel Sockel mit Prescot CPU hat er für die Geräuschendwicklung ein minus kassiert.
Auf dem AMD System sahs besser aus weil der auch leichter zu kühlen ist.


Zitat: "Der Polargate 478 nutzt das selbe Gegenstrom-Kühlprinzip wie die AMD 64 Version
arbeitet aber notgedrungen lauter. Zur sicheren Kühlung unseres Prescotts mussten wir den
Dip Schalter auf maximale Leistung stellen. Unter Vollsat und 38° Lufttemperatur im inneren des
Gehäuses reichte die Leistung aber selbst dann nicht mehr ganz aus. Der Prescott CPU drosselte
sich aber noch nicht. Möglicherweise könnte die teurere Kupferwersion des Kühlers die 2° C
noch herausholen. "
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.528
Was solls ?
Hab für meinen Swiftech MC462 damals auch schon 200DM gezahlt, war teurer als die CPU da drunter ;)
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.949
Es ist wzar eine Weile her, mich intressiert es sehr ob jemand sich diesen Kühler gekauft hat oder benutzt?
Der Kühler ist Schweineteuer, sogar teurer als die WaKü Set Thermaltake Big Water.
Aber irgend einen Grund müssen Sie ja haben.

Als Merketing wird das Thermaische Gegenstrom beschrieben u.a.
 

siyah

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
631
Also ich kann nur sagen bei meinem Presso der mit 4,2Ghz läuft kommt glaube ich auch dieser
Luftkühler nicht mit habe im Leerlauf zwischen 35-38°C Vollast 45°C(Wakü).
Und über 100€ glaube das ist die Sache nicht wert.Der Artic Freeze ist günstig und gut.
Aber mir hatte er auch nicht viel gebracht die 4,2Ghz bei Vollast packt er auch nicht hatte ca.60°C drauf.

Und ich muß sagen wenn es für den 775 Sockel ist haben die meisten EO Stepping die Pressos
brauchen weniger V-Core also auch weniger Hitzeentwicklung.Außer der 3,60Ghz (560)ist auch ein Hitzkopf die anderen sind besser.

Aber es muß natürlich jeder selber wissen wo er mit den € bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top